Offener Brief an Merkel für inhaftierte Künstler in der Türkei


08.11.16 -
Berlin - Unter Federführung der Berliner Akademie der Künste haben zahlreiche Kulturinstitutionen in einem offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) appelliert, sich für die sofortige Freilassung der inhaftierten Kulturschaffenden in der Türkei einzusetzen.
08.11.2016 - Von dpa, KIZ

 

«Wir fordern die Bundesregierung nachdrücklich dazu auf, so zeitnah wie möglich dieser verheerenden Entwicklung in der Türkei mit hohem politischen Druck entgegenzuwirken», heißt es in dem Schreiben.

Zu den Unterzeichnern gehören neben der Akademie etwa der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, die Frankfurter Buchmesse, das Berliner Künstlerprogramm des DAAD, das Deutsche Theater, der Hauptstadtkulturfonds und das Berliner Haus der Kulturen der Welt. 

Derzeit würden in der Türkei Menschenrechte und Demokratie in einer beispiellosen Verhaftungswelle von bekannten Journalisten, Autoren, Wissenschaftlern und Oppositionellen fundamental angegriffen, schreiben die Unterzeichner. «So wird die beidseitige kulturelle und gesellschaftliche Aufbauarbeit von Jahrzehnten in wenigen Monaten zerstört.»