nmz-Online

Auf dieser Seite finden Sie alle Artikel, die ausschließlich online und in keiner Print-Ausgabe erschienen sind. Sie können die Online-Artikel per RSS abonnieren.

Ein Wiedersehen mit… - Kinowelt veröffentlicht Klassiker des frühen deutschen Films

28.10.08 (Ursula Gaisa) -
Falls Sie sich für Klassiker des deutschen Films der 40er-, 50er- und 60er-Jahre interessieren, wird Kinowelt Home Entertainment ab 7. November Ihr Herz höher schlagen lassen.

Virtuose Nostalgie bei den 22. „Raritäten der Klaviermusik“ in Husum

27.10.08 (Isabel Herzfeld) -
Ist die Raritätenkiste nicht endlich einmal leer? Seit nunmehr 22 Jahren betreibt der Berliner Pianist und Husumer Klavierdozent Peter Froundjian sein Festival „Raritäten der Klaviermusik“ im Schloss vor Husum, zaubert Jahr um Jahr unerhörte Schätze aus dem Arsenal des schon lange nicht mehr oder noch nie Gehörten hervor.

Das Märchen von den leeren Staatskassen

27.10.08 (Olaf Zimmermann) -
Es war einmal in einem Land, in dem viele Jahre große Armut herrschte. Die Staatskasse war leer, die armen Untertanen mussten darben und selbst für kulturellen Glanz war immer öfter kein Geld mehr vorhanden. Die Herrscherin dieses Landes wurde nicht müde immer wieder und wieder darauf hinzuweisen, dass alle Untertanen den Gürtel enger schnallen müssen, dass die Zeiten des Füllhorns endgültig und unwiderruflich vorbei sind. (Vorabveröffentlichung aus „politik und kultur“ 6-08)

Interview mit der Sängerin Mystéfy – „Die Natur erdet und inspiriert mich!“

27.10.08 (Carina Prange) -
Leider, teilte Jimmy Somerville mit, würde er zu ihrem Konzert nicht kommen können. Ernsthaft enttäuscht war Mystéfy damals nicht. Zum einen handelte es sich zu jener Zeit noch um einen relativ kleinen Auftritt der Sängerin in Bremen, wo sich derartige Prominenz wohl kaum zeigen konnte. Zum Anderen war die Absage mit dem Versprechen Somervilles verbunden, auf dem nächsten Album der Sängerin höchstselbst mitzuwirken.

Macht Geist nur noch Spass? Harald Schmidt mit Hamlet in Stuttgart

26.10.08 (ddp-thg) -
(nmz-ddp-thg) Alles eine Frage der Bildung: Schauspieler und Entertainer Harald Schmidt hat mit dem Hamlet-Musical «Der Prinz von Dänemark» am Samstag in Stuttgart eine umjubelte Premiere gefeiert. Das Publikum im ausverkauften Staatstheater würdigte die Uraufführung minutenlang mit Applaus und Jubelrufen. Es jubelt herrlich ein entertaintes Publikum:

Im Kanzlerinnen-Video: Angela Merkel dankt den Kulturstaatsministern

25.10.08 (nmz-ddp-thg) -
Berlin (nmz-ddp). In angespannten Zeiten sucht man in unserer Medien-Republik nach Gründen zum Feiern. Das lenkt ab von Elend und Fehlern. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Arbeit der Kulturstaatsminister anlässlich der Einrichtung des Amtes vor zehn Jahren gewürdigt. Ein feiner Geburtstag? Die bisherigen vier Amtsträger seien «mit Elan und Begeisterung» tätig gewesen, (wenn auch – vom Status her als Minister im Kanzleramt recht schwachbrüstig ausgestattet, nmzred) sagte Merkel am Samstag in ihrer wöchentlichen Videobotschaft. Das Amt habe der Kulturnation Deutschland gut getan. Jaja, unsere feine Kultur- und Bildungsnation.

Deutsche Swing-Legende: Die "German Jazz Trophy" für Hugo Strasser

25.10.08 (Kolb) -
Sie füllen zwar keine Stadien wie ehemals die drei Tenöre, aber wenn sie gemeinsam mit der SWR Big Band auf Tour sind, füllen sie bequem die Stadthallen deutscher Mittelstäd­te. Gemeint sind die drei „Swing-Legenden“ Max Greger (82), Paul Kuhn (80) und Hugo Strasser (86). Nach Paul Kuhn, der 2002 mit der „German Jazz Trophy – A Life For Jazz“ ausgezeichnet wurde, erhält nun Hugo Strasser den Preis.

Strafanzeige wegen umstrittener «Holländer»-Operninszenierung in Leipzig

24.10.08 (ddp) -
Leipzig (ddp). Die umstrittene Leipziger Inszenierung der Wagner-Oper «Der Fliegende Holländer» wird ein Fall für die Justiz. Ein Sprecher der Leipziger Staatsanwaltschaft sagte am Donnerstag auf ddp-Anfrage, dass inzwischen eine Strafanzeige gegen Unbekannt vorliege. Geprüft werde unter anderem, ob durch die bei der Premiere am 11. Oktober gezeigten Videosequenzen gegen das Jugendschutzgesetz verstoßen worden sei. Zu sehen waren darin eine Kampfhundeattacke und eine Schlachthausszene.

200.000 Euro EU-Mittel für Richard-Wagner-Museum in Bayreuth

24.10.08 (nmz-ddp) -
Für das Projekt „Umbau und Renovierung des Richard-Wagner-Museums“ in Bayreuth hat Bayerns Kunstminister Thomas Goppel eine Förderung in Höhe von 200.000 Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) bewilligt. Das Richard-Wagner-Museum ist in der Villa Wahnfried in Bayreuth beheimatet.

Der Künstler als Karikatur und Plagiator - Berlioz' „Benvenuto Cellini“ am Staatstheater Nürnberg

23.10.08 (Juan Martin Koch) -
Hector Berlioz fühlte sich zeitlebens als missverstandener Heros der französischen Musik. Gleichzeitig war er in der Lage, seine mitunter desaströsen Erlebnisse im Pariser Konzert- und Opernleben mit beißender Selbstironie und sarkastischem Furor zu reflektieren. Seine geistreichen Memoiren geben davon seitenweise Zeugnis ab.

Augsburg: Leopold-Mozart-Kuratorium und Universität vereinbaren Partnerschaft

22.10.08 () -
Das Leopold-Mozart-Kuratorium e.V. und die Universität Augsburg haben ihre Partnerschaft jeweils als Träger des Internationalen Violinwettbewerbs Leopold Mozart und des Leopold-Mozart-Zentrums (LMZ) am 20. Oktober mit einem feierlichen Festakt besiegelt.

Ganz langsam endet etwas: Imbiss in Donaueschingen – Tag 5 der unendlich Unvollendeten

21.10.08 (Stefan Beyer) -
Während die Baarsporthalle wieder ihrem eigentlich Zweck zugeführt wurde, stand für die studentischen Teilnehmer am OFF-Programm bereits wieder die Neue Musi auf dem Tagesplan. Der letzte Tag im landschaftlich zum Beispiel mit Bayern vergleichbaren und immer stärker zum Baden neigenden Württemberg:

DEBUT 2008: Olga Bezsmertna, 25-jährige Sopranistin , gewann "Goldene Viktoria"

21.10.08 (Michael Wersin) -
Opernkunst im Main-Tauber-Kreis: Am vergangenen Samstag gab es das Finale beim Gesangswettbewerb „DEBUT 2008“ in Bad Mergentheim. Sieben Sängerinnen und Sänger stellten sich in diesem Konzert der Endausscheidung, insgesamt zwölf Preise und Sonderpreise waren zu vergeben, darunter ein Sonderpreis der Jeunesses musicales.

Meister der Verschmelzung: Richard Galliano und Gonzalo Rubalcaba im Bayerischen Hof

21.10.08 (Claus Lochbihler) -
So einfach, aber leider viel zu selten: Ein ganz und gar unverstärktes Konzert, bei dem kein Tonmann, kein Mikro, kein Mischpult, kein Kabel die natürliche Balance zweier Musiker und ihrer Instrumente stört. Aber nicht nur klanglich kam die Begegnung zwischen Richard Galliano und Gonzalo Rubalcaba im Nightclub des „Bayerischen Hofs“ dem Traum von einer perfekten Duobegegnung nahe.

Glaubwürdige Sachwalter – das Chung-Messiaen-Projekt in Dresden

20.10.08 (Michael Ernst) -
Anlässlich des 100. Geburtstags von Olivier Messiaen widmet die Sächsische Staatskapelle Dresden dem großen französischen Komponisten ein eigenes Projekt. Das Chung-Messiaen-Projekt verbindet undenkbare Geschichten.

Imbiss in Donaueschingen – Tag 4

20.10.08 (Stefan Beyer) -
Während man sich über die unterschiedlichen Interpretationen der drei Ensembles am Vortag vortrefflich den Kopf zerbrechen kann, förderte ein Besuch bei der Basis, in der Pizzaria de Isabella, ganz substantielle PR-Defizite des Festivals zutage.

Bartoli und Carreras echoen Klassik

19.10.08 (nmz-ddp) -
München (ddp-bay-nmz). In der Münchner Philharmonie werden heute (Sonntag) die Echo-Klassik-Musikpreise vergeben. Es handelt sich dabei um eine Veranstaltung, bei der sich die Plattenfirmen gegenseitig auszeichnen.

Imbiss in Donaueschingen – Tag 3

19.10.08 (Stefan Beyer) -
Musikantenolympiade in der Schulsporthalle: Ensemble „Interconti“, Ensemble Modern und Klangforum Wien konkurrierten sportlich von morgens bis abends für eine gute Sache. Der Samstag in der Donauortschaft.

Generalversammlung: Nachhilfe-Unterricht in elementarer Kulturpolitik für den guten alten Musikrat

18.10.08 (Theo Geißler) -
(nmz-thg) Der Plan war eigentlich prima: die diesjährige Generalversammlung des Deutschen Musikrates sollte sich mit den Ergebnissen der Kultur-Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages auseinandersetzen, Konsequenzen für den Musikbereich ziehen, Zukunftspläne entwickeln. Was sich an diesem Nachmittag seitens des Musikrates dann in der Realität „entwickelte“, glich einem Patchwork aus Eitelkeit, Unwissen und bornierter Repetition enger Partikular-Interessen.

La Bohème: Opern-Bestseller für die Leinwand

Paris im 19. Jahrhundert: Verwinkelte Gassen führen zum verrauchten Cafe Momus hin. Es ist der Zufluchtsort der vier Bohemiens Rodolfo, Marcello, Schaunard und Colline. Als Rodolfo sein Herz für Mimi entdeckt, nimmt die Tragödie ihren Lauf. Regisseur Robert Dornhelm («Krieg und Frieden») hat Puccinis Oper «La Bohème» für das Kino entdeckt und will seinen Protagonisten Anna Netrebko und Rolando Villazón damit «ein Denkmal setzen»...

Imbiss in Donaueschingen – Tag 2

18.10.08 (Stefan Beyer) -
Euch, teure Donauhallen, grüßen wir wieder: nachmittags eröffnete ein Handzettel- und Druckwarenflohmarkt namens Verlagsausstellung, halb siebenen snackte man Betroffenheitsvideokunst in Donauhalle A. Nun um acht Uhr startet das Eröffnungskonzert unter der Leitung Pierre Boulez’ in Donauhalle B. Let the gaaaames begin!

Zimmermanns Zebra - die 22. Dresdner Tage der zeitgenössischen Musik

17.10.08 (Michael Ernst) -
Seinen 65. Geburtstag hat Udo Zimmermann, Intendant des Europäischen Zentrums der Künste und Gründer des Dresdner Zentrums für zeitgenössische Musik, inmitten der 22. Tage der zeitgenössischen Musik verbracht:

Imbiss in Donaueschingen – Tag 1

17.10.08 (Stefan Beyer) -
Mit Würsten und Freibier angemessen in Donaueschingen-Mitte begrüßt, startete heute die studentische Neigungsgruppe Avantgarde voll durch: „Off“ ist jetzt „on“. Tag 1 im schönsten Land in deutschen Gau’n.

Frisch bei nmzMedia: Margot Wallscheid - Zehn Jahre MIZ und: MenschMaschine KlangMaschine

16.10.08 (nmz - thg) -
Das Deutsche Musikinformationszentrum, kurz MIZ, wird 10 Jahre alt. Grund genug für nmzMedia, mit der Projektleiterin Margot Wallscheid, die das MIZ von den Anfängen bis heute betreut, über Vergangenes und Zukünftiges zu sprechen. Zweiter Film: Ein Saxophon, in Maschinen versteckt. Ein Rieseninstrument aus Bambus zwischen dem Stahl einer Ladehalle. Blechtonnen, die mit Mahlsteinen traktiert werden. Mensch – Maschine – Klang – Maschine.

Projektstipendien für Musik der Stadt München vergeben

16.10.08 (Andreas Kolb) -
Seit 1980 vergibt die Stadt München Projektstipendien für Musik. Jetzt wurde die Liste mit bisher über 100 geförderten Instrumentalisten und Komponisten wieder um vier Namen erweitert: Gestern zeichnete Stadträtin Ingrid Anker das Ensemble Zeitsprung, den Blockflötisten Stefan Temmingh und den Komponisten Atac Sezer aus.
Inhalt abgleichen