KIZ-Nachrichten

Das Kulturinformationszentrum (KIZ) wird von der ConBrio Verlagsgesellschaft und dem Deutschen Kulturrat betrieben. Sie können die Nachrichten per RSS RSS abonnieren.

Nida-Rümelin im Interview über die Bundeskulturstiftung

04.04.02 (nmz-red/leipzig) -
Interview von Staatsminister Nida-Rümelin mit dem Internet-Dienst "kunstrecht.de" über die Bundeskulturstiftung, die Förderung junger Kunst, die nicht nur national orientiert sein sollte, und das künftige Procedere der Kunstförderung.

Europäischer Museumsfrühling in Österreich

04.04.02 (Webwatch) -
"Sehen, Hören, Fühlen, Riechen, Schmecken": Die fünf Sinne sind das Leitmotiv des vierten "Frühlings der Museen" (Printemps des musées), der am 7. April in ganz Europa begangen wird.

Die brennenden Probleme der Musikwirtschaft

04.04.02 (nmz-red/leipzig) -
Bundesjustizministerium legt ersten Gesetzentwurf für eine Lösung vor- Gemeinsame Stellungnahme der Phonoverbände und der GEMA.

Dresdner Dixielandfestival mit Rekordbeteiligung

04.04.02 (nmz-red/leipzig) -
Das Dresdner Dixielandfestival will in diesem Jahr mit so vielen Bands wie noch nie zuvor aufwarten. Vom 30. April bis zum 5. Mai sollen 49 Ensembles in den Konzertsälen und auf öffentlichen Plätzen der Stadt einheizen.

Ausländer-Steuer am Ende? Nachösterliches Juristen-Geschenk

04.04.02 (Olaf Zimmermann) -
Deutscher Kulturrat begrüßt Urteil des Bundesfinanzhofes zur Besteuerung von ausländischen Reitsportlern

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, begrüßt das gestern veröffentlichte Urteil des Bundesfinanzhofes (I R 14/01)zum Reitsport, das unmittelbare Auswirkungen auf die steuerlichen Behandlung ausländischer Künstlerinnen und Künstler, die vorübergehend in Deutschland auftreten, hat.

Stockach: Weitermachen - anderes ergibt sich

04.04.02 (Webwatch) -
Zu einer blühenden Musiklandschaft von renommiertem Ansehen hat sich die am 26. September 1977 durch Willi Müller gegründete Musikschule Stockach entwickelt.

Musikschule führt Oper auf: Unbekannter Joseph Haydn

04.04.02 (Webwatch) -
WAIDHOFEN. Gleich an eine ganze Oper wagt sich die Musikschule der Stadt. Die jungen Sänger und die Streicher im Orchestergraben holen ein besonderes Werk aus der Vergessenheit auf die Bühne zurück: Joseph Haydns " Der Apotheker".

Schulmusiker tagen in Halle

03.04.02 (nmz-red/leipzig) -
Die 24. Bundesschulmusikwoche begann heute in Halle. Zu dieser vom Verband Deutscher Schulmusiker organisierten viertägigen Fortbildungsveranstaltung haben sich rund 800 Musiklehrer von Grund-, Fach- und Hochschulen aus ganz Deutschland angemeldet.

Jazz-Preis Baden-Württemberg geht an Tübinger Pianisten

03.04.02 (nmz-red/leipzig) -
Der Pianist und Komponist Rainer Tempel erhält den diesjährigen Jazz-Preis des Landes Baden-Württemberg.

3. Weimarer Frühjahrstage für zeitgenössische Musik starten

03.04.02 (nmz-red/leipzig) -
Porträts bekannter Komponisten dominieren ab heute die Weimarer Frühjahrstage für zeitgenössische Musik. In Konzerten, Gesprächen und Symposien stellen sich Detlev Glanert, Siegfried Matthus, Helmut Oehring und Gerhard Stäbler in Wort und Musik vor.

Konzerthaus Dortmund bekommt riesige Orgel

03.04.02 (nmz-red/leipzig) -
Seit mehr als zwei Jahren wird an einer elf mal elf Meter großen Orgel gebaut. Bis Anfang Mai wird das Instrument nun in der Philharmonie für Westfalen, die im September eröffnen soll, aufgebaut.

Theaterhaus Jena bereitet "Triumph der Provinz" vor

03.04.02 (nmz-red/leipzig) -
Den "Triumph der Provinz" feiert das Theaterhaus Jena in der laufenden Spielzeit. Das gleichnamige Stück von Felicia Zeller wird am 11. April uraufgeführt. Die Jenaer Truppe will mit dem von Live-Musik und Gesang getragenen Stück "zurück zu den Wurzeln des Pop im Theater".

Das Theater Grosny in Berlin

03.04.02 (nmz-red/leipzig) -
Das Tschetschenische Dramatische Theater Grosny ist ein Theater ohne Spielstätte. 1999 ist das Theatergebäude in der tschetschenischen Hauptstadt vollständig zerstört worden. Jetzt gastiert es in Berlin.

Riesiger Ansturm auf Les Misérables in Saarbrücken

03.04.02 (nmz-red/leipzig) -
Das saarländische Staatstheater in Saarbrücken meldet einen riesigen Ansturm auf die Karten für das Musical "Les Misérables". Am ersten Vorverkaufstag am Dienstag seien in acht Stunden mehr als 3000 Eintrittskarten verkauft worden.

"Dreiklang" - Musikfestival in der Lausitz mit 70 Veranstaltungen

03.04.02 (nmz-red/leipzig) -
Das Lausitzer Musikfestival "Dreiklang" geht in diesem Jahr in die zweite Runde. Unter dem Motto "Drei Kulturen - Ein Fest" stellen sich dabei vom 19. Juli bis 18. August renommierte Künstler aus neun Ländern vor.

Festival bringt Klangbilder ins Museum

03.04.02 (nmz-red/leipzig) -
Mit einem grenzüberschreitenden Musikfestival unter künstlerischer Leitung von Gidon Kremer wollen die Städte Weil am Rhein und Basel das kulturelle Leben an der deutsch-schweizerischen Grenze bereichern.

EMI: Blauer Brief für Jagger und McCartney?

03.04.02 (Webwatch) -
Der Sparkurs der britischen Plattenfirma EMI macht offenbar auch vor großen Namen keinen Halt. Nachdem der Konzern Mitte März die Streichung von 1.800 Stellen angekündigt hatte, sollen amerikanischen Zeitungsberichten zufolge auch die Plattenverträge von Paul McCartney und Mick Jagger zur Disposition gestanden haben.

Berliner Kunsthochschulen vor Schließung

03.04.02 (Webwatch) -
Drei Berliner Kunsthochschulen sehen sich durch die Sparpläne des Senats In ihrer Existenz bedroht. Nach eigenen Angaben müssten die Hochschule für Musik "Hanns Eisler", die Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" sowie die Kunsthochschule Weißensee im Doppelhaushalt 2002/2003 rund 1,8 Millionen Euro einsparen.

Graubündens Kampf um das Rätoromanische

03.04.02 (Webwatch) -
In Graubünden beginnt ein neuer Kampf um das Überleben des Rätoromanischen. Politiker und Sprachfunktionäre wollen die vierte Landessprache über den institutionellen Weg retten.

Kultursponsoring motiviert Mitarbeiter: Wirkung von Kultursponsoringaktivität

03.04.02 (Webwatch) -
Immer mehr Manager binden Kultursponsoring in ihre Unternehmenskommunikation ein und nutzen es als ein wichtiges ergänzendes Instrument zur klassischen Werbung. Eine wissenschaftlich fundierte Untersuchung über die Wirkung von Kultursponsoringmaßnahmen auf Kunden, Mitarbeiter und Öffentlichkeit lag bislang allerdings nicht vor. Deshalb hat sich der Arbeitskreis Kultursponsoring / AKS vor einem Jahr entschlossen, solch eine Wirkungsanalyse in Auftrag zu geben, um erstmalig fundierte wissenschaftliche Ergebnisse vorlegen zu können.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: