Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Politik und Kultur«

Wuilly Arteaga, Venezuelas Teufelsgeiger fängt in New York neu an

20.08.18 (Denis Düttmann, dpa, Mamen Sala) -
Erst spielt Wuilly Arteaga bei den Protesten gegen die venezolanische Regierung die erste Geige. Er wird zu einem Symbol des Widerstands. Nach Haft und Folter flieht er in die USA. Heute musiziert er in der U-Bahn von Manhattan – und hat einen Traum.

Monika Grütters will kleine Verlage stärken

19.08.18 (dpa) -
Berlin (dpa) – Kulturstaatsministerin Monika Grütters will angesichts der schwierigen Lage auf dem Buchmarkt kleine und mittlere Verlage stärken. „Nach dem großen Erfolg mit dem Deutschen Buchhandlungspreis arbeiten wir als Bund daran, auch einen Verlagspreis auszuloben“, sagte die CDU-Politikerin in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. „Das würde den Verlagen deutschlandweit den Rücken stärken und Aufmerksamkeit für ihre Arbeit schaffen.“

Österreich: Grüne drängen Gustav Kuhn bei Tiroler Festspielen zum Rückzug als Dirigent

19.08.18 (dpa) -
Innsbruck – In der Affäre um angebliche sexuelle Übergriffe bei den Tiroler Festspielen in Erl drängen die Grünen auf weitere Konsequenzen. Die stellvertretende Ministerpräsidentin Tirols Ingrid Felipe will, dass der bisherige Intendant Gustav Kuhn auch seine Rolle als Dirigent niederlegt. „Es wäre angebracht, dass sich Kuhn nicht nur aus der Leitung, sondern auch als Dirigent zurückzieht“, sagte die Grünen-Politikerin am Sonntag der österreichischen Nachrichtenagentur APA. Da die Schuld Kuhns nicht bewiesen sei, sei in dem Fall aber auch Augenmaß nötig.

KMK-Präsident gegen Besuchspflicht für Schüler in NS-Gedenkstätten

19.08.18 (dpa) -
Sollen Schüler verpflichtet werden, Gedenkstätten für Opfer des Nationalsozialismus zu besuchen? Der Vorschlag einer Kultusministerin trifft nicht überall auf Zustimmung. Bisher sind solche Exkursionen auch nur in einem einzigen Bundesland Pflicht.

Kunstfreiheit contra Boykott: Diskussion bei der Ruhrtriennale

19.08.18 (dpa, Helge Toben) -
Ist die Kunstfreiheit in Gefahr, wenn Anhänger eines Israel-Boykotts nicht auftreten dürfen? Nach dem Hin und Her um die schottische Band „Young Fathers“ hat die Ruhrtriennale dies am Samstag öffentlich diskutiert.

Wieviel Boykott darf sein? – Ruhrtriennale debattiert Freiheit der Kunst

17.08.18 (dpa) -
Eine kritische Ministerin, eine umstrittene Intendantin und zwei Israel-Boykott-Unterstützer: Das Podium der Ruhrtriennale-Diskussion um die „Freiheit der Künste“ am Samstag wird alles andere als langweilig. Moderator ist Ex-Bundestagspräsident Lammert.

Zensur – ein missbrauchter Begriff in den aktuellen „Kunstdiskursen“

16.08.18 (Martin Hufner) -
Man könnte meinen, man lebe in einem Land, in dem die Zensur zum alltäglichen Leben gehört. Gerade auch im Kulturbereich schwelt an vielen Ecken der vehemente Vorwurf, Kunst werde zensiert. Der Zensurvorwurf wird dabei auf breiter Front von Künstlerinnen, Institutionen (wie dem Deutschen Kulturrat), aber auch von Parteien (wie der AfD) erhoben. Was ist da dran? Ein Kommentar von Martin Hufner. [Update: Jetzt ergänzt um die Leserbrief-Replik von Wieland Hoban.]

Mecklenburg-Vorpommern bietet Kofinanzierung für kommunale Kulturräte an

08.08.18 (dpa) -
Schwerin - Das Land will Kreisen und kreisfreien Städten bei der Organisation ihrer Kulturarbeit mit 30 000 Euro jährlich unter die Arme greifen, erwartet von diesen aber eigene Zuschüsse. Wie das Kulturministerium am Dienstag mitteilte, sollen die sechs Kreise vom Land jeweils 4000 Euro und die kreisfreien Städte Rostock und Schwerin je 3000 Euro für die ehrenamtlich tätigen Kulturräte erhalten.

Zukunft von Filmorchester Babelsberg: Intendant schöpft neue Hoffnung

08.08.18 (dpa, PM) -
Potsdam - Das drohende Aus für das Filmorchester Babelsberg scheint abgewendet. Bei einem Gespräch mit der brandenburgischen Kulturstaatssekretärin Ulrike Gutheil und dem Potsdamer Baudezernenten Bernd Rubelt habe das Land zugesagt, den Fortbestand des renommierten Orchesters auch mit einer Erhöhung der Fördermittel zu sichern, sagte Intendant Klaus-Peter Beyer am Dienstag.

100.000 Euro für historische Orgeln in Thüringen

08.08.18 (dpa) -
Erfurt - Der Erhalt historischer Orgeln in Thüringen wird unterstützt. Das Thüringer Landesamt für Denkmalpflege und die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen fördern Projekte in diesem Jahr mit rund 100 000 Euro, wie am Dienstag mitgeteilt wurde. Insgesamt sollen acht der großen Musikinstrumente restauriert werden.
Inhalt abgleichen