Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »AMJ«

Arbeitskreis Musik in der Jugend

AMJ-Vorstand mit neuen Gesichtern

31.08.18 (nmz-red) -
Ende Juni wählte die Mitgliederversammlung des Arbeitskreis Musik in der Jugend (AMJ) einstimmig einen neuen Vorstand: Drei der nun insgesamt acht Vorstandsmitglieder wurden neu gewählt, fünf Mitglieder wurden in ihrem Amt bestätigt.

Sommer, Sonne, Strand, Gesang

05.10.16 (N.N.) -
Dicke Tränen kullerten beim Abschied in Trassenheide am 21. August: Die rund 200 jungen Sängerinnen und Sänger trennten sich nur schweren Herzens voneinander und von der Insel Usedom. Am 12. August waren sie zur 11. Internationalen Jugendkammerchor-Begegnung des AMJ zusammengekommen, um eine Woche lang miteinander zu proben und gemeinsame Konzerte zu geben. Die musikalische Weiterbildung unter Anleitung renommierter Atelierleiter, das Lernen mit- und voneinander und die interkulturelle Begegnung standen dabei im Mittelpunkt.

Chormusik und Migrationsgesellschaft

03.05.16 (N.N.) -
Wenn diese nmz erscheint, wird auch das Buch zu dem gleichnamigen Forschungs- und Diskursprojekt des AMJ vorliegen. Es enthält 20 Beiträge von 24 Autorinnen und Autoren. Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsministerin Grütters, ist mit einem Grußwort ebenso vertreten wie Christian Höppner für den Deutschen Musikrat. Viel Ehre für das AMJ-Projekt. Den größten Raum nehmen die Ergebnisdokumentationen der Untersuchungen ein, nämlich der bundesweiten Befragung von Chorleiter/-innen über ihre Arbeit mit Kinder- und Jugendchören, vor allem mit Blick auf Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund, und der ausführlichen Interviews mit Experten für Kinder- und Jugendchöre. Hier lernt man viel über die reale Praxissituation, vor allem lernt man, dass Angst ein schlechter Ratgeber ist.

Gelebtes Miteinander beim EUROTREFF

03.11.15 (N.N.) -
Die Wolfenbütteler Trinitatis-Kirche ist bis zum letzten Platz besetzt. Als der Applaus nach dem letzten Stück des estnischen Jugendchores Mitte-Riinimanda verklungen ist, ergreift Chorleiterin Urve Uusberg spontan das Wort: „Ich weiß, dass einige Mitglieder des türkischen Chores im Publikum sitzen. Kommt nach vorne und lasst uns gemeinsam die Zugabe singen.“ Der Bitte folgt der Bogaziçi University Classical Choir aus Istanbul gerne, und beide Chöre singen das Stück Omnis Una von Urmas Sisask.

Migrationsgesellschaft als Herausforderung

09.09.15 (Karl Ermert) -
Alle wissen das (eigentlich): Die deutsche Gesellschaft wird nicht nur älter (und weniger), sondern auch kulturell „bunter“, und das heißt auch: diverser. Den Bevölkerungsstatistiken zufolge wird ab etwa 2020 der Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund zumindest in unseren westdeutschen Großstädten und urbanen Ballungsräumen den der alteingesessenen Deutschen erreicht beziehungsweise überschritten haben.

Europa begegnet sich in Wolfenbüttel

01.07.15 (N.N.) -
Junge Chöre umgeben von Menschentrauben in der Altstadt, auf dem Stadtmarkt und am Flüsschen Oker, dazu Gesang und Tänze, zum Teil in traditionellen Trachten: Dieses Bild wird es im September in Wolfenbüttel geben, wenn insgesamt 19 Chöre aus zehn Nationen einander beim EUROTREFF begegnen.

Sich um der eigenen Zukunft willen öffnen

30.10.14 (Karl Ermert) -
Deutschland ist Einwanderungsland, und zwar seit langer Zeit. Was bedeutet das für die Chormusikkultur? Viele Einzelbeobachtungen sprechen dafür, dass in der herkömmlich organisierten Chorszene Menschen mit Migrationshintergrund, jedenfalls aus außereuropäischen Traditionen, unterrepräsentiert sind. Trifft das zu? Und wenn ja, woran liegt das?

„Singen und Sprechen“

06.04.14 (Taren Ackermann) -
„Welch ein Tanz!“ Große Begeisterung, Lachen und Applaus begleiteten den Auftritt des Deutschen Jugendkammerchores zum Auftakt des diesjährigen Leipziger Symposiums zur Kinder- und Jugendstimme.

Von Gewittern und weinenden Zwiebeln

04.10.13 ((N.N.)) -
In den Tagen vom 4. bis 7. September trafen sich knapp 700 Kinder und Jugendliche aus ganz Europa, um gemeinsam zu singen: Der 16. EUROTREFF in Wolfenbüttel stand unter dem Thema: „Klänge der Natur – Sounds of nature“. Beim Eröffnungskonzert stellte sich zunächst jeder der 18 Chöre mit einem Lied, meist in der Muttersprache, vor. Schon hier war zu spüren, welche Neugier und welche Begeisterung die jungen Sängerinnen und Sänger aus zwölf Ländern füreinander mitbrachten. In sechs Ateliers aufgeteilt, hatten die Kinder und Jugendlichen zwei Tage lang Zeit, um sich gegenseitig und die anderen Kulturen besser kennenzulernen, Freundschaften zu schließen und Stücke samt Choreografien für das Abschlusskonzert einzustudieren.

Begeisterndes neuartiges Erlebnis

10.05.13 (N.N.) -
Alle zwei Jahre im September bevölkern knapp 20 Kinder-, Mädchen- und Jugendchöre für fünf Tage die Stadt Wolfenbüttel, um gemeinsam in sechs Ateliers unter der Leitung deutscher und ausländischer Chorleiter/-innen ein vielfältiges Repertoire zu erarbeiten.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: