WESPE: Julia Sailer: "Drei Klaviersücke" op.11 von Arnold Schönberg

28.09.08 -  September 08 - Die Pianistin Julia Sailer aus Waldenbuch gewann mit ihrer Darbietung von Arnold Schönbergs "Drei Klavierstücke" in der Kategorie "Beste Interpretation eines Werks der Klassischen Moderne". Den Preis von 3.000 € teilte sie sich mit Katharina Gross (Klavier). Sehen Sie ihren Auftritt vom Abschlusskonzert der WESPE in Freiburg am 21. September 2008.

weiterlesen



WESPE: Miriam und Melanie Schulz: "Duo" (1925) von Erwin Schulhoff

28.09.08 -   September 08 - "Beste Interpretation eines Werks der »Verfemten Musik«" war eine von sechs Kategorien der WESPE (Wochenenden der Sonderpreise) von "Jugend musiziert". Miriam und Melanie Schulz aus München eröffneten das Abschlusskonzert mit dem Stück "Duo" (1925) von Erwin Schulhoff (1894-1942) das ihnen einen Preis in dieser Wertung einbrachte.

weiterlesen



WESPE: Ada Aria Rückschloß: "Ytta liebt Mozart(-Kugeln) zum Spielen"

26.09.08 - In der Kategorie "Beste Interpretation eines eigenen Werks" beim "Jugend musiziert"-Sonderpreis WESPE gewann Ada Aria Rückschloß (Klavier) einen Preis mit Ihrem Stück "Ytta liebt Mozart(-Kugeln) zum Spielen". Sehen Sie ihren Auftritt beim Abschlusskonzert am 21. September.  

weiterlesen



WESPE: Tabea Debus und Khan Ly Tran Phung "Auf einen wandlosen Raum zu" (2008)

25.09.08 - Die „WESPE“ (Wochenenden der Sonderpreise), „Ableger“ des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ hatte die diesjährigen Bundespreisträger eingeladen, sich in neuen Wertungskategorien erneut dem Wettbewerb zu stellen.

weiterlesen



Klaus-Dieter Lehmann im Gespräch

25.09.08 - Am 24. September hat der jetzige Präsident des Goethe-Instituts, Klaus-Dieter Lehmann, den Kulturgroschen des Deutschen Kulturrates erhalten. Im unmittelbaren Vorfeld der Preisverleihung unterhielt sich der Herausgeber der neuen musikzeitung, Theo Geißler, mit ihm über die Arbeit der Goethe-Institute, Auswärtige Kulturpolitik und Visionen für die künftige Arbeit.

weiterlesen



konzerthaus live - Martin Helmchen

24.09.08 - Der 26-Jährige ist – nach Viviane Hagner – der zweite Artist in Residence des Konzerthauses Berlin. In der Saison 2008/09 wird der Pianist insgesamt elfmal zu hören sein: mit dem Konzerthausorchester unter Lothar Zagrosek, mit Kammermusikern des Orchesters und in einem Recital.

weiterlesen



Michael Kube im Gespräch

15.09.08 - Anlässlich der Frankfurter Musikmesse lud der ConBrio Verlag zahlreiche Komponisten und Autoren verschiedener Verlage – von Krzysztof Penderecki bis Wolf Biermann – zu sich an den Stand. Die Gespräche führten Verlagsleiterin Barbara Haack und die nmz-Chefredakteure Andreas Kolb und Juan Martin Koch. Diesmal: Juan Martin Koch im Gespräch Dr. Michael Kube, Mitarbeiter der Neuen Schubert-Ausgabe und Herausgeber zahlreicher Urtext-Ausgaben im Henle Verlag.

weiterlesen



Product Placements

12.09.08 - Der Komponist Johannes Kreidler meldet sein Werk "Product Placements" bei der Gema in München an. Ein kleiner Bittgesang und eine Predigt sowie ein Versprechen.

weiterlesen



Abenteuer Neue Musik 2 - Der Komponist Carsten Henning im Gespräch

05.09.08 - Im Rahmen des Projekts „Abenteuer Neue Musik“ vom Deutschen Musikrats, Schott Music, Margraf Publishers und nmzMedia war nach Markus Hechtle nun der Komponist Carsten Hennig zu Gast in einer Schule – diesmal in Reutlingen am Isolde-Kurz-Gymnasium. Auf Grundlage seines Werks „Kadenzes“ war das Thema „Fallen“ Ausgangspunkt für zahlreiche Übungen um Schüler und Schülerinnen in Kontakt mit zeitgenössischer Musik zu bringen.

weiterlesen



Junge Weltklasse - Das Bundesjugendorchester zu Gast bei den Berliner Philharmonikern

19.08.08 - Das Bundesjugendorchester – Deutschlands jüngstes Spitzenorchester – war Ende März zu Gast in der Philharmonie Berlin. Schon jetzt ein Highlight des Jahres für die jungen Musiker und Musikerinnen. Wie das Publikum war auch Pamela Rosenberg, Intendantin der Berliner Philharmoniker, nach dem Konzert restlos begeistert von der Spielfreude der Jugendlichen. Sie kündigte an, die Zusammenarbeit beider Orchester in Zukunft noch stärker ausbauen und das BJO kontinuierlich fördern zu wollen.

weiterlesen

Inhalt abgleichen

Navigation

RSS-Feeds

Suche