10 Jahre Musikinformationszentrum - MIZ

16.10.08 - Das Deutsche Musikinformationszentrum, kurz MIZ, wird 10 Jahre alt. Inzwischen ist dieses Projekt der gemeinnützigen Musikrats-GmbH aus dem deutschen Musikleben nicht mehr wegzudenken. Grund genug für nmzMedia, mit der Projektleiterin Margot Wallscheid, die das MIZ von den Anfängen bis heute betreut, über Vergangenes und Zukünftiges zu sprechen. Das Interview führte Barbara Haack.

weiterlesen



Konzerthaus live: Thierry Escaich "La Barque Solaire"

11.10.08 - Oktober 08 - Nicht nur Beethoven, sondern auch zeitgenössische Musik will das Konzerthaus Berlin fördern. So ist "La Barque Solaire"für Orgel und Orchester des französischen Organisten und Komponisten Thierry Escaich die jüngste Auftragskomposition des Konzerthauses. Zusammen mit dem Konzerthausorchester unter der Leitung von Lothar Zagrosek wird Escaich am 11. und 12. Oktober in Berlin zu hören sein.

weiterlesen



Wespe: Streichquartett Vera Katharina Schmidt, Rahel Weissenborn, Christine Wagner, Jakob Schall

07.10.08 -

September 08 - Den Abschluss unserer kleinen WESPE-Reihe bildet das Streichquartett mit Vera Katharina Schmidt (Violine), Rahel Weissenborn (Violine), Christine Wagner (Viola) und Jakob Schall (Violoncello) in der Kategorie „Beste Interpretation eines eigenen Werks". Sehen Sie Vera Katharina Schmidts „Streichquartett Nr.1“.

weiterlesen



WESPE: Maud Edenwald (Harfe) spielt Ekaterina Walter-Kühne

04.10.08 - September 08 - Mit dem Stück "Fantasie sur un thème de l’opéra Eugene Onegin par Peter Tschaikowsky" von Ekaterina Walter-Kühne (1870-1930) glänzte die Harfenistin Maud Edenwald aus Berlin beim Abschlusskonzert der WESPE (Wochenenden der Sonderpreise) von "Jugend musiziert" in Freiburg. Sie gewann damit in der Wertung "Beste Interpretation eines Werks einer Komponistin".

weiterlesen



WESPE: Jan Paul und Franzisca Kussmaul: "Sonate (Scherzo)" von Alexandre Tansmann

03.10.08 - September 08 - Mit der "Sonate" von Alexandre Tansmann (1897-1986) gewannen Jan Paul Kussmann (Violine) und Franzisca Kussmaul (Violine) bei der WESPE in Freiburg den Preis in der Kategorie "Beste Interpretation eines Werks der «verfemten Musik»". Sehen Sie das "Scherzo" vom Abschlusskonzert am 21. September 08. 

weiterlesen



taktlos #126: Festivals - Supermarkt der Superstars

01.10.08 -  Verhält sich das Festival zum Fest wie ein Musical zur Oper? Ist der Grüne Hügel eine Immobilie, Salzburgs Mozart-Kugel ein Grundnahrungsmittel, Donaueschingen ein Troglodyten-Treff?

weiterlesen



WESPE: Lilja Steininger, Nadja Reich und Franziska Freund: "Trio" (2008) von Helmut Barbe

01.10.08 - September 08 - In der Wertung "Beste Interpretation eines für ‘Jugend musiziert’ komponierten Werks" bei der WESPE (Wochenenden der Sonderpreise) gewannen Lilja Steininger (Querflöte), Nadja Reich (Violoncello) und Franziska Freund (Akkordeon) mit "Diffusion" aus "Trio (2008)" von Helmut Barber. Sehen Sie das Stück aus dem Abschlusskonzert in Freiburg.

weiterlesen



WESPE: Tobias Haunhorst (Klavier): "Cinq études de jazz"

30.09.08 - September 08 - Mit dem "Chanson" aus Erwin Schulhoffs "Cinq études de jazz" gewann Tobias Haunhorst (Klavier) aus Solingen 500 € bei der WESPE von "Jugend musiziert". Sehen Sie seinen Vortrag vom Abschlusskonzert am 21. September in der Freiburger Musikhochschule.

weiterlesen



WESPE: Elisabeth Horn (Violine) und Stefanie Mirwald (Akkordeon): "SaitenZungenspiel" von Georg Katzer

29.09.08 -

September 08 - Mit dem Stück "SaitenZungenspiel" von Georg Katzer (1935) erhielten Das Duo Elisabeth Horn (Violine) aus Roth und Stefanie Mirwald (Akkordeon) aus Schnufenhofen den mit 2.500 € dotierten Sonderpreis der Stadt Erlangen. Ganz in Rot: ihr Auftritt beim Abschlusskonzert der ersten WESPE (Wochenenden der Sonderpreise) von "Jugend musiziert" in der Wertung "Beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes".  

weiterlesen



into Istanbul Trailer

28.09.08 -  „into…“ steht seit Anfang 2008 für ein Großprojekt der zeitgenössischen Musik: Ensemble Modern, Siemens Arts Program und das Goethe-Institut beauftragten 16 namhafte Komponisten, sich kompositorisch vier „Megacities“ anzunähern – dem Wesen der Städte musikalisch Ausdruck zu verleihen.

weiterlesen

Inhalt abgleichen

Navigation

RSS-Feeds

Suche