Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »DTKV Baden-Württemberg«

Häufig gestellte Fragen

09.12.21 (Eckhart Fischer) -
Zur Zeit haben unsere Mitglieder einen hohen Beratungsbedarf: Bei den sich verschärfenden Maßnahmen besteht zunehmend Unsicherheit über die aktuell geltenden Regelungen. Für Baden-Württemberg ist zumindest gerichtlich geklärt, dass die spezielle Corona-Verordnung Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen nicht für den privaten Musikunterricht gilt. Anderslautende FAQs des Kultusministeriums sind nicht rechtsetzend und nur als unverbindliche Empfehlungen zu verstehen (Verwaltungsgericht Stuttgart, eingegangen 10. Mai 2021, AZ 16 K 1838/21, vgl. nmz, Ausgabe 6/2021).

Wie funktioniert „Interessenvertretung“?

05.11.21 (Eckhart Fischer) -
Kürzlich ging beim Tonkünstlerverband Baden-Württemberg ein Antrag auf Einberufung einer außerordentlichen Mitgliederversammlung ein zum Thema: „Positionierung des TKV Baden-Württemberg gegenüber einer partiellen Mitglieder-Diskriminierung durch die Regierung“ („Positionierung des TKV Baden-Württemberg gegenüber der durch die Regierung veranlasste, grundrechtsverletzende Diskriminierung derjenigen Mitglieder, die eine Impfung für sich ablehnen“).

Das kleine Klassikmonster in der Schule

11.10.21 (Antonina Preuss) -
Vor über einem Jahr, als aufgrund der Pandemie Konzerte nur sehr eingeschränkt möglich waren, hatten wir die Idee, mit unserem kleinen grünen Monster GrundschülerInnen in ihren Klassenzimmern zu besuchen. Dies scheiterte leider, da schulfremde Personen während der Pandemie nicht auf Schulgelände durften.

Ein Leben für die Musik

11.10.21 (Anja Schlenker-Rapke) -
Der Tonkünstlerverband Baden-Würt­temberg trauert um sein Vorstandsmitglied Uwe „Django“ Hödl, der am 25. August 2021 völlig unerwartet verstorben ist.

Die Honorarstandards 2021 des TKV Baden-Württemberg

15.09.21 (Anja Schlenker-Rapke) -
Vorwort – Ehrenkodex Der Tonkünstlerverband Baden-Württemberg appelliert an seine Mitglieder, diese Honorare bei Veranstaltern und Auftraggebern zu verlangen.

Der TKV Baden-Württemberg hat einen neuen Vorstand

19.07.21 () -
In der Mitgliederversammlung, die am Samstag, 12. Juni, im Kursaal in Bad Cannstatt in Präsenzform stattfinden konnte, wurde turnusgemäß ein neuer Vorstand gewählt. Die scheidenden Vorstände, die zum Teil viele Jahre ihr Vorstandsamt bekleidet hatten wurden mit großem Dank verabschiedet: Prof. Peter Buck, der viele Jahre den Jugendwettbewerb als Referatsleiter betreut hat, Ekkehard Hessenbruch, der mit viel Ausdauer das Thema der musikalischen Bildung bearbeitet hat und Christoph Wyneken, der für die Orchester-, Ensemble- und Jugendarbeit verantwortlich war. Für Mitglieder, die unsere Vorstandschaft nicht persönlich kennen, portraitieren wir hier alle gewählten amtierenden Vorstandsmitglieder.

Gerichtlich geklärt

16.06.21 () -
Der Tonkünstlerverband Baden-Würt­temberg hat sich am 12. April 2021 mit einem Eilantrag an das Verwaltungsgericht Stuttgart gewandt, um klären zu lassen, inwieweit Regelungen, die in „FAQ’s“ eines Ministeriums stehen, Recht setzend sind.

Fortbildungskurse des TKV Baden-Württemberg

04.05.21 () -
Auch in diesem Jahr bietet der Tonkünstlerverband Baden-Württemberg seinen Mitgliedern und weiteren Interessierten Meisterkurse an. Komplettiert werden die Kurse diesmal von einem Medien-Kompetenz-Kurs, der die technischen und inhaltlichen Voraussetzungen zur Durchführung von Online-Unterrichtsformaten vermitteln soll. Hierfür konnten Dr. Joachim Goßmann (Hochschule für Musik Trossingen) und Maria Wunder (stv. Leiterin der Musikschule Calw) gewonnen werden. Die Informations- und Anmeldeunterlagen sind unter www.dtkv-bw.de zu finden. Anmeldeschluss ist der 12. Mai 2021. Die künstlerisch-pädagogische Konzeption obliegt Prof. Hans-Peter Stenzl.

Mangel trifft Mehrwert

02.03.21 (Ralf Dombrowski) -
Die Musikbranche ist ein Geschäftsfeld im Gegenwind. Eben erst hatte der Formatwandel von analog zu digital den Verkauf von einzelnen Hörlizenzen in Form von Tonträgern in ein Leihgeschäft mit Pauschalzugängen zu Songdatenbanken verändert. In diesem Prozess verlor der identifizierbare Künstler zugunsten der Funktionalität des Konsums an Bedeutung. Vorläufige Rettung versprach das schwer digitalisierbare Live-Erlebnis als geschnürtes Gesamtpaket von künstlerischer Darbietung, Lifestyle, Konsum- und Sozialereignis. Der Kunde machte mit, auch wenn die Klagen über stellenweise astronomische Ticketpreise zunahmen. Aber die Lust am Erleben, an der Einmaligkeit im Flow der Gruppe dominierte die Skepsis gegenüber dem Preiswucher.

„Ungleichbehandlung muss aufhören“

Der Bundesverband der Musikschulen und der Landesverband der Musikschulen haben in der Juni-Ausgabe der nmz auf Argumente reagiert, die vom Tonkünstlerverband Baden-Württemberg in Bezug auf die nicht zu leugnende Ungleichbehandlung von festangestellten und Honorar-Lehrkräften festgestellt wurden.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: