Orchestervereinigung hebt Bedeutung der Kultur hervor

19.05.17 -
Anlässlich des Welttags der kulturellen Vielfalt am 21. Mai betont die Deutsche Orchestervereinigung die Bedeutung von Kultur für die gesamte Gesellschaft. „Kultur schafft Freiräume für Denken und Experimentieren. Damit gehört sie zu den wichtigsten Motoren der gesellschaftlichen Entwicklung“, sagt Gerald Mertens, Geschäftsführer der Deutschen Orchestervereinigung.
19.05.2017 - Von PM-DOV, KIZ

„Voraussetzung dafür ist neben der grundgesetzlich garantierten Freiheit der Kunst auch ihre Vielfalt. Und unsere Kulturlandschaft gehört weltweit zu den vielfältigsten; beispielsweise verfügt Deutschland über die weltweit höchste Theater- und Orchesterdichte.“

Auch deshalb will Deutschland im Frühjahr 2018 seine Orchester- und Theaterlandschaft für die internationale UNESCO-Liste des Immateriellen Kulturerbes nominieren. Das Dossier wollen Bund und Länder im Frühjahr 2018 bei der UNESCO einreichen. Über die endgültige Aufnahme wird der Zwischenstaatliche Ausschuss zum Immateriellen Kulturerbe 2019 entscheiden. Bereits Ende 2014 hatte die Deutsche UNESCO-Kommission die Orchester und Theater in die bundesweite Liste des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

Orchester und Theater pflegen nicht nur eine jahrhundertealte Tradition. Seit Jahren machen viele auch mit innovativen Projekten Schlagzeilen. „Orchester sind außerdem Vorreiter und Vorbilder für gelebte Integration in Deutschland“, sagt Mertens. „In einem Klangkörper spielen Musikerinnen und Musiker aus bis zu 30 Nationen gemeinsam. Das läuft wie in anderen Bereichen nicht immer konfliktfrei, doch unterm Strich ist die Multinationalität eine absolute Erfolgsgeschichte.“

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese von Menschen zu lösende Aufgabe ist zur Vermeidung von Spam-Inhalten leider notwendig.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.