«Tage Alter Musik» ab heute in Herne


12.11.09 -
Köln/Herne - Unter dem Motto «Tabus in der Musik vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert» finden ab heute (12. November) die diesjährigen «Tage Alter Musik» in Herne statt. Das Kulturradio WDR 3 veranstaltet die bis Sonntag (15. November) dauernden Musiktage gemeinsam mit der Stadt Herne zum 34. Mal, wie der Sender in Köln mitteilte.
12.11.2009 - Von Agentur ddp, KIZ

Den Angaben nach sind in Herne erneut internationale Spitzenensembles der Alten Musik zu Gast. Zum ersten Mal nach Deutschland kommt etwa das Ensemble Concerto Romano von Alessandro Quarta und die Cappella Mediterranea des Cembalisten Leonardo García Alarcón. Ferner gastieren unter anderem die Holland Baroque Society, das Kölner Pleyel Quartett, The Boston Camerata mit der Sopranistin Anne Azéma, das German Mozart Orchestra und die Hamburger Ratsmusik.

Thematisch widmet sich das Festival dem Thema «Tabus». Was sich schickt oder nicht, sei einem ständigen Wandel unterworfen. Heute sei erlaubt, was gestern noch tabu war, und was heute im Trend liege, sei morgen unvorstellbar, hieß es vonseiten des Veranstalters. Die 34. «Tage Alter Musik» nähmen musikalische Grenzfälle, Schicklichkeiten und Tabubrüche unter die Lupe und wollten erkunden, wo Musiker und Komponisten an die Grenzen des Schicklichen, des Verpönten und des politisch Inkorrekten stießen und wie sie mit diesen Tabus kreativ umgingen.

Das Kulturradio WDR 3 ist programmverantwortlich und überträgt alle Konzerte. Die Stadt Herne veranstaltet parallel eine internationale Musikinstrumenten-Messe mit Blas- und Saiteninstrumenten der Alten Musik.

 

Ähnliche Artikel