Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »DTKV Bayern«

Außerschulische Musikförderung in Bayern

08.02.21 (Ulrich Nicolai) -
Anlass für diese Stellungnahme ist die anhaltende Diskussion zur zweiten Säule der außerschulischen Musikförderung. Zum aktuellen Stand informieren der Tonkünstlerverband Bayern und der Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen wie folgt:

Bescheidenheit, Geradlinigkeit, Humanität

08.02.21 (Theresa Henkel) -
München. Am Vormittag des 21. Juli 2019 arbeiteten sich die ersten Sonnenstrahlen über den Vorplatz des Prinzregententheaters, als sich neben dem Jubilar Dr. Dirk Hewig das gratulierende Publikum nach und nach im Gartensaal versammelte. Darunter befanden sich Familie, Ehrengäste, Musiker und Freunde von Hewig, die sich bereits vor der offiziellen Eröffnung des Festaktes in angeregte Gespräche vertieften und Hewigs spürbare Gelassenheit aufsogen.

Alles nicht so einfach: Steuern, Zuschüsse, Versicherungen

08.02.21 (Stephanie Knauer) -
Augsburg. Die Jahrestagungen der Privaten Musikinstitute sind einerseits reguläre, jährlich wiederkehrende Tagungen, andererseits sind sie eine Plattform des gemeinsamen Austausches und dienen der Information und der Vernetzung. Für die diesjährige Veranstaltung hatten sich für den 25. Mai eine große Mehrzahl der Institutsleiter in Augsburg zur Veranstaltung angemeldet.

Der Vielseitige

08.02.21 (bh) -
Die letzten Universalgelehrten, also Menschen, die sich auf vielen Wissensgebieten bewegten, gab es nach allgemeiner Anschauung im 19. Jahrhundert. Umfassend gebildete Menschen, gibt es die wirklich nicht mehr? Doch, vereinzelt schon, und manchmal hat man das Glück, so einem zu begegnen.

Man sieht nur mit dem Herzen gut

08.02.21 (Theresa Henkel) -
München. Ein kurzer Wolkenbruch über dem Sankt Jakobs-Platz kündigte am Nachmittag des 21. Juli das Konzert „Der kleine Prinz“ in den Räumen der Musikinstrumentensammlung des Stadtmuseums an und ließ manche Zuhörer schon vorab in den Himmel blicken. Poetische Miniaturen von Peter Wittrich bildeten die Grundlage für diese musikalisch-literarische Reise für Kinder und Jugendliche nach dem Text von Antoine de Saint-Exupéry und ließen diese mit ihren Eltern, Lehrern, Freunden und ihrer Familie – kurzum: dem gesamten Publikum – für knapp zwei Stunden von Sternen träumen.

Das Leid des Affenmenschen

08.02.21 (Katja Tschirwitz) -
Würzburg. Mit großen Namen startete das Studio für Neue Musik, das jährlich rund sechs Konzerte veranstaltet, ins Jahr 2019. Kein Geringerer als Irvine Arditti, Gründer und Primarius des bekannten Arditti Quartetts, präsentierte im eröffnenden Violin-Soloabend Musik namhafter internationaler Komponisten. Über Musik der US-Amerikaner David Felder und Roger Reynolds sowie des Engländers James Clarke steuerte das Konzert kontinuierlich auf seinen (Schluss-)Höhepunkt zu: die feinnervigen, virtuosen „6 Capricci“ des Italieners Salvatore Sciarrino. Dazwischen standen Werke von Chris­toph Wünsch und Robert HP Platz auf dem Programm – quasi als Gruß an die Hochschule für Musik Würzburg, die den Konzerten des Studios seit Langem eine Heimat bietet.

Fünf Jahre junge Talente bei Ju[mb]le

08.02.21 (Denise Maurer) -
München. Es ist für die meisten Jugendlichen und jungen Erwachsenen der erste Kontakt mit Neuer Musik und deshalb so wichtig: Das diesjährige Ju[mb]le-Projekt „High five“ steht für fünf Jahre, in denen unter der Leitung Johannes X. Schachtners und der Trägerschaft des Vereins Tonkünstler München e.V. dieser erste Kontakt geglückt ist.

Leidenschaft und Liebe im Spiegelsaal

08.02.21 (Dagmar Kusche) -
Eichstätt. Einen prächtigen barocken Rahmen gab der Eichstätter Spiegelsaal am Samstagabend für die barocke Oper „King Arthur“ von Henry Purcell ab. Virtuos präsentierte das Flötenensemble „Eichstätter Längsflöten“ des Musik-Netzes Eichstätt die berühmte „Semi-Opera“ zusammen mit Sopranistin Raffaella Benetti aus Eichstätts italienischer Partnergemeinde Bolca. Unter den farbenprächtigen Deckengemälden des vollbesetzten Spiegelsaals begeisterten Musiker, Erzähler und Sopranistin Benetti ihr Publikum mit den barocken Klängen des englischen Komponisten.

Auch Instrumente singen

08.02.21 (Theresa Henkel) -
München. Das letzte der Konzerte der laufenden Spielzeit in der Reihe „Studio für Neue Musik“ wartete mit einem abwechslungsreichen Programm auf. Die einzelnen Stücke zeichneten sich dabei immens durch ihren hohen Grad an Individualität aus, da nicht nur Generationen, sondern auch Gattungen, Besetzungen, Themen, Sprachen und Herkünfte bunt durcheinander gingen. Wer dieses Potpourri überzeugend zusammenhalten konnte, waren die drei Interpretinnen: Anna Kakutia an ihrer Geige, Masako Ohta am Flügel und Adelheid Maria Thanner mit ihrer Stimme.

Aufruf zum Mitmachen – Tonkünstlerorchester!

08.02.21 (Ulrich Nicolai) -
Grundidee ist die Bildung eines Orches­ters mit Mitgliedern der bayerischen Regionalverbände. Dabei geht es nicht darum, ein neues Symphonieorchester als feste Einrichtung zu gründen, sondern um die Pflege und den Ausbau überregionaler Kontakte sowie einfach die Freude am gemeinsamen Musizieren.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: