Nadège Rochat gewinnt 1. ProCello-Wettbewerb „Concorso La Cellissima“

20.12.13 -
Mit bravouröser Leistung und glänzender Virtuosität hat die 22-jährige Schweizerin Nadège Rochat beim erstmals ausgetragenen ProCello-Wettbewerb „Concorso La Cellissima“ an der Kölner Hochschule für Musik und Tanz.den Jurypreis, den Publikumspreis und den Sonderpreis der Jury für das beste Pflichtstück gewonnen.
20.12.2013 - Von hdg, KIZ

Nadège Rochat überzeugte eindrucksvoll sowohl die hochrangige Jury, als auch das Publikum mit herausragender Musikalität, differenziertem Stilempfinden und mit hohem, instrumentalen Können. Mit der im Wettbewerb geforderten Moderation erläuterte sie ihr Programm auf eine sehr charmante, kreative und ansprechende Weise.

Sie spielte zunächst die „Fantasie über Kleinrussische Lieder“ op. 43 von D. Popper (Pflichtstück) und die Sonate von C. Debussy mit dem Pianisten Florian Noack. Danach setzte sie mit dem Gitarristen Rafael Aguirre das Programm fort mit eigenen Bearbeitungen für Cello und Gitarre: „Habanera“ von M. Ravel, Spanischer Tanz aus der Oper „La vida breve“, und dem berühmten „Libertango“ von A. Piazzolla.

Der von Prof. Maria Kliegel ins Leben gerufene Wettbewerb richtet sich an Studierende der HfMT Köln.
  

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese von Menschen zu lösende Aufgabe ist zur Vermeidung von Spam-Inhalten leider notwendig.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Ähnliche Artikel