Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Konzert«

Live und Konzert

WESPE: Jan Paul und Franzisca Kussmaul: "Sonate (Scherzo)" von Alexandre Tansmann

September 08 - Mit der "Sonate" von Alexandre Tansmann (1897-1986) gewannen Jan Paul Kussmann (Violine) und Franzisca Kussmaul (Violine) bei der WESPE in Freiburg den Preis in der Kategorie "Beste Interpretation eines Werks der «verfemten Musik»". Sehen Sie das "Scherzo" vom Abschlusskonzert am 21. September 08. 

WESPE: Lilja Steininger, Nadja Reich und Franziska Freund: "Trio" (2008) von Helmut Barbe

September 08 - In der Wertung "Beste Interpretation eines für ‘Jugend musiziert’ komponierten Werks" bei der WESPE (Wochenenden der Sonderpreise) gewannen Lilja Steininger (Querflöte), Nadja Reich (Violoncello) und Franziska Freund (Akkordeon) mit "Diffusion" aus "Trio (2008)" von Helmut Barber. Sehen Sie das Stück aus dem Abschlusskonzert in Freiburg.

WESPE: Tobias Haunhorst (Klavier): "Cinq études de jazz"

September 08 - Mit dem "Chanson" aus Erwin Schulhoffs "Cinq études de jazz" gewann Tobias Haunhorst (Klavier) aus Solingen 500 € bei der WESPE von "Jugend musiziert". Sehen Sie seinen Vortrag vom Abschlusskonzert am 21. September in der Freiburger Musikhochschule.

WESPE: Elisabeth Horn (Violine) und Stefanie Mirwald (Akkordeon): "SaitenZungenspiel" von Georg Katzer

September 08 - Mit dem Stück "SaitenZungenspiel" von Georg Katzer (1935) erhielten Das Duo Elisabeth Horn (Violine) aus Roth und Stefanie Mirwald (Akkordeon) aus Schnufenhofen den mit 2.500 € dotierten Sonderpreis der Stadt Erlangen.

WESPE: Julia Sailer: "Drei Klaviersücke" op.11 von Arnold Schönberg

 September 08 - Die Pianistin Julia Sailer aus Waldenbuch gewann mit ihrer Darbietung von Arnold Schönbergs "Drei Klavierstücke" in der Kategorie "Beste Interpretation eines Werks der Klassischen Moderne". Den Preis von 3.000 € teilte sie sich mit Katharina Gross (Klavier). Sehen Sie ihren Auftritt vom Abschlusskonzert der WESPE in Freiburg am 21. September 2008.

WESPE: Miriam und Melanie Schulz: "Duo" (1925) von Erwin Schulhoff

  September 08 - "Beste Interpretation eines Werks der »Verfemten Musik«" war eine von sechs Kategorien der WESPE (Wochenenden der Sonderpreise) von "Jugend musiziert". Miriam und Melanie Schulz aus München eröffneten das Abschlusskonzert mit dem Stück "Duo" (1925) von Erwin Schulhoff (1894-1942) das ihnen einen Preis in dieser Wertung einbrachte.

WESPE: Tabea Debus und Khan Ly Tran Phung "Auf einen wandlosen Raum zu" (2008)

Die „WESPE“ (Wochenenden der Sonderpreise), „Ableger“ des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ hatte die diesjährigen Bundespreisträger eingeladen, sich in neuen Wertungskategorien erneut dem Wettbewerb zu stellen.

Michael Kube im Gespräch

Anlässlich der Frankfurter Musikmesse lud der ConBrio Verlag zahlreiche Komponisten und Autoren verschiedener Verlage – von Krzysztof Penderecki bis Wolf Biermann – zu sich an den Stand. Die Gespräche führten Verlagsleiterin Barbara Haack und die nmz-Chefredakteure Andreas Kolb und Juan Martin Koch. Diesmal: Juan Martin Koch im Gespräch Dr. Michael Kube, Mitarbeiter der Neuen Schubert-Ausgabe und Herausgeber zahlreicher Urtext-Ausgaben im Henle Verlag.

Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: