Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Essen«

Ruhrtriennale 2017 fragt nach der Zukunft

09.03.17 (dpa) -
Essen - Können die Begriffe «Freude», «schöner» und «Götterfunken» heute noch Hoffnung geben? Das fragt Ruhrtriennale-Intendant Johan Simons - und will mit seinem Publikum Antworten suchen. Geschehen soll das bei 135 Veranstaltungen in ehemaligen Industriehallen des Ruhrgebiets.

W3-Professur für das Fach "Klarinette"

An der Folkwang Universität der Künste ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

W3-Professur für das Fach „Klarinette“

zu besetzen.

Gesucht wird eine herausragende künstlerische Persönlichkeit mit umfassender internationaler Konzerttätigkeit und entsprechendem Renommee.

Zudem werden von den Bewerberinnen und Bewerbern folgende Voraussetzungen erwartet:

Kategorisiert unter

Gelingendes Leben und Musik

03.02.17 (GMP) -
Zur Vorbereitung der öffentlichen Jahrestagung vom 9. bis 10. März 2018 an der Folkwang Universität der Künste in Essen mit dem Thema „Gelingendes Leben und Musik“ wird am 4. März 2017 an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig eine interne eintägige Arbeitstagung stattfinden. Die für die Tagung 2018 in Essen eingereichten Exposés werden vorgestellt und diskutiert werden. Zur Tagung 2018 in Essen lädt die GMP bereits jetzt sehr herzlich ein.

Kirchen entdecken Popmusik für sich - Ruhrbistum sucht «Pop-Kantoren»

23.01.17 (dpa) -
Essen - Das Ruhrbistum stellt zwei studierte Popmusiker als so genannte Pop-Kantoren ein. Sie sollen in den Gemeinden des Bistums mit Chören und Bands Konzerte, Gottesdienste und Workshops mit moderner, poppiger Kirchenmusik gestalten. Damit soll besonders die junge Generation angesprochen werden.

Komponiert, musiziert muss sie sein, die Utopie – Juan Allende-Blin kuratiert den Essener Kirchenraum

18.01.17 (Georg Beck) -
Modulation in Echtzeit. Gestern Zentrum, heute Peripherie. Vom Elbphilharmonie-Eröffnungsrauschen nach Essen-Rellinghausen, von den Novitäten eines Wahr- und Wunderzeichens an einen Ort, der gerade nichts hermachen will; einer jener Kirchbauten wie sie einem Vorkriegs-Protestantismus gefielen. Die Exzellenz überlassen wir anderen! Und dann gab es genau hier eines der exzellentesten Konzerte im Kirchenraum, die Wir in NRW in letzter Zeit so erlebt haben.

29. Klavier-Festival Ruhr widmet sich den beiden Amerikas

13.01.17 (dpa) -
Essen - Unter dem Titel «The Americas» steht die Musik Nord- und Südamerikas im Mittelpunkt des diesjährigen Klavier-Festivals Ruhr (5. Mai bis 20. Juli). Anlass ist der 80. Geburtstag des US-Komponisten und Mitbegründers der Minimal Music, Philip Glass.

Kleinste Nuancen – Richard Wagner „Lohengrin“ im Aalto-Theater Essen

Die Opern von Richard Strauss, Giacomo Puccini und vor allem Richard Wagner gehörten und gehören noch immer zum Kernrepertoire sowohl der Essener Philharmoniker als auch des Spielplans des Essener Aalto-Theaters – Stefan Soltesz hat dieses Repertoire während seiner langen Amtszeit als Generalmusikdirektor und Opernintendant in Personalunion von 1997 bis 2013 intensiv gepflegt. Die Philharmoniker wissen also sehr genau, wie Wagner „geht“. Aktuell zu erleben im „Lohengrin“, der am Wochenende Premiere feierte.

Mit Worten in der Welt wirksam sein

01.12.16 (Stefan Pieper) -
Mit der Ursonate fing alles an: Kurt Schwitters vermählte in den 1920er-Jahren sprachliche Zeichen mit musikalischen Formelementen. Laute und Silben, schließlich ein rückwärts-zitiertes Alphabet wurden einer konsequent durchdachten Sonatenform einverleibt. Das Ergebnis wirkte humoristisch, verfolgte aber auch ein tiefernstes künstlerisches Anliegen. Und so gehörte Kurt Schwitters’ Meilenstein für die Dada-Bewegung zu den unverzichtbaren, am letzten Tag aufgeführten Bezugspunkten auf dem Essener NOW-Festival. Unter dem Motto „Word up!“ wurde zwei Wochen lang gezeigt, wie die musikalische Avantgarde mit zum Teil ungeahnten Beziehungen zwischen Worten und Musik landläufige ästhetische Konnotationen gerne hinter sich lässt.

Mit Worten in der Welt wirksam sein – Das Essener NOW-Festival im Rückblick

16.11.16 (Stefan Pieper) -
Mit der Ursonate fing alles an: Kurt Schwitters vermählte in den 1920er Jahren sprachliche Zeichen mit musikalischen Formelementen. Laute und Silben, schließlich ein rückwärts-zitiertes Alphabet wurden einer konsequent durchdachten Sonatenform einverleibt. Das Ergebnis wirkte humoristisch, verfolgte aber auch ein tiefernstes künstlerisches Anliegen. Und so gehörte Kurt Schwitters Meilenstein für die Dada-Bewegung zu den unverzichtbaren, am letzten Tag aufgeführten Bezugspunkten auf dem Essener NOW-Festival. Unter dem Motto „Word up!“ wurde zwei Wochen lang gezeigt, wie die musikalische Avantgarde mit zum Teil ungeahnten Beziehungen zwischen Worten und Musik landläufige ästhetischen Konnotationen gerne hinter sich lässt.

Rückblende 2016/11

28.10.16 (Eckart Rohlfs) -
Vor 100 Jahren: Die Tonkunst im Sinne der Romantik – ein Ausblick +++ Vor 50 Jahren: „Mehr Aktivität im Musikrat!“ wird für die 9. Generalversammlung 1966 in Essen erwartet
Inhalt abgleichen