Thüringer Bachwochen beginnen mit «Langer Nacht der Hausmusik»


12.04.19 -
Erfurt/Weimar - Familien, Bibliotheken, Vereine, Gemeindezentren und viele andere Thüringer öffnen am Freitagabend ihre Häuser für Musikliebhaber. Dann stimmt die «Lange Nacht der Hausmusik» auf die Thüringer Bachwochen ein. Kleine Konzerte mit Kindern und Erwachsenen, professionellen Musikern und Amateuren sind dazu an privaten Orten geplant.
12.04.2019 - Von dpa, KIZ

104 Konzerte stehen nach Angabe der Veranstalter auf dem Programm, davon allein 24 in Erfurt und 16 Mühlhausen. Hausmusik wird auch in anderen Städten und Gemeinden in ganz Thüringen erklingen.

Richtig starten werden die Bachwochen dann am Samstag mit zwei Eröffnungskonzerten in Wechmar und Weimar. Dieses Jahr endet das Festival am 5. Mai. Mit der «Langen Nacht» greifen die Bachwochen quasi eine Tradition der Musikerfamilie Bach auf: Denn auch in deren Hause wurde immer gesungen und gespielt. Der weltberühmte Komponist Johann Sebastian Bach wurde 1685 in Eisenach geboren. Er lebte und arbeitete auch in einigen anderen Thüringer Gemeinden.

Das könnte Sie auch interessieren: