Kaske-Preis 2016 für Georges Aperghis


Kaske-Preis 2016 für Georges Aperghis

15.02.17 (nmzMedia - Jörg Lohner) - München - Im November vergangenen Jahres verlieh die Christoph und Stephan Kaske Stiftung Ihren alljährlich ausgelobten Preis an den Komponisten Georges Aperghis. Die musikalischen Beiträge kamen von der Sopranistin Julia Mihály und dem Trio Coriolis. Die Laudatio hielt Minas Bobourdakis.

Die Christoph und Stephan Kaske Stiftung wurde 1988 nach dem Tod der beiden Brüder von Karlheinz und Christiane Kaske im Gedenken an ihre Kinder und zur Förderung der Neuen Musik ins Leben gerufen. Anlässlich der Preisverleihung 2016 hatten die Computermusik-Spezialisten Curtis Roads und Clarence Barlow Kompositionsaufträge erhalten. Beide hatten dafür unvollendetes Material von Stephan Kaske als Vorlage verwendet, das während seiner Zeit am MIT in Boston entstanden war.


Navigation

RSS-Feeds

Suche