Musikfest in Chemnitz und Chorfestival in Zwickau eröffnet


10.05.13 -
Chemnitz/Zwickau - Mit einer festlichen Gala ist am Donnerstagabend in der Stadthalle Chemnitz das 5. Deutsche Musikfest eröffnet worden. «Wir freuen uns auf vier Tage voller Musik und viele spannende Begegnungen», sagte Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD) zur Begrüßung. Die Sächsische Bläserphilharmonie und das Bundesjugendblasorchester sorgten unter anderem mit Werken von Wagner, Händel und Verdi für einen stimmungsvollen Auftakt.
10.05.2013 - Von Agentur-dpa, KIZ

Schon zuvor waren tausende Menschen in der Innenstadt unterwegs, wo auf mehreren Bühnen musiziert wurde. Nach dem Eröffnungsgottesdienst am Vormittag folgte mit der Großen Familiengala mit Liedermacher Gerhard Schöne der erste Höhepunkt des Festes.
Bis zum Sonntag treten in Chemnitz rund 15 000 Musiker aus mehr als 300 Vereinen auf. Die Stadt erwartet bis zu 200 000 Gäste. Auf dem Programm stehen 315 Veranstaltungen und Konzerte, zumeist Blasmusik, aber auch klassische Konzerte, ein Familiensingen oder Jazz. Den Schlusspunkt setzen ein Abschlusskonzert mit rund 3000 Beteiligten und ein Umzug durch die Stadt mit etwa 4000 Musikern.

In Zwickau standen am Donnerstag zum Auftakt des 18. Deutschen Chorfestivals junge Sänger bei einem Gesangswettbewerb auf der Bühne. Beim großen Eröffnungskonzert einen Tag später erklingt die Carmina Burana von Carl Orff - gesungen von 190 Sängern aus 4 Chören. Unter der Überschrift «Lichter.Schatten.Horizonte» werden bis zum Sonntag bei 11 Chorkonzerten mehr als 1000 Sänger von 26 Chören aus Deutschland zu hören sein.
  

Das könnte Sie auch interessieren: