Produktive Zusammenarbeit – Ruzicka bleibt bis 2012 Leiter der Münchener Biennale


07.10.08 -
München (ddp-bay). Der Komponist und Musikmanager Peter Ruzicka bleibt bis 2012 Leiter der Münchener Biennale für zeitgenössisches Musiktheater. Dies beschloss der Kulturausschuss des Münchner Stadtrates am Montag.
07.10.2008

Kulturreferent Hans-Georg Küppers betonte: „Die Frische und Aktualität des Festivals haben wir dem Geschick von Peter Ruzicka zu verdanken.“ Seit mehr als zehn Jahren beweise dieser nicht nur als künstlerischer Leiter in seinen Programmplanungen und bei der Auswahl der Komponisten ein besonderes Gespür für zeitgenössische Strömungen. Auch sein Umgang mit Kooperationspartnern sowie Förderern und Freunden der Biennale zeige, „wie zeitgemäße und produktive Zusammenarbeit“ aussehen könne.

Die Münchener Biennale gilt weltweit als eines der wichtigsten Festivals für neues Musiktheater. Sie war 1988 von dem Komponisten Hans Werner Henze gegründet worden. Seit 1996 leitet Ruzicka das Festival. Der Hamburger Komponist und Dirigent war von 1988 bis 1997 Intendant der Hamburgischen Staatsoper und von 2001 bis 2006 Intendant und künstlerischer Leiter der Salzburger Festspiele.

In den vergangenen 20 Jahren wurden bei der Biennale mehr als 80 Musiktheaterwerke uraufgeführt. Die 12. Biennale für zeitgenössisches Musiktheater findet vom 27. April bis 14. Mai 2010 statt.

 

Themen: