Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Politik und Kultur«

Französische Kulturszene unterstützt EU-Urheberrechtsreform

09.09.18 (dpa) -
Wenige Tage vor einer entscheidenden Abstimmung im Europaparlament haben sich mehr als 200 Persönlichkeiten aus Frankreichs Kulturszene für eine Reform des Urheberrechts stark gemacht. „Das Urheberrecht ist heute in Gefahr, in Frankreich und in der ganzen Welt“, heißt es in einem am Sonntag im „Journal du Dimanche“ veröffentlichten Appell. Damit sei auch das gesamte Gesellschaftsmodell gefährdet. Jetzt müsse auf europäischer Ebene gehandelt werden.

Kulturschaffende fordern Absage von Eurovision Song Contest in Israel

08.09.18 (dpa) -
Der Eurovision Song Contest soll 2019 nach Israel ziehen. Jetzt gibt es einen neuen Boykottaufruf – mit bekannten Namen.

Demonstrationen und Beethovens 9. Sinfonie in Chemnitz

08.09.18 (dpa) -
Wieder haben sich in Chemnitz Demonstranten verschiedener Lager versammelt. Den größten Zulauf hatte allerdings Beethoven.

Stefanie Hertel und Mickie Krause wenden sich gegen Rassismus

07.09.18 (dpa) -
Weitere Schlagersänger haben sich nach den Vorfällen in Chemnitz gegen Ausländerfeindlichkeit und Rassismus ausgesprochen. „Wir müssen aufhören vor allem, was fremd und anders ist, Angst zu haben“, sagte etwa die sächsische Sängerin und Moderatorin Stefanie Hertel (39) der „taz am Wochenende“.

ESC: CDU-Politikerin Motschmann wünscht sich mehr Lieder auf Deutsch

07.09.18 (dpa) -
Mehr Lieder in deutscher Sprache wünscht sich die CDU/CSU-Bundestagsfraktion von Teilnehmern internationaler Wettbewerbe aus Deutschland. Beim Eurovision Song Contest etwa sollte der deutsche Beitrag in deutscher Sprache gesungen werden, forderte die kulturpolitische Sprecherin der Fraktion, Elisabeth Motschmann aus Bremen, anlässlich des Tags der deutschen Sprache am Samstag (8. September). „Wir sollten unsere schöne Sprache selbstbewusster gebrauchen und ihre Bedeutung als Schlüssel für ein gutes Gemeinschaftsleben in unserer Gesellschaft hervorheben“, teilte Motschmann am Freitag mit. „Viele Musikinterpreten in unserem Land singen erfolgreich deutsch und sind damit wichtige Sprachbotschafter.“

81% der EU-Bürger appellieren an EU-Politiker: Rettet die europäische Kultur, stärkt Urheberrechte und sichert eine faire Vergütung!

07.09.18 (PM - GEMA) -
Am 12. September stimmt das Europäische Parlament über eine Anpassung des Urheberrechts ab. GEMA-Vorstandsvorsitzender Dr. Harald Heker fordert die Politik auf, ihr Mandat ernst zu nehmen und die kulturelle Vielfalt im digitalen Zeitalter zu sichern.

Verrohend: Kollegahs und Bangs „JBG3“ als jugendgefährdend eingestuft

07.09.18 (dpa, Frank Christiansen) -
Das Album „Jung Brutal Gutaussehend“ 3 der Gangster-Rapper Kollegah und Farid Bang ist von der Bundesprüfstelle auf die Liste der jugendgefährdenden Medien genommen worden. Das sei am Donnerstag in mündlicher Verhandlung entschieden worden, teilte die Prüfstelle mit.

Aufruf gegen Fremdenfeindlichkeit – Netzdebatte um Helene Fischer

06.09.18 (dpa) -
Helene Fischer ist die erfolgreichste deutsche Sängerin. Schon lange hatten auch Prominente von ihr ein Statement zur Debatte um Fremdenhass und Flüchtlinge gefordert. Nun hat sie geliefert – und im Netz überschlagen sich die Reaktionen.

„Immer ist es Liebe, die gewinnt“: Helene Fischer postet #wirsindmehr

05.09.18 (dpa) -
Am Montag setzten Musiker wie die Toten Hosen und Kraftklub ein Zeichen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Am Dienstag postet auch Schlagersängerin Helene Fischer den Hashtag „#wirsindmehr“.

Sachsen-Anhalt: Linke – Plus bei Theaterförderung nicht nach Gießkannenprinzip

03.09.18 (dpa) -
Die Linke in Sachsen-Anhalt hat vor dem Gießkannen-Prinzip bei der geplanten Erhöhung der Förderung der Theater und Orchester im Land gewarnt. Die Häuser seien zu unterschiedlich und brächten unterschiedliche Voraussetzungen mit, sagte der kulturpolitische Sprecher der Linke-Fraktion, Stefan Gebhardt, am Montag in Magdeburg.
Inhalt abgleichen