Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Chor«

Chorszene Aritkel

Auf schwing dich Sopran, ins Klingsorland

30.06.17 (Georg Beck) -
Man hatte sich ein paar schöne Überraschungen ausgedacht. Hinterher war der Geschenktisch dann so voll, dass sich alles beinahe selber Konkurrenz machte und man das allerschöns­te Überraschungsei beinahe überlesen hätte, diese zwei locker auf Reim gewebten Fünfzeiler gleich beim Aufschlagen der Jubiläumsbroschüre. Klarer Fall, ein Gedicht. Eines, das tatsächlich „Auditivvokal“ überschrieben und auch genau so, im designten Ensemble-Halbfett, geschrieben war. Darunter der Name des Urhebers: Marcel Beyer. Daher also der Name! Nur, dass auf Nachfrage folgender Bescheid erging: Nein, genau andersherum sei es gewesen, nicht die Auditiven hätten „Auditivvokal“ in einem Marcel Beyer-Gedicht entdeckt, sondern Marcel Beyer habe Auditivvokal ein gleichnamiges Gedicht zum bestehenden Namen geschrieben und – geschenkt. Einfach so.

Der Klang der Wüste, die Lieder der Sehnsucht

31.05.17 (Juliane Felsch-Grunow) -
Damit hatten sie nicht gerechnet. Dass mit ein paar Tönen ihr gesamtes musikalisches Wissen auf den Kopf gestellt wird. Der irakische Musiker und Komponist Saad Thamir versucht das Unmögliche: binnen einer Stunde das arabische Musiksystem zu erklären.

Unnötige Kompliziertheit wird vermieden

12.05.17 (Anne Kohler) -
Grete Pedersen ist Dirigentin und Leiterin des professionellen Chores „Det Norsk Solistkor“ sowie Professorin für Chorleitung an der norwegischen Musikakademie in Oslo. Zahlreiche CD-Einspielungen mit Werken skandinavischer Komponisten sind bei den Labeln Simax und BIS erschienen. Nils Schweckendiek leitet den „Helsinki Chamber Choir“ (früher Radiochoir) und ist Professor für Chorleitung an der Sibelius-Akakdemie. Seine jüngste CD-Einspielung mit Werken von Beat Furrer wurde mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet.

Sinn und Sinnlichkeit, mehrstimmig

11.05.17 (Anne Kohler) -
Im Norden Europas hat das Chorsingen eine reiche Tradition, aber es werden auch neue, ungewöhnliche Wege gegangen. Dort entstehen Chorwerke, die stilistisch breit gefächert und klanglich spektakulär sind. Die Vielfalt und Produktivität scheinen mir fast größer zu sein als in Deutschland, wo beim Deutschen Chorfest in Stuttgart die meisten Werke in der Wettbewerbskategorie „Zeitgenössische Musik“ schon zur klassischen Moderne zählten. Stöbert man bei den deutschen Chormusikverlagen nach neuen Veröffentlichungen, stößt man auf viele skandinavische, baltische, osteuropäische und amerikanische Namen.

Alte und neue Musik, junge Chöre und Chorleiter

05.05.17 (Juan Martin Koch) -
Keine Frage: Die Mischung aus Branchentreff und Fachkongress, die der Deutsche Chorverband (DCV) unter dem Label chor.com vor sechs Jahren aus der Taufe gehoben hat, ist mittlerweile als feste Größe in der Chorszene etabliert. Vom 14. bis 17. September findet die chor.com in Dortmund zum vierten Mal statt und ihrem künstlerischen Leiter, dem DCV-Geschäftsführer Moritz Puschke ist im Gespräch die Freude über diesen Erfolg anzumerken: „Die Zahl der Angebote, an Veranstaltungsideen, die an uns herangetragen wird, ist weitaus größer als das vor sechs Jahren der Fall war. So groß, dass wir gar nicht alles abbilden und realisieren können.“

 Literaturempfehlungen

02.05.17 (Anne Kohler) -
1. Komponist, Titel, Entstehungsjahr, Textautor, Verlag
2. Besetzung, Dauer, Sprache, Schwierigkeitsgrad
3. Struktur, Form, Kommentar

Chancen und Problemfelder im Beziehungssystem Stimme

03.04.17 (Guido Krawinkel) -
Eckhard Schiffer, Facharzt für Nervenheilkunde und Chefarzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, brachte es auf den Punkt: „Singen ist eine Alternative zum Saufen. Hier werden Botenstoffe freigesetzt, für die man sonst Antidepressiva bräuchte“. Doch das ist nicht die einzige positive Wirkung, die dem Singen nachgesagt wird. Beim 15. Symposium zur Kinder- und Jugendstimme in der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig machte man sich auf die Spur dieser Wirkungen, beleuchtete das Beziehungsgefüge, in dem sich die Stimme von Geburt an bewegt, und widmete sich mit dem Themenkomplex „Sexueller Missbrauch“ auch deutlich brisanteren Aspekten, durch die manche Einrichtung in der Vergangenheit in Misskredit geraten war.

Begegnungen auf der Chorinsel

01.12.16 (Vera Funk) -
Europäer verbinden mit den Bahamas gewöhnlich eher Palmen, Strand und vielleicht den Nationalvogel Flamingo. Dass der Inselstaat darüber hinaus über eine vielfältige Chor-Kulturlandschaft verfügt, zeigte das zehntägige Festival America Cantat, das am 31. August in der Hauptstadt Nassau zu Ende ging. Mehr als 500 Chormitglieder aus 16 Ländern (von Kanada bis zur südlichsten Spitze Argentiniens) sowie einige Gäste aus anderen Kontinenten waren der Einladung gefolgt: Damit beherbergte zum ersten Mal ein englischsprachiges Land dieses bunte Chorfestival.

Kulturelle Tradition, musikalische Neugier

25.11.16 (Juan Martin Koch) -
Als Chornation ist der Iran nicht unbedingt bekannt. Und doch gibt es dort eine kleine, sehr engagierte Chorszene, die den Austausch sucht. Im Spätsommer hatte der Chorleiter, Komponist, Workshopleiter und Musikpädagoge Markus Detterbeck Gelegenheit, sie näher kennenzulernen. Mit ihm sprach Juan Martin Koch.

Neue Musik als Daseinszweck

05.10.16 (Arne Sonntag) -
Das SWR Vokalensemble gehört weltweit zu den führenden Gesangsformationen für zeitgenössische Chormusik. In diesem Jahr feiert es seinen 70. Geburtstag.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: