Verband: An Regelschulen fällt zu oft Musikunterricht aus


27.10.16 -
Weimar - Der Landesverand Thüringen im Bundesverband Musikunterricht beklagt massive Ausfälle von Musikstunden an Thüringer Schulen. «Thüringen ist da Spitzenreiter», sagte Landespräsident Gero Schmidt-Oberländer der Deutschen Presse-Agentur. Das betreffe in erster Linie Regelschulen.
27.10.2016 - Von dpa, KIZ

An 65 dieser Schulen fiel nach Angaben des Bildungsministeriums der Musikunterricht aus oder fand nicht in dem Umfang statt, wie er im Stundenplan vorgesehen war. Das Ministerium wertete Anfang September den Unterricht an 187 Regelschulen aus. «Es gibt Regionen ohne Musiklehrer», erklärte Schmidt-Oberländer und verwies etwa auf den Unstrut-Hainich-Kreis und Bad Lobenstein (Saale-Orla-Kreis).

Der Verbandspräsident ist auch Professor an der Musikhochschule in Weimar. Dort werden Musiklehrer für Gymnasien ausgebildet.

Das könnte Sie auch interessieren: