Unesco zeichnet Orgelbauer aus dem Erzgebirge als «Kulturtalent» aus


31.10.16 -
Großolbersdorf - Der Orgelbaumeister Georg Wünning aus dem erzgebirgischen Großolbersdorf ist von den Vereinten Nationen als «Kulturtalent» gewürdigt worden. Die Deutsche Unesco-Kommission will mit der Ehrung auf immateriellen Kulturschätze des Landes hinweisen.
31.10.2016 - Von dpa, KIZ

Ein bisschen Musikhistoriker müsse man für diesen Beruf sein, Grundlagen als Organist, vor allem aber viel Geschick als Tischler und Kompetenz in Sachen Metallbearbeitung mitbringen, sagte der 68-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. «Orgelbauer sind zwar in erster Linie Handwerker. Aber es braucht Liebe zur Kultur und zur Musik», so Wünning.

Er steht laut Unesco stellvertretend für alle Orgelbauer in Deutschland. Aktuell zählt die Branche rund 100 Werkstätten und 1500 Mitarbeiter sowie 300 Einmannbetriebe, hieß es beim Bund Deutscher Orgelbaumeister. Bis Sommer 2017 sollen zwölf Kulturtalente vorgestellt werden.

Themen: