KIZ-Nachrichten

Das Kulturinformationszentrum (KIZ) wird von der ConBrio Verlagsgesellschaft und dem Deutschen Kulturrat betrieben. Sie können die Nachrichten per RSS RSS abonnieren.

Rheingau-Festival: Mutter, Suche nach Vater und Zukunft

06.02.02 (Webwatch) -
nmz/ Solisten und Orchester sind beim 15. Rheingau Musik-Festival 2002 zu Gast. Es zahlen weitgehend Sponsoren, die deshalb für phantasievolles erst mal blockiert sind. Die Geigerin Anne-Sophie Mutter, der Pianist Daniel Barenboim sowie das London Symphony Orchestra unter Andrè Previn und das Orchester der Metropolitan Opera New York unter James Levine werden beim Festival vom 28. Juni bis 1. September 2002 erwartet und essen angeblich, was auf den Tisch kommt...

Musik und: Was sich in der Schule ändern muss

06.02.02 (Webwatch) -
Eine Umfrage unter Schülern bestätigt eindrucksvoll die Ergebnisse der Pisa-Studie: Nun geht es um neue Konzepte, Modelle, Strukturen. Die Betroffenen aber kommen kaum zu Wort. Dabei können sie oft am besten benennen, woran es im deutschen Bildungssystem fehlt.

Sendener CSU: Hochwasserschutz vor Musikschule

06.02.02 (Webwatch) -
Die Sendener CSU formiert sich für den Endspurt des Kommunalwahlkampfes. Beim Jahresempfang nahmen sie sich auch ein wenig selbst auf den Arm. Bedeutender als Musikschulunterricht sei der Hochwasserschutz. Das leuchtet jedem ein.

Musikschule: Kammerorchester will spontane Kooperation

06.02.02 (Webwatch) -
Neu-Isenburg (lfp) Mit einem Neujahrsempfang verfolgte das Kammerorchester Neu-Isenburg zwei Wunschgedanken. Einerseits wollte es einen "Lebensbeweis" erneuern und andererseits neue Kontakte knüpfen.

Bei Neckermann, Quelle, Bravo: Pop-Star auf dem Schoß

06.02.02 (Webwatch) -
BRAVO machts möglich: In der aktuellen Ausgabe hält Europas erfolgreichste Jugendzeitschrift für alle O-TOWN-Fans (O-Ton: Bravo) ein ganz besonderes Special bereit: Zum Start der Deutschlandtournee der amerikanischen Newcomer verlost Traumtreff auf keinem Traumschiff mit den fünf Jungs aus Florida.

Grass bei Ranicki: "Eine große, ergreifende, erschütternde Erzählung"

06.02.02 (Webwatch) -
nmz) Marcel Reich-Ranicki lobt im ZDF Günter Grass. Kritiker Marcel Reich-Ranicki äußerte sich zum Auftakt seines "Solos" im ZDF überschwänglich über die lang erwartete Novelle des Literaturnobelpreisträgers Günter Grass: "Im Krebsgang" sei "eine große, ergreifende, erschütternde Erzählung".

Marc Secara-Group jazzt zum zweiten Mal im Iran

05.02.02 (Webwatch) -
Vom 6. - 19. Februar wird die MARC SECARA GROUP wieder in den Iran reisen um dort zahlreiche Konzerte zu geben. Unter anderem ist die Gruppe Topact beim landesweit größten Musikfestival, dem FADJR Musik Festival.

Cultural Contact Point - EU Kulturförderung

05.02.02 (Olaf Zimmermann) -
Die Kultur-Kontaktstelle Cultural Contact Point Germany (CCP) wurde 1998 vom Deutschen Kulturrat in Zusammenarbeit mit der Kulturpolitischen Gesellschaft eingerichtet. Der Deutsche Kulturrat ist dabei Vertragspartner der Europäischen Kommission, Generaldirektion für Bildung und Kultur. Die Kontaktstelle erreicht durch die Trägerschaft von Deutschem Kulturrat - in Kooperation mit der Kulturpolitischen Gesellschaft - ein breites Spektrum der Kulturschaffenden in Deutschland. Sie informiert interessierte deutsche Projektträger über die jeweils aktuellen europäischen Kulturförderprogramme. Von 2000 – 2004 ist dies vor allem das Rahmenprogramm "KULTUR 2000". Der CCP stellt die Unterlagen zur Verfügung und berät bei der Antragstellung.

Profi-Piraten, Daten-Diebe und Content-Killer

05.02.02 (Kolb) -
Die Internationale Musikmesse in Cannes (MIDEM) hat sich auch dieses Jahr wieder ausdrücklich für den Kampf gegen die Musikpiraterie stark gemacht. Das ist erfreulich und beruhigend. Gibt es dem Messebesucher doch die Sicherheit, dass für all diese schlecht verpackten, mit Fehlinformationen geschmückten Billigaufnahmen, die an den Messeständen präsentiert werden, wirklich die Besitzrechte geklärt sind, die Künstler ihr Einverständnis gegeben haben und regelmäßig ihre Tantiemen erhalten.

Schommer für Privatisierung der Arbeitsvermittlung

05.02.02 (Webwatch) -
Dresden (ddp-lsc). Die Arbeitsvermittlung soll nach Ansicht von Sachsens Wirtschaftsminister Kajo Schommer (CDU) aus der Bundesanstalt für Arbeit ausgegliedert werden. Die reine Vermittlungstätigkeit könne privatisiert werden, sagte Schommer der «Financial Times Deutschland» (Mittwochausgabe). Mehr als bislang könnten Stellen über Börsen im Internet angeboten werden.

Medienkunstfestival «transmediale» in Berlin eröffnet

05.02.02 (Theo Geißler) -
Berlin (ddp). Das internationale Medienkunstfestival «transmediale.02» ist am Dienstagabend in Berlin eröffnet worden. Bis zum 10. Februar werden im Haus der Kulturen der Welt neue Arbeiten der internationalen Medienkunst präsentiert.

Rostocker Theaterreihe "Die Lesung" vor dem Aus

05.02.02 (nmz-red/leipzig) -
Im April wird die deutschlandweit einzigartige Reihe zur Theaterliteratur "Die Lesung" am Rostocker Volkstheater eingestellt. Ob der neue Intendant Steffen Piontek das Projekt in der kommenden Spielzeit fortführt, ist noch unklar.

"Sonnenallee" in Schwedt erwartet 10 000. Besucher

05.02.02 (nmz-red/leipzig) -
Die Theaterfassung des Kultfilms "Sonnenallee" an den Uckermärkischen Bühnen Schwedt (ubs) erweist sich als Besuchermagnet. Seit der Uraufführung im September 2001 sahen mehr als 8500 Zuschauer das Stück.

Stiftung Preußischer Kulturbesitz setzt weiter auf die Länder

05.02.02 (nmz-red/leipzig) -
Zum finanziellen Engagement von Bund und Ländern in der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) gibt es nach Auffassung von Stiftungspräsident Klaus-Dieter Lehmann "keine Alternative". Er davon aus, dass die Haltung der Länder zu einer finanziellen Beteiligung über 2005 hinaus uneinheitlich sei.

Fünfzig Jahre Berliner Sinfonie-Orchester

05.02.02 (Theo Geißler) -
Berlin (ots) - Das Berliner Sinfonie-Orchester (BSO) feiert im Februar 2002 sein 50jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass gibt es ein Festkonzert unter der Leitung des Chefdirigenten Eliahu Inbal am 8. Februar im Konzerthaus Berlin am Gendarmenmarkt.

John-Lennon-Talent-Award: Her mit den jungen Rockern

05.02.02 (Theo Geißler) -
Vision 2002: Schülerbands aus Schleswig-Holstein gesucht: Vom 15. April bis 5. Mai 2002 findet in Schleswig Holstein das internationale Wirtschafts- und Kulturfestival der Industrie- und Handelskammern Flensburg und Kiel statt. Die Itzehoer Versicherungen sind erstmals Partner und geben Einblicke in den John Lennon Talent Award und das Coaching-Programm durch eine Band- Factory.

Besteuerung ausländischer Künstler

05.02.02 (Olaf Zimmermann) -
Di 04.12.2001

Pressemitteilung des Staatsministers für Kultur und Medien beim Bundeskanzler
Reform der Besteuerung ausländischer Künstler tritt zum 1. Januar 2002 in Kraft

Mit der Zustimmung des Bundesrates zum Steueränderungsgesetz 2001 kann nun ein wichtiges kulturpolitisches Vorhaben von Kulturstaatsminister Nida-Rümelin umgesetzt werden. Das Steueränderungsgesetz 2001 beinhaltet auch die vom Deutschen Bundestag beschlossene Reform zur Besteuerung ausländischer Künstler und Künstlerinnen und kann nun zum 1. Januar 2002 in Kraft treten.
Mit der Neuregelung werden die Auftritte von Künstlern, die nur geringe Honorare mit ihren Auftritten erzielen, erheblich vereinfacht. Die Zahl dieser Auftritte war in den vergangenen Jahren durch die steuerliche Belastung erheblich zurückgegangen.


Bessere Bedingungen für ausländische Künstler

Kulturstaatsminister Julian Nida-Rümelin erklärte: "Mit der jetzt erfolgten Zustimmung auch des Bundesrates ist ein großer Durchbruch gelungen, die Bedingungen für Auftritte ausländischer Künstler und Künstlerinnen wesentlich zu verbessern. Diese Reform war für mich eines der wichtigsten kulturpolitischen Anliegen in dieser Legislaturperiode. Denn es geht darum, den dramatischen Rückgang des internationalen Kulturaustausches gerade in der Breitenkultur zu stoppen. Die Einführung einer Freigrenze sowie das Stufenmodell der Besteuerung werden dazu beitragen, den Austausch in der Kunst- und Kulturszene wieder erheblich zu intensivieren."

Nach der Neuregelung (§§ 50a, 58a EStG) ist ab dem 1. Januar 2002 ein Honorar pro Künstler und Auftritt bis 250 Euro (also rund 500 DM) steuerfrei. Ab 251 Euro erfolgt eine gestaffelte Besteuerung, ebenfalls pro Auftritt und Künstler:

von 251 Euro bis 500 Euro mit 10 %,

von 501 Euro bis 1000 Euro mit 15 %,

über 1000 Euro mit 20 % (im Jahr 2002 übergangsweise noch 25 %).

Durch die Einführung einer Bagatellregelung im Zuge des Steueränderungsgesetzes 2001 werden gezielt kleinere Veranstaltungen entlastet; durch eine Senkung des Abzugsteuersatzes von 25 % auf 20 % ab dem Jahr 2003 soll darüber hinaus für alle Künstlerengagements eine Minderung der Besteuerung erfolgen.

Bremen privatisiert sein Philharmonisches Staatsorchester

05.02.02 (Theo Geißler) -
Bremen (ddp, nmz). Bremen privatisiert sein Philharmonisches Staatsorchester und wandelt es in eine GmbH um. Bundesweit sei dies die erste Privatisierung eines Staatsorchesters, sagte Kultursenator Kuno Böse (CDU).

Neuer Medienkunstpreis in NRW - mit 40 000 Euro dotiert

05.02.02 (Theo Geißler) -
Düsseldorf (ddp-nrw). Die Stiftung Kunst und Kultur des Landes wird erstmalig Anfang September einen internationalen Preis für Kunst in und mit elektronischen und digitalen Medien verleihen.

Bremen bewirbt sich um Austragungsort für Chor-Olympiade

05.02.02 (Theo Geißler) -
Bremen (ddp-nrd). Bremen bewirbt sich um die Austragung derChor-Olympiade 2004. Einen entsprechenden Beschluss fasste der Senat am Dienstag.
Inhalt abgleichen