Vorzüge und Gefahren bei der Umsetzung der Bologna-Erklärung im Bereich der Musikausbildung


Vorzüge und Gefahren bei der Umsetzung der Bologna-Erklärung im Bereich der Musikausbildung

04.11.09 - Vom 11. bis 13. September veranstaltete der Deutsche Tonkünstlerverband (DTKV) die 40. D-A-CH-Tagung in Wildbad Kreuth zum Thema Bologna-Prozess. In einer abschließenden Podiumsdiskussion unter der Leitung von Andreas Kolb (nmz) wurden einige Themen der Tagung noch einmal aufgegriffen. Teilnehmer des Gesprächs waren: Esther Tomasi-Fuchs, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Brigitte Scholl, Zentralpräsidentin SMPV, Prof. Dr. Birgit Jank, Universität Potsdam, Richard Heller, stellv. Vorsitzender LVBT, Oliver Limbach, Student Universität Potsdam, Prof. Eike Straub, Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, Prof. Cobus Swanepoel, Zürcher Hochschule der Künste.

Dossier: 
Musikhochschulen

Navigation

RSS-Feeds

Suche