Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Konzert«

Live und Konzert

Nick Drake Memorial - Parkdeck & The Drake’s Progress

62 Jahre alt wäre Nick Drake in diesem Jahr geworden, wäre er nicht 26-jährig unter ungeklärten Umständen gestorben. Dem genialen englischen Singer-Songwriter widmen „Parkdeck“ und die Projektband „The Drake’s Progress“ im Rahmen der Regensburger Architekturwoche ein Memorial-Konzert an jenem Auftrittsort, dem das Duo um Alois Späth und Klaus Wenk seinen Namen verdankt: auf dem Parkdeck am Petersweg.

Frankfurter Musikmesse 2010 – Saxophonquartett „clair obscur“: Das tapfere Schneiderlein

Auch dieses Jahr fand auf der nmz-Bühne wieder ein Kinderkonzert statt. Auf Empfehlung des „netzwerk junge ohren“ wurde das Saxophonquartett „clair obscur“ eingeladen, das dem jungen Publikum das Märchen vom „tapferen Schneiderlein“ präsentierte.

Frankfurter Musikmesse 2010 - Moritz Eggert spielt aus dem "Hämmerklavier", Teil 1

Mit vollem Körpereinsatz gab Komponist und Pianist Moritz Eggert trotz schwieriger akustischer Bedingungen vier seiner Stücke aus der Hämmerklavier-Reihe auf der nmz-Bühne zum Besten. Sehen sie in Teil 1 ein kurzes Gespräch mit Andreas Kolb (nmz) und dann "Hämmerklavier V - Fallstudie" und "Hämmerklavier XVII - Adcanced Kabuki". Teil 2 folgt morgen…

nmzMedia auf der Frankfurter Musikmesse (15): Das Jan F. May Trio live auf der ConBrio-nmz-Bühne

 Zum Abschluss unserer Serie "nmzMedia auf der Frankfurter Musikmesse" sehen Sie heute einen Ausschnitt aus dem Gig des Jan F. May Trio auf der ConBrio-nmz-Bühne. Das vielversprechende Trio um den Pianisten und Leader Jan F. May gewann den Jugend-Jazzt-Wettbewerb 2008 und brachte mit ihrem Set aus Swing und Bossa-Standards "good vibes" in die Messehalle 3. Am Bass war Ron Heimer, Schlagzeug spielte Jan Heimer. 

nmzMedia aktuell: Bundespräsident Köhler eröffnet Musikschulkongress 2009

15.05.2009 - Bundespräsident Horst Köhler eröffnete heute Mittag den 20. Musikschulkongress des Verbandes deutscher Musikschulen (VdM) im Berliner Kongresszentrum ICC. Weit mehr als Schülern nur zu einem Hobby zu verhelfen, leisten Musikschullehrer eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe: "Musikalische Bildung braucht einen festen Platz in der Bildungspolitik.

nmzMedia auf der Frankfurter Musikmesse (8): Kommissarin Flunke und die Schurken. Ein Musik-Krimi für Kinder

 Die "Falschspieler" Romero Calzone, Mozzarella, Al Arrabiata und Diavolo sind verzweifelt: Die Generalprobe des abendlichen Konzerts ist ein Fiasko, nichts klingt so wie sie es sich vorstellen. In ihrer Ratlosigkeit rufen sie, natürlich inkognito, die schlaue Musikkommissarin Flunke, Fachfrau für musikalische Mauscheleien, zu Hilfe. Zwar bekommen sie von ihr nützliche Basiskenntnisse des Ensemblespiels mitgeteilt, zugleich müssen die vier Schurken aber ein heikles Versteckspiel meistern, um ihre wahre Identität geheim zu halten. nmzMedia war dabei.

Neujahrs Ensembleraten

Die Musiktage in Donaueschingen präsentieren alljährlich Neues aus der musikalischen Avantgarde. "Ensembliade" hieß das diesjährige Mammutprojekt, bei dem drei namhafte Ensembles mit jeweils denselben Kompositionen gegeneinander antraten. Mit unserem fröhlichen "Neujahrs-Ensemble-Raten" treiben wir dieses Konzept auf die Spitze: Hören Sie in zwei Ausschnitten das Ensemble Modern und das Klangforum Wien.

Wespe: Streichquartett Vera Katharina Schmidt, Rahel Weissenborn, Christine Wagner, Jakob Schall

September 08 - Den Abschluss unserer kleinen WESPE-Reihe bildet das Streichquartett mit Vera Katharina Schmidt (Violine), Rahel Weissenborn (Violine), Christine Wagner (Viola) und Jakob Schall (Violoncello) in der Kategorie „Beste Interpretation eines eigenen Werks". Sehen Sie Vera Katharina Schmidts „Streichquartett Nr.1“.

WESPE: Maud Edenwald (Harfe) spielt Ekaterina Walter-Kühne

September 08 - Mit dem Stück "Fantasie sur un thème de l’opéra Eugene Onegin par Peter Tschaikowsky" von Ekaterina Walter-Kühne (1870-1930) glänzte die Harfenistin Maud Edenwald aus Berlin beim Abschlusskonzert der WESPE (Wochenenden der Sonderpreise) von "Jugend musiziert" in Freiburg. Sie gewann damit in der Wertung "Beste Interpretation eines Werks einer Komponistin".

Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: