Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Politik und Kultur«

Kulturhaushalt steigt um 140 Millionen Euro

12.11.18 (dpa) -
Berlin - Der Bund will im kommenden Jahr 140 Millionen Euro mehr für Kultur und Medien ausgeben als 2018. Wie Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) mitteilte, beschloss der Haushaltsausschuss des Bundestags eine Steigerung auf insgesamt gut 1,9 Milliarden Euro. «Mit den zusätzlichen Mitteln werden wir insbesondere Kultureinrichtungen und Projekte in den Regionen jenseits der Metropolen stärken», kündigte Grütters an.

Kulturinstitutionen bilden Bündnis gegen Rechts [update, 15.11., Tellkamp kritisiert Erklärung]

09.11.18 (dpa) -
Berlin - In Berlin haben sich mehr als 140 Kulturinstitutionen zu einem Bündnis gegen Rechts zusammengeschlossen. Die Initiatoren stellten am Freitag eine «Erklärung der Vielen» vor, in der sie sich zum Engagement gegen Nationalismus und Intoleranz und für die Freiheit der Kunst verpflichten. Ähnliche Bündnisse starteten am Freitag auch in Düsseldorf, Hamburg und Dresden. Den Veranstaltern zufolge haben sich bundesweit rund 300 Kulturinstitutionen angeschlossen.

Bund sichert Fördermittel für das moers festival bis 2023

09.11.18 (kiz-lieberwirth, PM) -
Moers - Wie das moers festival in einer Pressemeldung mitteilt, wird der Bund das Festival ab 2019 mit jährlich 250.000€ und zum 50. Jubiläum im Jahr 2021 sogar mit 400.000€ unterstützen. Ursprünglich sollte die auf drei Jahre begrenzte Förderung von 150.000€ im nächsten Jahr auslaufen.

Der russische Staat gegen den Künstler: Serebrennikow vor Gericht

08.11.18 (dpa, Friedemann Kohler) -
Moskau - Über ein Jahr sitzt der russische Theatermacher Kirill Serebrennikow schon in Hausarrest. Trotzdem hat er gearbeitet: In Deutschland läuft sein neuer Film an. Doch in Moskau steht er vor Gericht in einem Prozess, der selbst ein bitteres Theaterstück ist.

Brauhaus statt Bauhaus: Feine Sahne Fischfilet spielte in Dessau - Diskussion geht weiter

08.11.18 (Dörthe Hein, dpa) -
Dessau-Roßlau - Trotz einer Absage der Stiftung Bauhaus hat die linke Punkband Feine Sahne Fischfilet in Dessau ein Konzert gegeben. Statt im Unesco-Weltkulturerbe-Bauhaus-Gebäude aus Glas und Stahlbeton waren Feine Sahne Fischfilet am Dienstag zu Gast im robusten Backsteinbau der Alten Brauerei in Dessau. Dort feierten Hunderte Besucher am Dienstagabend ausgelassen mit den Musikern.

Lettland will 20 Millionen Euro in Wagnersaal in Riga investieren

06.11.18 (dpa) -
Riga - Lettlands Regierung will rund 20 Millionen Euro in den Wagnersaal in der Hauptstadt Riga investieren. Damit soll das renovierungsbedürftige Gebäude für die Zwecke der staatlichen Konzertagentur Latvijas Koncerti hergerichtet werden. Das sagte Finanzministerin Dana Reizniece-Ozola nach der Kabinettssitzung am Montag im lettischen Rundfunk.

Verwaltungsrat: Beschlüsse zu Opernhaus-Sanierung sollen 2019 fallen

06.11.18 (dpa) -
Stuttgart - Die Beschlüsse zur millionenteuren Sanierung und Erweiterung des historischen Opernhauses in Stuttgart sollen im Laufe des Jahres 2019 fallen. Der Verwaltungsrat der Staatstheater Stuttgart hat sich am Montag auf einen möglichen Standort für eine Interimsspielstätte für die auf sieben Jahre geplante Sanierungszeit geeinigt.

«Zeit für Präsentkörbe» - Die Band Feine Sahne Fischfilet

Rostock - Den Rechten sind sie schon lange ein Dorn im Auge. Für andere sind sie die Band der Stunde. Kaum eine Gruppe beschäftigt dieses Land zurzeit so sehr wie Feine Sahne Fischfilet - besonders seit dem Wirbel in Dessau. Wer sind die Jungs aus der ostdeutschen Provinz?

Neue Pläne für Interimsoper in Stuttgart im Beratungsgremium

05.11.18 (dpa) -
Stuttgart - Knapp drei Wochen nach Bekanntwerden neuer Vorschläge für die dringend nötige Sanierung der Stuttgarter Oper berät der Verwaltungsrat des Staatstheaters das weitere Vorgehen. Die Vertreter von Stadt, Land und Theater wollen an diesem Montag über die nächsten Schritte informieren.

Sänger Georg Zeppenfeld: Oper darf nichts für den Elfenbeinturm sein

02.11.18 (dpa, Jörg Schurig) -
Dresden - Opernsänger Georg Zeppenfeld hält nichts davon, wenn Regisseure ein Werk völlig verfremden. «Das Publikum ist froh und dankbar, wenn es ein Stück wiedererkennt. Dann ist es auch sehr liberal, was die Inszenierung anbelangt», sagt der international gefeierte Bass. Im Interview der Deutschen Presse-Agentur spricht er auch über das Verhältnis von Handwerk und Glück und das Geheimnis einer richtigen Bühnenpräsenz.
Inhalt abgleichen