Komische Oper Berlin: American Lulu findet statt

27.09.12 -
An der Komischen Oper Berlin war für den 30. September die Uraufführung von Olga Neuwirths "American Lulu" geplant. Zwei Wochen vor der Premiere wurde das Opernhaus aufgefordert, die Aufführung abzusagen. Der Videokünstler Stan Douglas glaubte, urheberrechtliche Ansprüche an dem Werk von Olga Neuwirth gerichtlich geltend machen zu können. Heute wurde der Antrag vom Landgericht verhandelt und zurückgewiesen. "American Lulu" kann stattfinden.
27.09.2012 - Von PM, KIZ

Pressemeldung der Komischen Oper Berlin:

Die Uraufführung American Lulu findet statt
Vor 14 Tagen erhielten wir die Aufforderung, die Uraufführung von Olga Neuwirths Oper American Lulu abzusagen.  Da wir dieser Aufforderung nicht nachgekommen sind, hat der Videokünstler Stan Douglas über seine Anwälte beim Landgericht Berlin einen Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung gestellt, wonach der Komponistin Olga Neuwirth und uns verboten werden soll, die Lulu-Bearbeitung der Olga Neuwirth herauszubringen, weil er glaubte, urheberrechtliche Ansprüche an dem Werk von Olga Neuwirth geltend machen zu können.

Heute wurde der Antrag vor der 16. Kammer des Landgerichts verhandelt. Nachdem der Vorsitzende der Urheberrechtskammer des Landgerichts keinen Zweifel daran gelassen hat, dass Stan Douglas keinen urheberrechtlich relevanten Beitrag zu dieser Arbeit geleistet hat, haben die Anwälte von Stan Douglas den Antrag zurückgenommen. Damit kann die Premiere stattfinden.

Wir freuen uns auf die Premiere  von Olga Neuwirths Uraufführung American Lulu am 30. September 2012 in der Komischen Oper Berlin.

 

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese von Menschen zu lösende Aufgabe ist zur Vermeidung von Spam-Inhalten leider notwendig.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.