Schweriner Staatstheater erneut Thema in Landtagsausschuss [update]

24.02.16 -
Schwerin - Das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin beschäftigt erneut den Kultur- und Bildungsausschuss des Landtags. Auf der Tageordnung der Sitzung am Mittwoch (13.00 Uhr) steht ein Bericht von Bildungsminister Mathias Brodkorb (SPD) zur finanziellen Situation von Mecklenburg-Vorpommerns größter Bühne.
24.02.2016 - Von dpa, KIZ

Nach Angaben vom Januar steht ein Defizit beim Staatstheater von drei Millionen Euro im Jahr 2020 im Raum. Geplant waren anfangs 1,6 Millionen Euro. Im Dezember hatte Brodkorb den seit langem geplanten Einstieg des Landes als Mehrheitsgesellschafter beim Staatstheater deshalb infrage gestellt. Die Verhandlungen mit der Landeshauptstadt wurden wenig später aber wieder aufgenommen. Der Einstieg ist für dieses Jahr geplant, ein genauer Termin ist aber noch offen. Auf der Tagesordnung des Ausschusses steht zudem die Personalplanung an den Schulen des Landes bis zum Jahr 2030.

 

[update]

Linke sieht ruhiges Fahrwasser für Mecklenburgisches Staatstheater

Schwerin (dpa/mv) - Die Linke im Landtag sieht für das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin nach den Querelen der Vergangenheit die Chance auf ein ruhiges Fahrwasser. Für die nächsten zwei Jahre weise der jüngst beschlossene Wirtschaftsplan der Bühne eine ausgeglichene Bilanz auf, sagte der kulturpolitische Sprecher der größten Oppositionsfraktion, Torsten Koplin, nach einer Sitzung des Kultur- und Bildungsausschusses am Mittwoch. «Dieser Wirtschaftsplan ist eine wichtige Voraussetzung für eine Beteiligung des Landes ab 1. August dieses Jahres.» Mecklenburg-Vorpommerns größtes Theater musste in den vergangenen Jahren mehrfach mit Extra-Zuschüssen des Landes vor der Insolvenz gerettet werden.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese von Menschen zu lösende Aufgabe ist zur Vermeidung von Spam-Inhalten leider notwendig.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.