Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Luzern«

Nichtsignifikante Töne – Kaija Saariahos „Laterna Magica“ in Luzern

04.09.09 (Ute Büchter-Römer) -
Licht, die Faszination des Lichts als Farbe in der Musik, Klangfarbe in der Bewegung. Farbe, Licht, Klang als Teil des naturhaften Klingens: „Das milde, gefährliche, traumhafte, lebendige, tote, klare, diesige, heisse, heftige, kahle, plötzliche, dunkle, frühlingshafte, einfallende, nach außen dringende, gerade, schräge, sinnliche, bezwingende, giftige, beruhigende, helle Licht. Das Licht“, das sind die Worte des 2007 verstorbenen schwedischen Regisseurs Ingmar Bergmann, die der Komposition „Laterna Magica“ der finnischen Komponistin Kaija Saariaho zugrunde liegen.

Leoncavallo als besserer Puccini? Die „andere“ Bohème in Luzern

28.04.09 (Verena Großkreutz) -
Das kompositorische Wettrennen gegen Giacomo Puccini verlor Ruggero Leoncavallo mit Pauken und Trompeten: Puccinis „La Bohème“ erblickte 1896 das Bühnenlicht dieser Welt, Leoncavallos gleichnamiges Werk erst über ein Jahr später. Puccinis „Bohème“ eroberte bald die Opernhäuser dieser Welt. Leoncavallos Werk hatte gegen diese Erfolgsoper nie eine wirkliche Chance.

Am Puls aktueller Strömungen

27.03.09 (Antonia Bruns) -
Sie ist aus dem heutigen Konzertleben nicht mehr wegzudenken und gehört mittlerweile zum prägenden Bestandteil des Musikerberufs: die Neue Musik. Davon bleiben auch die Musikhochschulen nicht unberührt. Schließlich sind sie die Ausbildungsstätten der zukünftigen Interpreten moderner Musik. Das hat die Hochschule Luzern erkannt. In ihrer Stadt finden immerhin jeden Sommer die Workshops der Lucerne Festival Academy statt. Inspiration genug, um sich im Studienangebot von nun an nicht mehr auf einzelne Projektangebote zu beschränken, sondern gleich zwei neue Master-Studiengänge ins Leben zu rufen, die sich ganz der modernen Musik verschrieben haben.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: