Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »CD«

Zum 30. Todestag des rastlosen Chet Baker

18.07.18 (Marcus Woelfle) -
Schon zu seinen Lebzeiten war die Fülle der Aufnahmen des Trompeters und Sängers Chet Baker nicht zu überblicken. An keine Plattenfirma fest gebunden, rastlos von Ort zu Ort fahrend, war er gerne jederzeit bereit aufzunehmen, allein schon um damit den nächs­ten Schuss zu finanzieren. Nach seinem Todessturz aus dem Fenster eines Amsterdamer Hotels am 13. Mai 1988 schossen nicht nur die Legenden ins Kraut, sondern posthume Chet-Baker-Alben wie Pilze aus dem Boden.

Trauer, Kanten, Popgenie

18.07.18 (Sven Ferchow) -
Musik von und mit: Shawn Mendes, Johnny Marr, Andreas Kümmert, Mike Shinoda sowie Madsen.

Schwankende Zeit

18.07.18 (Dirk Wieschollek) -
Neue Musik von und mit: Osvaldo Coluccino, Isabel Mundry, Caspar Johannes Walter, Iannis Xenakis, Ex Novo Ensemble.

unüberhörbar 2018/07

18.07.18 (Christoph Schlüren) -
+++ Johann Sebastian Bach: Suiten für Violoncello solo. Daniil Shafran, Melodiya (2 CDs) +++ Charles Villiers Stanford: Concert Overture, Concerto in D for Violin, Concerto in B flat for Piano. Solisten, Royal Northern Sinfonia, Martin Yates. Dutton +++ Tony Sheridan: Opus 3 Records, Applied Acoustics +++

Zyklen, Prismen, Perspektiven

Neue Aufnahmen von und mit: Violet Quartet, Volker Engelberth, Sons Of Kemet, Sebastian Gramss, Fola Dada & Rainer Tempel.

Neue Led Zeps zwischen alten Vier

15.06.18 (Sven Ferchow) -
Neue CD von und mit: Greta Van Fleet, Bazzi, James Bay, den Fantastischen Vier und Courtney Barnett.

Außereuropäische Entdeckungen

15.06.18 (Dirk Wieschollek) -
Musik von: Karlheinz Stockhausen, Wenchen Qin, Michael Blake und Graciela Paraskevaídis.

unüberhörbar 2018/06

15.06.18 (Hanspeter Krellmann) -
Franz Schubert: Sinfonie C-Dur D 944. KlangVerwaltung, Ennoch zu Guttenberg. Farao Classics +++ Mario Castelnuovo-Tedesco: Piano Works. Alfonso Soldano. Divine art +++ Twentieth-Century Masterpieces – Bartók, Strawinsky, Kodaly. Concertgebouworkest Amsterdam, Eduard van Beinum. Decca Eloquence +++ Luís Tinoco: The Blue Voice of the Water. Orquestra Gulbenkian u.a., Susanna Mälkki u.a. Odradek Records +++ Lili Boulanger: Hymne au Soleil, Œuvres chorales. Antonii Baryshevskyi, Klavier, Orpheus Vokalensemble, Michael Alber. Carus

Magie der Gitarre

17.05.18 (Marcus A. Woelfle) -
Freilich freut man sich, wenn man die Debüt-CD eines jungen Musikers hört, dem man Talent attestieren kann. Hat man je einen größeren Wirbel um Bireli Lagrene gemacht, denn als er 13 war? Je jünger, desto faszinierender? Man kann auch eine andere Geschichte erzählen. Der Gitarrist John Collins war 68 als er 1982 sein erstes Album als Leader einspielte. Ich kann mich noch an die Verwunderung der Fachleute darüber erinnern, dass ein so befähigter Musiker, der immerhin einst bei Nat King Cole gewirkt hatte, so spät in seinem Leben diesen Schritt unternahm. Und nun erlebt man das staunenswerte Debüt eines 75-jährigen und wundert sich, wie all die Jahre so ein Riesentalent geheim geblieben ist.

Komm Sommer, komm

17.05.18 (Sven Ferchow) -
Rock- und Popmusik von und mit: Bishop Briggs, Thievery Corporation, Revolverheld, Black Stone Cherry, A Perfect Circle.
Inhalt abgleichen