Uni Kassel verfügt über digitale Dokumente aus dem Kölner Stadtarchiv


11.03.09 -
Kassel - Die Universität Kassel hat einige Originalquellen aus dem eingestürzten Kölner Stadtarchiv in digitalisierter Form in ihren Beständen. Ein Seminar in mittelalterlicher Geschichte habe vor etwa vier Jahren einen Teil der Kölner Ratsmemorialbücher des 14. Jahrhunderts erfasst und digital aufgearbeitet, teilte die Universität mit.
11.03.2009 - Von Agentur ddp, KIZ

Vermutlich seien die Originaldokumente bei dem Unglück in der vergangenen Woche unter den Trümmern verschüttet worden. Die Ratsprotokolle seien sukzessiv in einer einzigen Handschrift niedergeschrieben worden. Die Handschrift sei wertvoll, weil Ratsprotokolle in kaum einer anderen deutschen Stadt so früh einsetzen wie in Köln, hieß es weiter. «Das gibt uns wichtige Einblicke in die Arbeitsvorgänge im Kölner Rat und in der städtischen Kanzlei um 1400», sagte eine Sprecherin.

Die Universität Kassel habe jedoch lediglich die zehn Jahre von 1397 bis 1407 digitalisiert. Die mittelalterlichen Quellen stünden im Internet zur Verfügung.