Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Politik und Kultur«

Neue NRW-Kulturministerin will Theater stärken

21.07.17 (dpa) -
Düsseldorf - Die neue nordrhein-westfälische Kultur- und Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos) will die Orchester und Theater stärker unterstützen. «Ich finde es problematisch, dass das Land sich mit so geringen Beiträgen beispielsweise an der Finanzierung der Stadttheater beteiligt», sagte Pfeiffer-Poensgen der «Rheinischen Post» (Freitag).

Beschluss zu Standort von Nürnberger Konzerthalle erwartet

21.07.17 (dpa) -
Nürnberg - Der Nürnberger Stadtrat entscheidet am Mittwoch über den genauen Standort der geplanten Konzerthalle. Dabei geht es um die Frage, ob der Neubau westlich der Meistersingerhalle angeschlossen wird, sagte Baureferent Daniel Ulrich am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Er gehe davon aus, dass es dafür grünes Licht gibt.

Verfahren um Architektenwettbewerb für neuen Münchner Konzertsaal

21.07.17 (dpa) -
München - Im Streit um das Vergabeverfahren beim Architektenwettbewerb für einen neuen Münchner Konzertsaal verhandelt am Freitag das Oberlandesgericht. Antragsteller ist der Architekt Stefan Braunfels, der nicht als Wettbewerbsteilnehmer ausgewählt wurde.

Rostocker Theater-Neubau kostet mehr als 100 Millionen Euro

21.07.17 (dpa) -
Rostock - Die Planungen für den seit Jahrzehnten als notwendig erachteten Theaterneubau in Rostock werden langsam konkreter. Wie die Stadt am Donnerstag berichtete, muss einer Studie zufolge für ein Mehrspartentheater ein Betrag von mehr als 100 Millionen Euro angesetzt werden.

Veranstalterverbände bereiten Fusion vor

19.07.17 (Pressemitteilung) -
Bereits seit etwa einem Jahr bereiten die Vorstände des Bundesverbandes der Veranstaltungswirtschaft (bdv) und des Verbandes der Deutschen Konzertdirektionen (VDKD) die Voraussetzungen und vertraglichen Grundlagen für den aus Sicht aller Beteiligten überfälligen Zusammenschluss ihrer beiden Veranstalterorganisationen vor. Am 11. Juli trafen sich in Hamburg ein weiteres Mal sämtliche Vorstandsmitglieder zusammen mit ihren Justiziaren zur Abstimmung des Fusionsvertrages, der zukünftig gemeinsamen Satzung und des Zeitplans der Fusion. Die Mitglieder hatten bereits bei ihren jeweiligen Sitzungen des vergangenen Jahres ihren Repräsentanten den entsprechenden Handlungsauftrag erteilt.

Ausufernde Kulturbauten: Warum kostet alles soviel mehr?

19.07.17 (Christoph Driessen, dpa) -
Köln (dpa) - 77 Millionen Euro sollte der Steuerzahler nach der ursprünglichen Planung zur Hamburger Elbphilharmonie beisteuern - es wurde zehnmal soviel. Die Kosten für die Sanierung der Berliner Staatsoper uferten von 239 Millionen auf mindestens 400 Millionen Euro aus. Die Sanierung der Kölner Bühnen wird nach derzeitigem Stand mehr als doppelt so teuer werden. Wie ist das möglich?

Der Domspatzenskandal: Prügel, Angst und gebrochene Kinderherzen

Regensburg - Nach außen war bei den Regensburger Domspatzen alles bestens: brave Buben im Messgewand, die wunderschön singen. Der Ruf der Schule war jahrzehntelang untadelig. Schließlich steht die ehrwürdige katholische Kirche dahinter. Bei den Regensburger Domspatzen singen die Knaben gemeinsam, sie lernen in der Schule und im Internat, verbringen dort auch ihre Freizeit. Doch die Disziplin des Chores war teuer erkauft: mit einem System aus Angst und Gewalt.

Deutscher Kulturrat richtet Projektbüro Frauen in Kultur und Medien ein

Geschlechtergerechtigkeit im Kultur- und Medienbereich soll ein Kernthema der kulturpolitischen Agenda in der kommenden Legislaturperiode werden. Im Juni 2016 wurde die Studie „Frauen in Kultur und Medien“ des Deutschen Kulturrates im Bundeskanzleramt vorgestellt. Diese Studie stieß auf eine sehr breite, positive Resonanz. Von verschiedenen Seiten wurde begrüßt, dass nach einem langen Zeitraum fundierte Daten zur Repräsentanz von Frauen in Kultur und Medien vorgelegt wurden. Die Studie löste vielfältige Diskussionen in Verbänden, in der Politik und in den Medien aus.

Moritz Puschke wird neuer künstlerischer Leiter der Internationalen Orgelwoche Nürnberg ab 2019

18.07.17 (PM) -
Kurz nach dem Ende der bisher experimentellsten und nachhaltig erfolgreichen 66. ION steht ein Wechsel in der künstlerischen Leitung bevor. Ab 2019 übernimmt der Berliner Kulturmanager und Kurator Moritz Puschke die Leitung des traditionsreichen Festivals, das sich seit seiner Gründung im Jahr 1951 der Pflege und innovativen Weiterentwicklung sakraler Musik widmet.

Grütters stellt Ideen für mehr Geschlechtergerechtigkeit vor

17.07.17 (dpa) -
Berlin - Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) stellt am Montag die Ergebnisse des Runden Tisches zum Thema «Frauen in Kultur und Medien» vor. Neben Teilnehmern des Runden Tisches wird auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Vorstellung der Ergebnisse erwartet.
Inhalt abgleichen