Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Politik und Kultur«

Stuttgart: Oberbürgermeister Kuhn will bei Konzerthaus keine «Wurschtellösung»

23.09.18 (dpa) -
Stuttgart - Um die Sanierung des Opernhauses anschieben zu können, will Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) bis Ende November einen Vorschlag für eine Interimsspielstätte machen. Die Task-Force im Rathaus wolle «im Herbst» ihre Idee präsentieren, sagte Kuhn der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart.

«Wohin brechen wir auf?» - Die Kultur, der Osten und Chemnitz

23.09.18 (Caroline Bock, dpa) -
Chemnitz/Dresden - Seit den ausländerfeindlichen Demos in Chemnitz wird wieder diskutiert: Wie tickt der Osten? Die Kulturszene zeigt nach der rechten Hetze Flagge. Und ob Film, Bücher, Theater oder Musik: So viel Osten war lange nicht.

Vergaberecht gefährdet das künstlerische Schaffen

21.09.18 (PM-DMR) -
Berlin - Die Unterschwellenvergabeverordnung (UVgO), welche die Vergabe von Aufträgen unterhalb des EU-Schwellenwertes von aktuell 221.000 Euro regelt, wurde im vergangenen Jahr vom Bund in Kraft gesetzt, die Länder folgen nun sukzessive. Die neue Verordnung soll die Vergabe einfacher und fairer gestalten. Im Gegensatz zu den vorher geltenden Regelungen sieht die UVgO keine Ausnahmen für die Vergabe von freiberuflichen Leistungen vor. Im Ergebnis müssten öffentliche und öffentlich geförderte Kultureinrichtungen auch künstlerische Leistungen ab einem Auftragswert von 1.000 Euro netto ausschreiben.

Kulturschaffende fordern Seehofers Rücktritt

21.09.18 (dpa) -
Berlin - «Wir sind entsetzt» - das steht in einem Brief von Kulturschaffenden, der den Rücktritt von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) fordert. Zu den Unterzeichnern gehören viele Prominente. «Seehofer beschädigt die Werte unserer Verfassung», heißt es in dem Aufruf vom Freitag, zu dessen Initiatoren der Dramatiker Moritz Rinke gehört.

Tiroler Festspiele beurlauben Gustav Kuhn auch als Dirigent

21.09.18 (dpa) -
Erl - Nach den Vorwürfen sexueller Übergriffe hat der Vorstand der Tiroler Festspiele Erl Gustav Kuhn von den geplanten Dirigaten entbunden. Die Beurlaubung von Kuhn gelte bis zur «endgültigen Klärung der gegen ihn erhobenen Vorwürfe», teilten die Festspiele am Freitag mit. Aus der künstlerischen Leitung hatte sich Kuhn bereits Ende Juli zurückgezogen.

Nach Ruhrtriennale: Landtag verurteilt antiisraelische BDS-Kampagne [update: Carp sieht Ruhrtriennale als Erfolg]

19.09.18 (dpa) -
Düsseldorf - Wenige Wochen nach dem Eklat um die Einladung einer israelkritischen Band zur Ruhrtriennale verurteilt der nordrhein-westfälische Landtag fraktionsübergreifend die antiisraelische BDS-Kampagne. In einer gemeinsamen Resolution fordern CDU, FDP, SPD und Grüne die Einrichtungen des Landes auf, der BDS-Kampagne («Boycott, Divestment and Sanctions») keine Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen und keine ihrer Veranstaltungen zu unterstützen.

Gericht muss über Pina Bausch-Intendanz entscheiden - keine Mediation [update, 21.9.]

19.09.18 (dpa) -
Wuppertal - Im Streit um die fristlose Kündigung der Intendantin des Wuppertaler Pina Bausch-Tanztheaters, Adolphe Binder, muss ein Gericht entscheiden. Binder lehnt ein vom Arbeitsgericht vorgeschlagenes Mediationsverfahren nach mehreren Äußerungen von Verantwortlichen des Tanztheaters ab, wie sie am Dienstag in einer Stellungnahme mitteilte.

Sanierung des Nordhäuser Theaters soll 2018 beginnen

18.09.18 (dpa) -
Nordhausen - Das gut 100 Jahre alte Theater in Nordhausen wird für 24,2 Millionen Euro saniert und erweitert. Die Stadträte hätten am Montagabend den Weg für die Auftragsvergaben von der Planung bis zu den Bauarbeiten freigemacht, teilte die Stadt Nordhausen am Dienstag mit.

Über 35 Millionen Theaterbesucher - Operette weniger gefragt

17.09.18 (dpa) -
Köln - Die Theater und Orchester in Deutschland haben in der vorletzten Spielzeit 2016/17 vor rund 35,5 Millionen Zuschauern gespielt. Das teilte der Deutsche Bühnenverein am Montag in Köln in der neuen Theaterstatistik mit. In der Saison davor waren zwar mehr als 39 Millionen Besucher gezählt worden, allerdings waren darin die Zahlen großer Musicaltheater enthalten, die diesmal nicht vorlagen.

„Orgelbau und Orgelmusik“ als Immaterielles Kulturerbe der Menschheit ausgezeichnet

15.09.18 (PM - Unescokommission) -
Deutschland ist eines der weltweit wichtigsten Länder für die Entwicklung des Orgelbaus und der Orgelmusik. 400 handwerkliche Orgelbaubetriebe mit etwa 2.800 Mitarbeitenden, 180 Auszubildenden sowie 3.500 hauptamtlichen und zehntausenden ehrenamtlichen Organistinnen und Organisten prägen das Handwerk und die Kunst des Orgelbaus und der Orgelmusik hierzulande. Im Haus des Deutschen Handwerks in Berlin erhielten heute Vertreterinnen und Vertreter von Orgelbauern und Orgelmusikern die UNESCO-Urkunde zur Auszeichnung als Immaterielles Kulturerbe der Menschheit. Der Zwischenstaatliche UNESCO-Ausschuss zum Immateriellen Kulturerbe hatte die Kulturform im Dezember 2017 im südkoreanischen Jeju in die UNESCO-Liste aufgenommen.
Inhalt abgleichen