Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Jazz«

Jazznachwuchs trifft sich in Leipzig - Festival beginnt

17.03.17 (dpa) -
Leipzig - Bands aus ganz Deutschland und der Ukraine geben ab Freitag den Ton beim 8. Kinderjazzfestival in Leipzig an. An drei Tagen improvisieren die Jungen und Mädchen auf der Bühne und können auch Gleichgesinnte bei Jam-Sessions und Workshops kennenlernen, wie der Veranstalter «Kids Jazz L.E.» mitteilte.

Von ätherisch bis erdig – Eva Kruses „On The Mo“ beim BMW Welt Jazz Award

13.03.17 (Ssirus W. Pakzad) -
Wie es sich anfühlt, auf dem Siegertreppchen zu stehen und dann einen schweren Pokal sowie einen dicken Scheck in die Hand gedrückt zu bekommen, das hat Eva Kruse beim BMW Welt Jazz Award schon einmal erleben dürfen – 2009, als der Wettbewerb zum ersten Mal ausgerichtet wurde, hat sich die Bassistin mit den Kollegen Michael Wollny und Eric Schäfer als „Trio (em)“ gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Jetzt kam die auf einer autofreien schwedischen Insel lebende Norddeutsche mit ihrer Band „On The Mo“ zurück an den Ort ihres damaligen Triumphs. Es wäre nicht verwunderlich, wenn sie es mit diesem Quintett zumindest wieder ins Finale schafft.

Generationenkontraste in großen Formationen

Unterschiede können verbinden, indem Zuneigung und Respekt wechselseitige Annäherung zulassen. So hat Klarinettist Oliver Leicht für seine „Acht“ den renommierten Jazzse­nior Jim McNeely (unter anderem Vanguard und hr-Bigband) angeheuert. Dessen Klavierfremdfarbe gibt dem von tiefen Brass-Registern dominierten Ensemble pikante Nuancen, womit der aktuelle Titel „State Of Things“ (Float Music 012) in einem Bass-Vamp, Electronics und kompakten Akkordblöcken per perkussivem Anschlag zum Swing getrieben wird. Polyphonie und rhythmische Wendungen des Repertoires erhalten dadurch eine deutlichere Stringenz.

Neue Musik / Musikfeature: Die Radio-Woche vom 13.3. bis 19.3.2017

12.03.17 (mh) -
Neue Musik und Musikfeatures in der Kalenderwoche 11. Dieses mal auch mit ausgewählten Sendungen aus dem Bereich Jazz/Improvisation. Bei der Gelegenheit dürfen wir den Blick auf den Leitartikel in der aktuellen nmz lenken:

Helge Schneider will nur noch auf die Bühne

09.03.17 (dpa) -
Der Entertainer und Musiker Helge Schneider (61) will keine Studioalben, Filme oder Bücher mehr produzieren. „Ich denke, ich bin alt genug, um zu sagen: So, ich trete jetzt nur noch auf“, sagte Schneider am Mittwoch in Berlin bei einer Veranstaltung zu seiner sommerlichen Open-Air-Tour. „Wenn ich eine CD, einen Film oder ein Buch mache, dann muss ich da so lange dran drehen, bis sich das auch verkaufen lässt“, sagte Schneider. Dabei gehe aber der Spaß verloren.

Wütend-heiße Stimme des Jazz

07.03.17 (Andreas Kolb) -
Michael Naura, geboren 1934 in Klaipeda. Muttersprache Litauisch, Umgangssprache russisch, kam im Alter von sechs Jahren nach Deutschland. Seine multilinguale Biografie tat seiner Sprachgewalt im Deutschen keinen Abbruch – im Gegenteil. Literatur war, beinahe stärker noch als die Musik, immer ein gewaltiger Sog, dem sich Naura, der die großen russischen Schriftsteller im Original gelesen hatte, nicht entziehen konnte und wollte.

Bunte Klänge – Linda Ohs „Sun Pictures“ brachte Farbe in den BMW Welt Jazz Award

07.03.17 (Ssirus W. Pakzad) -
Das an diesem Morgen vorgetragene „Blue Over Gold“ wurde von einem Bild des „vielschichtigen“ Malers Mark Rothko inspiriert, der ein Vertreter des Abstrakten Expressionismus war. Hier hat eine Farbkomposition Musik ausgelöst. Normalerweise aber läuft es bei Linda Oh anders herum.

Ein Kampf mit zwei Gewinnern

24.02.17 (Ssirus W. Pakzad) -
Da glaubt einer, seinen Platz, seine Bestimmung in der Welt der Klänge längst gefunden zu haben. Und dann das. Als der bekannte norwegische Jazz-Saxophonist Håkon Kornstad 2009 in New York weilte, wurde er eines Abends in die Oper mitgeschleppt. Zwei Einakter von Pietro Mascagni und Ruggero Leoncavallo wurden gegeben – beide gelten neben Puccini als die wichtigsten Vertreter des sogenannten Verismo. Für den damals 32-jährigen Håkon Kornstad hatte das Konzert Folgen, denn es war für ihn nicht weniger als eine Art musikalisches Erweckungserlebnis.

Manko weg, Panik da – Renaud Garcia-Fons erntete beim BMW Welt Jazz Award Ovationen

21.02.17 (Ssirus W. Pakzad) -
Schon in der Papierform sah das nach ziemlich unfairem Wettkampf aus. Als im letzten Herbst bekannt gegeben wurde, wer da im „Bass Erstaunt“ überschriebenen „BMW Welt Jazz Award“ gegeneinander antritt, durften sich Eingeweihte schon die Frage stellen, welcher der fünf Konkurrenten Renaud Garcia-Fons bitteschön ernsthaft die Stirn würde bieten können. Der Franzose mit iberischen Wurzeln ist der vielleicht vollkommenste unter den Jazzbassisten unserer Tage, ein Mann, der mit bloßen Fingern, aber auch mit dem Bogen am Bass in neue Dimensionen vorgedrungen ist. Seine Ausnahmestellung hat er im Doppelkegel eindrucksvoll unterstrichen.

Schlagzeuger Christian Lillinger erhält SWR-Jazzpreis

16.02.17 (dpa) -
Mainz - Der mit 15 000 Euro dotierte SWR-Jazzpreis geht in diesem Jahr an den Schlagzeuger Christian Lillinger. Der 1984 in Lübben (Spreewald) geborene Musiker sei eine Ausnahmeerscheinung des deutschen Jazz, begründete die Jury am Mittwoch ihre Entscheidung.
Inhalt abgleichen