Magdeburger Telemann-Festtage mit Besucherrekord beendet


22.03.10 -
Magdeburg - In Magdeburg sind am Sonntag die 20. Telemann-Festtage mit einem Besucherrekord zu Ende gegangen. Es kamen 8000 Besucher aus dem In- und Ausland, wie die Veranstalter zum Abschluss mitteilten. Die Festtage standen unter dem Motto «spielräume. HofMusikStadt» und stellten seit 12. März Georg Philipp Telemanns (1681-1767) Wirken im Spannungsfeld zwischen höfischer Musikkultur und städtischem Musikleben vor.
22.03.2010 - Von Agentur ddp, KIZ

Mit dem Georg-Philipp-Telemann-Preis der Landeshauptstadt Magdeburg wurde in diesem Jahr der britische Violinist Simon Standage geehrt. Der mit 2500 Euro dotierte Preis wurde zum 24. Mal für hervorragende Leistungen bei der Interpretation, Pflege und Erforschung von Leben und Werk des Komponisten Telemann verliehen. Telemann wurde in Magdeburg geboren.

Die 21. Magdeburger Telemann-Festtage sind für den 9. bis 18. März 2012 geplant.