Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Bildung und Hochschule«

Beethovens Taubheit im Mittelpunkt der Dresdner Musikwissenschaft

15.09.20 (PM) -
Kann man ohne Gehör Musik machen? „Der beste Beweis dafür ist Ludwig van Beethoven“, so Michael Heinemann, Professor für Musikwissenschaft an der Dresdner Musikhochschule: „Er bewies schon im 18. Jahrhundert, dass hören mehr ist, als wahrnehmen und verstehen.“

Landesjugendchor Thüringen: „Vertraut den neuen Wegen“

Der Landesjugendchor Thüringen hat vom 25. – 30. August seine erste Arbeitsphase „sub corona“ nach einer Unterbrechung von sechs Monaten eingeladen in die Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen.

Baden-Württemberg: Musizieren mit Blasinstrumenten und Singen wird in Schulen erlaubt

03.09.20 (dpa) -
Stuttgart - Das Singen und das Musizieren mit Blasinstrumenten wird in Baden-Württemberg trotz der strengen Corona-Auflagen im neuen Schuljahr erlaubt. Musizieren im Unterricht sei unter bestimmten Voraussetzungen auch in geschlossenen Innenräumen wieder gestattet, teilte das Kultusministerium am Donnerstag in Stuttgart mit.

Junge Orchestermusiker fürchten um Ausbildung

02.09.20 (dpa) -
Frankfurt/Main - Junge Orchestermusiker haben in einem offenen Brief davor gewarnt, dass die Ausbildung unter der Corona-Pandemie leiden könnte. In der aktuellen Spielzeit hätten viele Praktikanten und Akademisten nur sehr wenige Einsätze, schrieb der Vorstand der Jungen Deutschen Philharmonie in Frankfurt.

NRW-Ministerium: Singen in Klassen nein, Sport ohne Maske ja

02.09.20 (dpa) -
Düsseldorf - Singen in Klassenräumen soll vorerst bis zu den Herbstferien in den Schulen in Nordrhein-Westfalen verboten bleiben. Darauf hat das Schulministerium in einer E-Mail an die Einrichtungen aufmerksam gemacht. Singen im Freien oder in der Aula seien grundsätzlich erlaubt. Auch der Sportunterricht solle weiter im Freien stattfinden.

Musik auf Abstand, Teil 3: Singen im Freien – Von Bernhard König

25.08.20 (Bernhard König) -
Gesang verbindet. Wo Menschen sich im Gesang vereinen, da vereint sich auch ihr Atem und wird zur potentiellen Gefahr für Leib und Leben. In der Romantik hätte dieser Stoff Anlass für schaurig-schöne Lieder, Gedichte und Novellen geboten – die literarische Auseinandersetzung mit der dämonischen Macht der Musik stand damals hoch im Kurs. Wir Menschen des 21. Jahrhunderts erklären uns die Dinge lieber wissenschaftlich – doch Wissenschaft ist nicht immer eindeutig. Die Antworten auf die Frage nach dem Ansteckungsrisiko beim Singen sind vielstimmig; die entsprechenden Vorgaben variieren von Bundesland zu Bundesland.

Johannes Th. Eschen-Preis der Deutschen Musiktherapeutischen Gesellschaft 2020 für Dominik Denkmayr

20.08.20 (Volker Bernius) -
Dominik Denkmayr (Universität für Musik und darstellende Kunst Wien) erhält für seine Abschlussarbeit: Wann ist wieder Männerstammtisch? Gendersensible Musiktherapie und ihr Potential in der Ausbildung im Musiktherapiestudium Wien den Johannes Th. Eschen-Preis 2020 der Deutschen Musiktherapeutischen Gesellschaft.

Musikschulen in Brandenburg für Ende von pauschalem Verbot des Singens an Schulen

19.08.20 (dpa) -
Potsdam - Der Brandenburger Verband der Musik- und Kunstschulen fordert ein Ende des pauschalen Verbots des Musizierens in Bläser- und Singklassen an allgemeinbildenden Schulen. Flexible Lösungen, etwa Singen auf dem Schulhof oder Bläserklasse in der Aula, seien notwendig, betonte der Verband am Mittwoch in einer Mitteilung.

Corona-Konzertexperiment mit Sänger Bendzko verfehlt Teilnehmerziel

17.08.20 (dpa) -
Leipzig/Halle - Forscher aus Halle wollen bei einem speziellen Konzert mit Sänger Tim Bendzko herausfinden, wie größere Veranstaltungen in geschlossenen Räumen coronasicherer werden - doch es finden sich weniger Freiwillige als erhofft. Und nun?

Chöre und Blasmusiker aus Schleswig-Holstein schlagen Alarm

14.08.20 (dpa) -
Kiel - Die Chöre und Blasmusiker in Schleswig-Holstein sorgen sich wegen der Corona-Krise um ihre Existenz. «Die Gesamtstruktur ist in Gefahr - gerade in der Fläche, wo ansonsten das kulturelle Angebot begrenzt ist. Man darf den Menschen die Grundrechte auf Bewegung im Sport und auf seelische Erbauung im Singen und Musizieren nicht verweigern», sagte Volker Mader, Präsident des Landesmusikrats, den «Kieler Nachrichten» (Freitag).
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: