Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »DTKV Baden-Württemberg«

Petitionsverfahren abgeschlossen

15.04.18 (Eckhart Fischer) -
Der Tonkünstlerverband Baden-Würt-temberg hatte im Januar 2017 eine Petition an den Landtag von Baden-Würt-temberg gerichtet, die die Gleichstellung der freien privaten Musikschulen und der freien privaten Musiklehrer/-innen gegenüber der vom Land geförderten Institutionen zum Inhalt hatte.

Im satten Sound von 125 Celli

01.04.18 (Helmuth Meyer) -
Seit 1976 hat der Cellist Ekkehard Hessenbruch auf dem idyllisch im Remstal gelegenen Engelberg ein Cello-Zentrum aufgebaut. Und seit 1980 ist dort regelmäßig das Engelberger Cello-Orchester zu hören. So war es fast zu erwarten, dass die Cello Akademie Rutesheim eines Tages mit dem Wunsch auf das Engelberger Cello-Team zukam, im Rahmen der Rutesheimer Cello-Wochen 2011 das Cello-Orchester Baden-Württemberg aus der Taufe zu heben.

Was kostet Kunst?

13.12.17 (Anja Schlenker-Rapke) -
Was schmeckt Ihnen besser? Das Brötchen aus dem Backautomaten eines Discounters mit undefinierbaren Ingredienzien für 15 Cent oder das aus qualitativ hochwertigen Zutaten und von Meisterhand geformte des Bäckers an der Ecke für 60 Cent? Stellen Sie diese Frage doch einmal Eltern, die Ihren Preisvorstellungen für den Musikunterricht entrüstet begegnen, in der Straße nebenan gäbe es eine Musikschule, die den gleichen Unterricht für die Hälfte anbietet, oder es gäbe sogar jemanden, der für bedeutend weniger Geld ins Haus käme. Bieten Sie eine Probestunde an und wuchern Sie mit Ihren Pfunden als staatlich examinierte, erfahrene Musiklehrkraft, die flexibel, innovativ und erfolgreich unterrichtet. Überzeugen Sie durch Qualität!

Kulturimpuls: bedingungsloses Grundeinkommen

05.11.17 (Eckhart Fischer) -
Das Auseinanderdriften der bürgerlichen Gesellschaft und die immer schlechter werdenden Rahmenbedingungen, denen sich unsere Mitglieder in ihren Berufsfeldern der musikalischen Bildung gegenüber sehen, haben den Tonkünstlerverband veranlasst, sich mit dem Thema des bedingungslosen Grundeinkommens zu beschäftigen.

Erfahrungsaustausch und Diskussion

04.10.17 (Eckhart Fischer) -
Zum jährlichen Treffen der Vorsitzenden der Regionalverbände hatte in diesem Jahr der Freiburger Regionalverband eingeladen. Der DTKV-Landesverband Baden-Württemberg ist ein Verband aus ca. 2.100 Einzelmitgliedern, der sich in 22 Orts- und Regionalverbände gliedert. Die Regionalverbände sind unselbstständige Untergliederungen, die sich jedoch vereinsähnlich strukturieren. Sie können eigenständig Veranstaltungen durchführen und werden dabei vom Landesverband entsprechend ihrer Mitgliederzahl unterstützt. Sie werden dabei logistisch und organisatorisch unterstützt: Rundschreiben, Einladungen, Plakatdruck und Versand, Gema-Anmeldungen und finanzielle Abwicklung können über die Landesgeschäftsstelle erledigt werden. Zum Erfahrungsaustausch untereinander treffen sich die RV-Vorsitzenden einmal im Jahr, jeweils an anderen Orten. So standen auch 2017 wieder wichtige Themen zur Diskussion.

Die Fortbildungskurse des TKV Baden-Württemberg

05.09.17 (nmz) -
Vom 15. bis 18. Juni 2017 finden an der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen die Fortbildungskurse des Tonkünstlerverbandes Baden-Württemberg statt. Anmeldung über www.dtkv-bw.de, Anmeldeschluss ist der 15. Mai 2017.

Neulich beim VdM

20.08.17 (Eckhart Fischer) -
Traditionell war der Vorsitzende des Tonkünstlerverbandes zur Mitgliederversammlung des VdM Baden-Württem­berg als Ehrengast eingeladen worden. Im Geschäftsbericht des VdM-Vorsitzenden musste er sich jedoch harsche Worte der Kritik anhören: so sei die kürzlich vom Tonkünstlerverband beim Landtag eingereichte Petition, in der die Gleichbehandlung der freien Musiklehrer/-innen und der freien und privaten Musikschulen gefordert wird, für den VdM ein Signal, dass nunmehr der „Weg der Konfrontation“ eingeschlagen würde.

Petition gegen die Benachteiligung freier Musikschulen

25.05.17 () -
Freie/private Musikschulen und freie/private Musiklehrer/-innen sind die zweite Säule der außerschulischen musikalischen Bildung. Ein erheblicher Teil des privat finanzierten Musikunterrichts wird von freien/privaten Lehrkräften erteilt. Landesförderung erhalten jedoch nur öffentliche Musikschulen.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: