Thomas Rietschel leitet Frankfurter Hochschule


12.12.03 -
Thomas Rietschel wird neuer Präsident der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt. Für ihn stimmten 26 von 32 Mitgliedern der Wahlversammlung. Rietschel wird sein Amt voraussichtlich am 1. April 2004 antreten.
12.12.2003 - Von nmz-red/leipzig, KIZ

Thomas Rietschel, Jahrgang 1955, nahm nach Abitur und Zivildienst das Studium der Germanistik und der empirischen Kulturwissenschaften in Tübingen und Wien auf und schloss es als Magister Artium ab. In Nürnberg studierte er Violine als Hauptfach, wurde Mitglied und später Geschäftsführer des Kammerorchesters Werneck. Nach einjähriger Tätigkeit als Bildungsreferent der nordrheinwestfälischen Landesakademie in Heeck übernahm er 1992 das Generalsekretariat der Jeunesses musicales in Weikersheim. Von März 2002 bis zu seiner Kündigung durch Insolvenzverwalter Ludger Westrick im Dezember des gleichen Jahres war Thomas Rietschel Generalsekretär des Deutschen Musikrates.
Er ist verheiratet und hat drei Kinder.




Themen:

Tags in diesem Artikel