KIZ-Nachrichten

Das Kulturinformationszentrum (KIZ) wird von der ConBrio Verlagsgesellschaft und dem Deutschen Kulturrat betrieben. Sie können die Nachrichten per RSS RSS abonnieren.

Oper! Awards von Fachmagazin «Oper!» verliehen

02.12.20 (dpa) -
Berlin - Der «Oper! Award» wird seit 2019 in insgesamt 20 Kategorien unter anderem für Orchester, Dirigenten und Regisseure verliehen. Gestern gab die Fachzeitschrift «Oper!» die diesjährigen Preiträger bekannt. Ins Leben gerufen wurde die Auszeichnung vom Fachmagazin «Oper!». Deutschland habe die höchste Dichte an Opernhäusern weltweit.

JaAberUnd #3: Brauchen Künstlerinnen und Künstler eine bessere Interessenvertretung?

JaAberUnd, die Debattenplattform von Politik & Kultur geht in die dritte Runde! Diesmal werden anlässlich der Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Kulturbereich die Fragen diskutiert: Brauchen Künstlerinnen und Künstler eine bessere Interessenvertretung? | Was verlangen Kunstschaffende von Interessensvertretungen? | Und was wünschen sich Verbände von Künstlerinnen und Künstlern?

Deutsche Orchester-Stiftung: Studie belegt erstmals Wirkung von Vermittlungsarbeit bei professionellen Orchestern in Baden-Württemberg

Wen erreichen professionelle Orchester in Baden-Württemberg mit ihren Vermittlungsangeboten? Dieser Frage widmete sich eine Studie am Beispiel der Württembergischen Philharmonie Reutlingen, dem Philharmonischen Orchester Heidelberg sowie des Württembergischen Kammerorchesters Heilbronn. Angesiedelt am Institut für Kulturmanagement der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg wurde das Forschungsprojekt unterstützt vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden Württemberg, der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten, der Deutschen Orchester-Stiftung und dem Deutschen Bühnenverein.

Sächsischer Musikrat will Standards für faire Bezahlung im Kulturbereich

01.12.20 (dpa) -
Dresden - Der Sächsische Musikrat fordert angesichts der existenziellen Bedrohung von Künstlern in Folge der Corona-Krise eine Kurskorrektur. Es brauche verbindliche Standards zur fairen Bezahlung auch im Kulturbereich, hieß es in einer am Montag in Dresden veröffentlichten Entschließung des Vereins.

Zu Beethovens 250. Geburtstag: Bonner Barenboim-Konzert online

01.12.20 (dpa) -
Bonn - Die Feier zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven in seiner Geburtsstadt Bonn wird ein Online-und Fernseh-Ereignis. Das Konzert von Dirigent Daniel Barenboim mit seinem West-Eastern Divan Orchestra in der Oper Bonn werde am 17. Dezember auf 3Sat, im WDR-Fernsehen sowie im Radio übertragen und gestreamt.

Bayerische Staatsoper präsentiert «Falstaff» als Video-Premiere

01.12.20 (dpa) -
München - Bis mindestens 20. Dezember sind die Bühnen geschlossen, und so verlagert sich die Kultur zu Corona-Zeiten ins Internet. Auch die Bayerische Staatsoper feiert nun eine Online-Premiere - mit einer Inszenierung, in der die Pandemie ihre Spuren hinterlassen hat.

Balkonkonzert und Theaterführung - MV-Bühnen bei Aktionstag im Netz

01.12.20 (dpa) -
Schwerin - Eine Tradition im Advent ist gerettet, zumindest für die Schüler in MV: Am Dienstag holen die ersten Theater ihre Weihnachtsmärchen-Premieren nach. Die Landesregierung hatte am Samstag die Möglichkeit eröffnet.

Reaktionen der Theater auf neue Coronaregeln im Dezember

01.12.20 (dpa) -
Kiel: Fast kein Theater im Norden bis Ende Januar +++ Ohne Kunst wird es still - Menschenkette am Hans-Otto-Theater Potsdam +++ Weimar: Künstlerische Arbeit an Theatern geht trotz Corona-Lockdown weiter +++ Hannover: Menschenkette und Fensterkonzert - Theater machen sich bemerkbar +++ Thalia Theater bespielt den Himmel über Hamburg

Bund erhöht Mittel für Künstlersozialversicherung

Der Gesetzgeber entlastet die Künstlersozialversicherung zusätzlich zum Bundeszuschuss um weitere 32,5 Millionen Euro. Dies hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages am 26. November 2020 beschlossen. Die Bundesmittel dienen der Entlastung der Künstlersozialversicherung. Durch die zusätzlichen Bundesmittel kann auch im nächsten Jahr der Abgabesatz zur Künstlersozialkasse weiter stabil bei 4,2% gehalten werden.

Knabenchöre kämpfen um jede Stimme

30.11.20 (dpa, Stephen Wolf) -
Reutlingen/Stuttgart (dpa/lsw) - Keine Auftritte mehr, kein Nachwuchs für den gemeinsamen Gesang, Existenzsorgen: Die Corona-Pandemie macht auch vor den Knabenchören im Südwesten keinen Halt. Die ausfallenden Konzerte reißen tiefe Löcher in einige Kassen der Gesangsvereine und Sängerschaften, Sorgen um neue Mitglieder kommen noch dazu. Das Problem treffe auch so gut wie alle der etwa 20 Knabenchöre in Baden-Württemberg, sagt Christian J. Bonath vom Knabenchor «Capella Vocalis» in Reutlingen.

Musikschulen in Sachsen öffnen ab 1. Dezember - nur Einzelunterricht

30.11.20 (dpa) -
Dresden - Nach wochenlanger Schließung dürfen Musikschulen in Sachsen am 1. Dezember wieder öffnen - zunächst aber nur für Einzelunterricht. «Musikschulen sind wichtige Träger der musischen Bildung und haben durchdachte Hygienekonzepte. Wir gehen in Sachsen nun den gleichen Weg wie alle anderen Bundesländer», teilte Kulturministerin Barbara Klepsch (CDU) über Twitter mit.

Verwaltungsrat entscheidet über Vertrag von Theaterintendant Spuhler [update,1.12.]

30.11.20 (dpa) -
Karlsruhe - Der Verwaltungsrat des Badischen Staatstheaters muss am Montag (17.00 Uhr) über die geplante Auflösung des Vertrags des umstrittenen Generalintendanten Peter Spuhler entscheiden. Der Ausgang der Sitzung in Karlsruhe gilt aber als so gut wie sicher.

Staatsministerin Müntefering: Internationale Kulturpolitik gestärkt

30.11.20 (dpa) -
Berlin - Mit den jüngsten Beschlüssen des Haushaltsausschusses des Bundestages sieht die Staatsministerin für Internationale Kulturpolitik, Michelle Müntefering, die internationale Kultur- und Bildungspolitik gestärkt. Der Etat sei um 58 Millionen auf rund 1,2 Milliarden Euro gewachsen.

Die Lockdown-Nachrichten vom Wochenende

30.11.20 (dpa) -
Deutschen Bühnenverein: Theater und Orchester rufen zu Aktionstag am 30. 11. auf +++ Kommunaltheater im Südwesten wollen Spielbetrieb bis Mitte Januar einstellen +++ Leipzig: Ungewöhnliches Konzert des Gewandhausorchesters im offenen Bus +++ Muti vor leeren Rängen: Wiener Neujahrskonzert wohl ohne Publikum +++ Berliner Kultureinrichtungen bleiben bis mindestens Mitte Januar zu +++ Schleswig-Holstein: Öffnungen in der Kultur wegen Corona noch nicht möglich

Forum Musikwirtschaft unterstützt den Künstler*innen-Appell „Spielt das Urheberrecht nicht gegen uns aus!“

Das Forum Musikwirtschaft begrüßt, dass die Künstler*innen selbst deutliche Kritik an den Vorschlägen des Bundesjustizministeriums (BMJV) zur Umsetzung der DSM-Richtlinie zum Urheberrecht in Deutschland üben. Inzwischen haben sich mehr als 650 Musiker*innen und Bands in ihrem Appell „Spielt das Urheberrecht nicht gegen uns aus!“ an die politischen Entscheidungsträger*innen gewandt.

Bundestag: Kulturetat übersteigt 2021 erstmals zwei Milliarden Euro

Der Etat für Kultur und Medien wird im kommenden Jahr auf 2,14 Milliarden Euro steigen und damit gegenüber dem Vorjahr um rund 155 Millionen Euro wachsen. Dies hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages beschlossen. In der Amtszeit von Staatsministerin Monika Grütters ist der Kulturhaushalt damit um zwei Drittel gestiegen.

Bundestag unterstützt Kulturprogramm zur UEFA EURO 2024

Der Bund stellt ab 2021 bis zu 13,2 Millionen Euro für ein Kulturprogramm zur Fußball-Europameisterschaft 2024 zur Verfügung. Dies hat der Deutsche Bundestag in der Bereinigungssitzung zum Bundeshaushalt 2021 beschlossen.

Verein „Live-Musik Esslingen e.V.“ schreibt Kompositionswettbewerb für Alphorn aus

26.11.20 (nmz/kiz) -
Der Verein „Live-Musik Esslingen e.V.“ hat vom Land Baden-Württemberg eine Förderung erhalten, um einen Internationalen Kompositionswettbewerb für Alphorn und weitere Instrumente bzw. Gesang auszuschreiben. Vom Alphorn-Solo über reine Alphorn-Ensembles bis zu Kompositionen für Alphorn und weitere Instrumente in beliebiger Besetzung – bis zur Ensemblegröße von 11 Mitspieler*innen wird alles möglich sein.

Thomas Oberender bleibt bis 2026 Intendant der Berliner Festspiele

26.11.20 (dpa) -
Berlin - Der Autor und Kurator Thomas Oberender bleibt bis 2026 Intendant und Geschäftsführer der Berliner Festspiele. Die Bundesregierung verlängerte den Vertrag um fünf Jahre bis zum 31. Dezember 2026, wie die Festspiele am Donnerstag in Berlin mitteilten. Der 54 Jahre alte Oberender leitet die Bundeseinrichtung seit 2012.

Bund gibt rund 85 Millionen für Bayreuther Festspielhaus

26.11.20 (dpa) -
Bayreuth/Berlin - Lange hatten die Bayreuther Festspiele gebangt, jetzt ist es offiziell: Die Sanierungsarbeiten können weitergehen. Der Bund zahlt dafür Millionen - und der Freistaat Bayern?
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: