Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Frankfurt«

Zum Jubiläumsjahr der Deutschen Einheit

Diese Tage allgegenwärtig in den Medien: Vor 25 Jahren fiel das Symbol der Teilung Deutschlands, die Mauer, die mit über 200 Toten allein im geteilten Berlin so viel Leid gebracht hat.

Vielversprechender Start in eine neue Reihe

05.03.15 (Gerhard Schroth) -
Keine Frage: Mut gehört dazu, heute eine neue Konzertreihe zu starten, angesichts des reichen Angebots, zumal im Rhein-Main-Gebiet. Doch der Frankfurter Tonkünstlerbund will nicht den etablierten Reihen Paroli bieten.

Klang, inneres Zentrum, Bewegung

29.01.15 (Piana Van de Klang) -
Kein Geringerer als Albrecht Dürer bekannte: „Was die Kunst sei, das weiß ich nicht.“ Fest steht allerdings, dass sie viele Gesichter hat, wozu auch die Trennung in Schrift- und Aktions-Kultur gehört.

William Forsythe wird 65 - Sein Tanz schafft es sogar ins Museum

30.12.14 (dpa) -
Frankfurt/Dresden - Auch wenn er aus gesundheitlichen Gründen kürzertreten muss, ist William Forsythe als Tänzer, Choreograph und Company-Gründer noch immer präsent. Vor allem in Frankfurt und Dresden sind seine Werke regelmäßig zu sehen. Sein Einfluss auf eine ganze Generation von Tänzern ist unbestritten. Am 30. Dezember wird der gebürtige New Yorker 65 Jahre alt.

Von „Walhalla“ zu „Ohalah“

Leah Frey-Rabine feierte ihre großen Erfolge als Wagner- und Strauss-Sängerin unter anderem als Elektra in der legendären Inszenierung von Ruth Berghaus in Dresden und als Brünnhilde in zahlreichen Inszenierungen europaweit. Seit Jahren betreibt die aus Minnesota stammende Sängerin ein Gesangsstudio im Frankfurter Norden und an ihrem Wohnort in der Wetterau und ist als Stimmbildnerin für den Opernchor der Frankfurter Oper tätig. Nun hat die 2. Vorsitzende des Frankfurter Tonkünstlerbundes e.V. mit Mitte sechzig ihre Ausbildung als jüdische Kantorin absolviert und wurde am 12. Januar 2014 in Broomfield, Colorado als Chasan (jüdische Kantorin) ordiniert.

Enge Zusammenarbeit von DTKV und bdpm

14.10.14 (Christiane Maier) -
Am Wochenende des 14. und 15. Juni findet im Jugend- und Kulturzentrum in Frankfurt-Höchst das 2. Hessische Musikschulfestival statt. Beide Tage sind der Zusammenkunft von Anfängern und Fortgeschrittenen Musikerinnen und Musikern gewidmet.

Nähe und Ferne

28.08.14 (Michael Rebhahn) -
Das hätte keiner der sieben Gründungsmitglieder erwartet: dass der gerade ins Leben gerufene Verein ebenso rasch wie beständig zu einem anerkannten Akteur im Kulturleben der Rhein-Main-Region werden sollte. Die Gründung der Frankfurter Gesellschaft für Neue Musik (fgnm) im September 2003 erfolgte zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Bereits ab April 2004 bereicherte die fgnm Stadt und Region mit einer neuen musikalischen Anlaufstelle: frequenzen hieß die Konzertreihe, die im „raum für kultur“ der damaligen Dresdner Bank stattfand. Einmal pro Monat – insgesamt 51 Mal – wurde hier Musik vor allem von Komponisten und Musikern aus der Region präsentiert.

Die Quote als Intendant?

05.05.14 (Andreas Kolb) -
Immer stärker schielen auch die öffentlich-rechtlichen Anstalten auf die Quote. Medienanalysen werden zur Richtschnur für die Programmausrichtung. Je weniger der öffentlich-rechtliche Rundfunk sich aber vom Massenangebot der privaten Sender unterscheidet, desto dünner wird die Rechtfertigung für Gebühren. Man sägt gewissermaßen an dem Ast, auf dem man sitzt. Auf der Frankfurter Musikmesse lud die nmz-Redaktion zu einem Expertengespräch ins nmz-TV-Studio ein. Chefredakteur Juan Martin Koch unterhielt sich mit Andreas-Peter Weber, Programmdirektor von Deutschlandradio, sowie Heinrich Bleicher-Nagelsmann, Bereichsleiter Kunst und Kultur bei der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di, über „Die Quote als Intendant.“

Musikmesse 2014: Impressionen aus dem nmz-TV-Studio

01.04.14 (nmz-red) -
Super-Idee der nmz-Redaktion, das Messepublikum dieses Jahr durch Pappkameraden zu ersetzen!

Verleihung des Musik-Gordi auf der Musikmesse Frankfurt – Überraschende Reaktion von Preisträger Winfried Kretschmann

13.03.14 (Martin Hufner) -
Heute wurde im Rahmen der Musikmesse in Frankfurt der Musik-Gordi an den Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg verliehen. In ihren Laudationes machten der Herausgeber der neuen musikzeitung, Theo Geißler, und der Generalsekretär des Deutschen Musikrates, Christian Höppner, deutlich, dass der Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg auf dem besten Weg sei, sein Land kulturell ausbluten zu lassen.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: