Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Essen«

„Der armselige Stern der Hoffnung über dem Herzen“: Hans Werner Henze im Gespräch

07.10.10 (Georg Beck) -
Essen, Sheraton, im September. – Haben Sie Verständnis, es dauert noch etwas! Haben wir. Eine Woche vor der Premiere von „Gisela“, Hans Werner Henzes neuester Oper, seinem insgesamt fünfzehnten Musiktheaterwerk nach „L’Upupa“ und „Phaedra“ ist der Besprechungsbedarf groß. Schließlich, nach einer halben Stunde, ist es soweit. Dann merken wir, dass tatsächlich alles langsamer geht bei diesem 84-jährigen Komponisten.

Kurt Masur wird mit dem ECHO Klassik 2010 für sein Lebenswerk geehrt

01.10.10 (nmz/kiz) -
Wie die Deutsche Phono-Akademie gestern bekannt gab, wird der ECHO Klassik 2010 in der Kategorie „Würdigung des Lebenswerkes eines Künstlers“ in diesem Jahr an den deutschen Dirigenten Kurt Masur verliehen. Damit werde seine Rolle als einer der bedeutendsten Dirigenten unserer Zeit gewürdigt. Der 83-Jährige nimmt den Ehrenpreis bei der ECHO Klassik-Gala am 17. Oktober in der Philharmonie Essen persönlich entgegen.

Gerhard Stäbler und Silvia Ocougne

29.09.10 (N.N.) -
In der Europäischen Akademie für Musik und Darstellende Kunst Montepulciano gab das Landesjugendperkussions-Ensemble SPLASH zusammen mit Teilnehmern eines Workshops am 21. August ein Konzert, das gleich zwei internationale Uraufführungen bot, zu denen die Ergebnispräsentationen des Workshops hinzukamen. Gerhard Stäbler, Silvia Ocougne und die Künstlerischen Leiter von SPLASH, Stephan Froleyks und Ralf Holtschneider, hatten eine Woche lang mit 16 jungen Musikern neue Kompositionen einstudiert.

Hörbar kommt etwas in Gang: Wo Kinder neu tönen – zum Schulkulturprojekt in Essen

06.08.10 (Georg Beck) -
„Neutönende Kinder: meet the composer“. Ein wenig vornehm klingt es schon, das „Schulkulturprojekt“ der „Plattform Neue Musik Ruhr – Entdeckungen“, ihrerseits Förderprojekt des von der Bundeskulturstiftung initiierten Netzwerks Neue Musik. Fünf Klassen aus vier weiterführenden Schulen entwickeln „Gruppenkompositionen“. Aufhänger: „Alice in Wonderland“, die Oper der koreanischen Residence-Komponistin Unsuk Chin an der Essener Philharmonie. Ein Schulprojekt im Belastungstest.

Mit Unprojekten eine Autobahn entschleunigen: „Echtzeitmusik“ auf dem Ruhrschnellweg

19.07.10 (Stefan Pieper) -
Gezeigt wird „auf der längsten Tafel der Welt“, der für einen langen Sonntag abgesperrten Ruhrgebiets-Autobahn 40 vor allem all das, womit sich die verschiedenen Menschen – gerne auch an Sonntagnachmittagen – beschäftigen. Bodenständig geht es zu. Diskursfördernde Auseinandersetzungen mit aktuellen Themen erfolgen eher punktuell. Manche gute Ideen verlaufen im Sande. Etwa die nicht zustande gekommene Klanginstallation, mit der ein Anwohner auf die extrem lärmgeplagten Lebensbedingungen am direkten Rand der Autobahn hinweisen wollte.

Klavier-Festival Ruhr wird künftig als Stiftung geführt

15.07.10 (Agentur ddp) -
Essen - Das Klavier-Festival Ruhr soll ab dem kommenden Jahr als eigene Stiftung unter dem Dach des Initiativkreises Ruhr geführt werden. Dies habe der geschäftsführende Arbeitskreis des Initiativkreises am Dienstag entschieden, teilten die Veranstalter des Festivals am Mittwoch mit. Durch diese Maßnahme solle die Grundfinanzierung des Festivals durch den Initiativkreis weiterhin gewährleistet sein, hieß es weiter. Bei dem Initiativkreis handelt es um eine Vereinigung von rund 60 Unternehmen.

«Still-Leben Ruhrschnellweg» - A 40 wird für 31 Stunden geschlossen

15.07.10 (Michael Bosse - ddp) -
Essen - Auch drei Tage vor dem großen Kulturfest auf der Autobahn 40 sind noch einige Tische für das Kulturhauptstadt-Projekt «Still-Leben Ruhrschnellweg» am kommenden Sonntag (18. Juli) zu haben. «Ein paar Resttische können an den Vorverkaufsstellen noch reserviert werden», sagt Clemens Baier von der Pressestelle der Ruhr.2010 GmbH. Erst am Samstag ende dann die Reservierungsfrist.

Gemeinschaftswerk: ein „Piano Book“, uraufgeführt beim Klavier-Festival Ruhr

14.07.10 (Georg Beck) -
Soviel Gemeinschaft war selten bei einem Festival, das ansonsten dem virtuosen Einzelkämpfer huldigt. Doch jetzt haben acht Komponisten und noch einmal soviele ausführende Pianisten ein nagelneues „Piano Book“ aus der Taufe gehoben. Ob die Marke „Klavier-Festival Ruhr“ mit diesem Vorzeigeprojekt seiner eigenen Zukunft begegnet ist, muss offen bleiben. Nur soviel steht fest: Es war eine „Heirat von Schöpfung und Pädagogik“, sagt Pierre-Laurent Aimard.

Gespenstische Tristesse: John Cale hat kompositorisch und filmisch seiner Kindheit nachgespürt

12.07.10 (Stefan Pieper) -
Unter dem Titel „Dyddiau Du - Dunkle Tage“ begab sich der Rockmusiker John Cale zurück in seine walisische Heimat. Cales Geburtsort ist das karge Bergarbeiterdorf Garnant – heute ist dies ein verschlafener Ort, der von den Ruinen des einstigen Kohlebergbaus überzogen ist. In einem anderen Relikt industriellen Strukturwandels, der aufwändig für kulturelle Zwecke funktionalisierten Essener Zeche Zollverein dokumentierte der Sänger, Multinstrumentalist und Komponist – und seit jüngstem auch kreativer Filmemacher – auf fünf riesigen Leinwänden die aufwühlende Wiederbegegnung mit dem Ort seiner Kindheit.

John Cales autobiografisches Multimediaprojekt "Dunkle Tage" hat in Essen Premiere

09.07.10 (nmz/kiz) -
John Cale, einst Mitbegründer der 60er-Jahre-Band Velvet Underground und facettenreicher Solo-Musiker, hat bereits Berührungen mit der heutigen Kulturhauptstadt gehabt. So spielte Cale eines seiner stärksten Konzerte bei den legendären Rockpalast-Nächten in der Essener Grugahalle im Jahr 1984.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: