Musiker kritisieren Sparvorschläge für Theater in Rheinland-Pfalz


07.09.16 -
Der Landesmusikrat Rheinland-Pfalz hält die Sparvorschläge des Steuerzahlerbundes für die Theater in Rheinland-Pfalz für verfehlt. Den Eindruck zu erwecken, die Fördermittel des Landes versickerten in der Fläche, sei eine „böse Diskriminierung der Kulturarbeit im ländlichen Raum“, teilte der Verband von Orchestern, Chören und Ensembles am Dienstag in Mainz mit.
07.09.2016 - Von dpa, KIZ

Der Bund der Steuerzahler hält die Finanzierung für reformbedürftig. Er hatte das städtische Theater Trier als Beispiel genannt, das 2015 ein Minus von 1,3 Millionen Euro machte und vom Land gefördert wird. Intendant Karl Sibelius hat inzwischen einen kaufmännischen Direktor an der Seite.

 

Das könnte Sie auch interessieren: