Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Politik und Kultur«

Wie ein Bayerwald-Dorf mit einem Konzerthaus Furore macht

31.07.18 (dpa, Ute Wessels) -
Blaibach - Blaibach kennt genau die Sorgen, die viele andere Dörfer auch haben. Junge Leute ziehen weg, Touristen bleiben aus, Freibad und Schule machen dicht, Geschäfte stehen leer. Dann entwickeln ein Architekt, ein Musiker und einige Lokalpolitiker eine verrückte Idee: Blaibach braucht ein Konzerthaus, und zwar von internationalem Rang.

Theater Augsburg: Jahresbilanz der Spielzeit 2017/18 übertrifft Erwartungen

30.07.18 (PM - Theater Augsburg) -
Nach dem Ende der Spielzeit 2017/18 verzeichnet das Theater Augsburg einen vorläufigen Besucherstand von 196.677 bei 804 Vorstellungen. Für Intendant André Bücker ein Ergebnis, das seine Erwartungen übertrifft: „Ich freue mich riesig über diese Besucherzahl und dass uns das Augsburger Publikum trotz erschwerter Bedingungen in der Interimssituation und der neuen Spielstätte im martini-Park treu geblieben ist.“

Salzburger Festspiele eröffnet - Warnung vor der Faulheit beim Denken

30.07.18 (dpa) -
Salzburg - Der Historiker und Schriftsteller Philipp Blom sieht das selbstständige, kritische Denken auf dem Rückzug. «Es hat in westlichen Ländern seit dem Ende des Totalitarismus keinen so weitreichenden und so mächtigen Angriff gegen die Aufklärung gegeben wie heute», sagte Blom in seiner Festrede bei der offiziellen Eröffnung der Salzburger Festspiele am Freitag.

Staatstheater Stuttgart mit Besucherminus vor Intendantenwechsel

27.07.18 (dpa) -
Stuttgart - Die Staatstheater Stuttgart verzeichnen als größter Theaterbetrieb im Südwesten im Vergleich zur vorherigen Spielzeit ein Minus von 16 000 Besuchern. Vor dem Wechsel der drei Intendanten der Sparten Oper, Schauspiel und Ballett besuchten rund 427 000 Menschen die Vorstellungen in dieser Spielzeit.

Kretschmann irritiert über Debatte um Mannheimer Theater-Sanierung

27.07.18 (dpa) -
Mannheim - Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat irritiert auf die Debatte um eine finanzielle Beteiligung des Landes an Sanierungsplänen des Nationaltheaters Mannheim reagiert. «Das sind freiwillige Leistungen, die Bund und Land erbringen. Darauf hat die Stadt Mannheim keinen Anspruch», sagte der Regierungschef der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. Es handele sich nicht um ein Landestheater.

Notenspuren: Leipziger Kulturprojekt von der EU gefördert

26.07.18 (dpa) -
Leipzig - Als eins von neun deutschen Projekten werden die «Europäischen Notenspuren» zukünftig von der Europäischen Union gefördert. Unter Federführung des Vereins «Notenspur Leipzig» sollen so in den kommenden Jahren Institutionen aus Litauen, Norwegen und Deutschland zusammenarbeiten, wie die Verantwortlichen am Mittwoch mitteilten.

Künstlerinnen prangern sexuelle Übergriffe bei Festspielen in Erl an

26.07.18 (dpa) -
Erl - Fünf Künstlerinnen haben in einem offenen Brief schwere Vorwürfe gegen den Dirigenten und Leiter der Tiroler Festspiele Erl, Gustav Kuhn, erhoben. «Wir sind direkt Betroffene, Zeuginnen oder Mitwissende davon, dass es zu unserer Zeit anhaltenden Machtmissbrauch und sexuelle Übergriffe von Seiten des künstlerischen Leiters gegeben hat», schrieben sie in dem am Mittwoch veröffentlichten Brief.

Löbel schlägt Finanzierungsvariante für Theatersanierung in Mannheim vor

25.07.18 (dpa) -
Mannheim - Nach dem Bekenntnis des Mannheimer Gemeinderates zur Generalsanierung des Nationaltheaters schlägt der CDU-Bundestagsabgeordnete Nikolas Löbel eine Finanzierungsvariante vor. Wenn die Landesregierung sich einer Drittel-Aufteilung der 240 Millionen Euro für Modernisierung und Ersatzspielstätten zwischen Bund, Land und Stadt verweigere, müsse sie dies ausgleichen, sagte der Mannheimer Abgeordnete am Mittwoch.

Schlingensiefs Operndorf Afrika erhält Karlheinz-Böhm-Preis

23.07.18 (dpa) -
München - Das von Christoph Schlingensief gegründete Operndorf Afrika hat den Karlheinz-Böhm-Preis erhalten. «Es ist ein außergewöhnliches und innovatives Projekt, weil es das Mittel der Kunst und der Kultur als einen wesentlichen Baustein der Brücke und Partnerschaft zwischen Afrika und Europa einsetzt», teilte der Leiter der Stiftung Menschen für Menschen, Sebastian Brandis, mit.

CSU will Demonstrationsverbot für Münchner Theater

19.07.18 (dpa) -
München - 130 Institutionen rufen in München zu einer Demonstration gegen die Flüchtlingspolitik der CSU auf - darunter auch die Kammerspiele und das Volkstheater. Der CSU schmeckt das gar nicht.
Inhalt abgleichen