Vier Dirigenten, eine Sinfonie: Ives' Vierte mit Peter Eötvös

23.02.14 Luzern - Vor Charles Ives’ 4. Sinfonie sind schon etliche Dirigenten zurückgewichen – zu komplex sei das Notenmaterial, zu unübersichtlich die rhythmischen Herausforderungen für eine Aufführung. Der Ungar Peter Eötvös widmete diesem Werk nun einen kompletten Meisterkurs, an dessen Ende als besonderes Highlight für einige der Teilnehmer das Co-Dirigat dieses Werkes im Rahmen des Lucerne Festival in der berühmten Lucerne Concert Hall war. nmzMedia begleitet die Studenten dabei, wie sie das Werk kennenlernen - von den ersten Trockenübungen bis hin zur Aufführung im Rahmen des Lucerne Festival.

weiterlesen

Das SWR Vokalensemble und das Lucerne Festival Academy Orchestra beim Lucerne Festival 2013

Am 7. und 9. September war das SWR Vokalensemble Stuttgart zu Gast beim diesjährigen Lucerne Festival. In Begleitung des Lucerne Festival Academy Orchestra unter der Leitung von Pablo Heras-Casado brachte das Ensemble große Vokalwerke des 20. Jahrhunderts auf die Bühne:

weiterlesen



In Cendos Universum

13.02.14 (Jörg Lohner) - Donaueschingen - Musikalische Großformen standen im Mittelpunkt der diesjährigen Donaueschinger Musiktage. Raphaël Cendos "Registre des lumières" löste diese Vorgabe nicht nur in formaler Hinsicht ein, sondern der Franzose spannt in seinem Tryptichon auch gedanklich einen gewaltigen Bogen. Der Videomitschnitt der Uraufführung vom 19. Oktober 2013 mit dem SWR Vokalensemble Stuttgart und dem Ensemble musikFabrik ist eine Produktion von nmzMedia im Auftrag des SWR.

weiterlesen

„chor.com 2013” – die zweite Auflage der erfolgreichen Chormesse in Dortmund

im September 2013 lud der Deutsche Chorverband zum zweiten Mal die deutsche und internationale Chorszene nach Dortmund, um in Workshops, Konzerten, Diskussionsrunden und vielen anderen Veranstaltungen zu zeigen, was sich rund um das Thema Singen momentan bewegt. nmzMedia war mit täglichen Blogvideos ganz nah dabei.

weiterlesen



Uraufführung in Luzern: „Sawti'l zaman“ von Benjamin Attahir

22.01.14 (Katharina Herkommer) - Luzern - Im „Composer Project 2011−13” bot die LUCERNE FESTIVAL ACADEMY zwei jungen Komponisten die einmalige Möglichkeit, mit Pierre Boulez als Mentor je ein neues Werk zu schaffen und in der engen Zusammenarbeit mit einem Dirigenten noch während des Entstehungsprozesses mit dem Lucerne Festival Academy Orchestra zu probieren und einzustudieren. So entstand Benjamin Attahirs „Sawti'l zaman”, was übersetzt soviel heißt wie "Stimmen der Vergangenheit". Der Libanesisch-Französische Komponist (geb. 1989) arbeitete während des Projekts mit dem israelischen Dirigenten Daniel Cohen zusammen, der das Werk am 7. September 2013 auch im Rahmen des Lucerne Festivals zur Uraufführung brachte. Sehen Sie hier den kompletten Mitschnitt des zweisätzigen Stücks für Sinfonieorchester.

weiterlesen



„Keine Zeit mehr für Musik?“ – ein taktlos spezial vom Musikschulkongress 2013 in Bamberg

07.01.14 (Felix Basche) - Bamberg - Der Verband deutscher Musikschulen veranstaltete in Bamberg seinen Bundeskongress 2013 mit über eintausend Teilnehmern. Wir taktlosen nahmen das in einem „Spezial“ zum Anlass, über den Zustand außerschulischer und schulischer Musikerziehung nachzudenken – unter dem Eindruck sogenannter Schulzeit-Verdichtung dank G 8. 

weiterlesen



Die Deutsche Streicherphilharmonie – 40 Jahre junge Spitzenklasse

12.12.13 Bonn - Immer nur üben, Drill und Leistungsdruck? In der Deutschen Streicherphilharmonie des Verbands deutscher Musikschulen funktioniert das Musizieren auf höchstem Niveau ganz anders: Voll Energie und Freude erleben wir die jungen Musiker des Spitzenensembles in ihrem Jubiläumsjahr. Wir sind bei Konzerten und Probenphasen mit dabei, treffen gemeinsam mit den Jugendlichen Stars und Vorbilder wie die Geigerin Julia Fischer und zeigen seltenes Archivmaterial aus 40 Jahren musikalischer Nachwuchsförderung. Sehen Sie hier den Trailer zum Geburtstagsfilmportrait!

weiterlesen



taktlos #168 Opern-Zukunft: Abbruch – Aufbruch?

20.11.13 München - Partei-Piraten greifen Opernhäuser an, Intendanten setzen Opern ab. Es wird gemordet und geblutet, teils wunderbar gesungen und gelegentlich gräulich Regie geführt. „Klassische“ Werke spülen Geld in die Kassen, zeitgenössisches Opernschaffen sorgt leider oft für leere Häuser. Selten findet ein modernes Werk ins Repertoire. Oper ist geliebt, gehasst und teuer. Das Publikum sehnt sich nach großen Namen mit gelegentlich großen Stimmen und noch größeren Gagen. Nicht nur aus ökonomischen, oft auch aus ästhetischen Gründen werden innovative, kleine Formen entwickelt – Kammeropern, „Pocket-Operas“, die gerade ein gebildetes, junges Publikum anziehen und faszinieren. Liegt hier die Zukunft des „Kraftwerks der Gefühle“?

weiterlesen



World Percussion Academy 2013 – eine Woche voller Rhythmus

05.11.13 Heek-Nienborg - Brasilianische und indische, mediterrane und afrikanische Percussion sind nur ein paar der Stilrichtungen, mit denen sich die Besucher der World Percussion Academy 2013 intensiv beschäftigen konnten. Eine Woche voller Rhythmus angeleitet von hochkarätigen Dozenten – das war es, was die Landesmusikakademie Heek-Nienborg den Teilnehmern aus ganz Deutschland zu bieten hatte.

weiterlesen



Nur noch bis kommenden Dienstag: Crowdfunding für „Jugend musiziert – Der Film”

10.10.13 - nmzMedia einmal in eigener Sache: Wir brauchen Ihre Hilfe, damit dieser Film Wirklichkeit wird! Lesen Sie mehr auf www.startnext.de/jugend-musiziert und unterstützen Sie uns - bis kommenden Dienstag haben wir nur noch Zeit, denn dann heißt es: Alles oder nichts!

weiterlesen

Inhalt abgleichen

Navigation

RSS-Feeds

Suche