Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »DTKV Bundesverband«

Edgar Mann – Fadensonnen im Fokus

06.05.18 (Charlotte Kubiak) -
„Es sind noch Lieder zu singen jenseits der Menschen“: diese Zeile entstammt dem Gedicht „Fadensonnen“ von Paul Celan, dessen Ruf nach Vertonung bereits kompositorischen Widerhall innerhalb der zeitgenössischen Musik gefunden hat. In diesem Fall ist die Dichtung namengebend für den Tonträger des Aalener Komponisten Edgar Mann.

Tradition und Zukunft

06.05.18 (Edmund Wächter) -
Die revolutionäre Stimmung des Vormärz regte zu zahlreichen Initiativen an, die die Lebenssituation gesellschaftlicher Schichten und Berufsgruppen verbessern sollten. 1844 gründete eine bereits informelle Interessensgemeinschaft um den Gymnasialmusiklehrer und Musikredakteur Dr. Otto Lange, deren Anliegen „die Reform auf allen Gebieten der Musikerziehung und Musikpflege“ war, den Berliner Tonkünstlerverein. Der Leiter der Musikabteilung der königlichen Bibliothek, Dr. Franz Commer, wurde zum ersten Vorsitzenden gewählt, und bald schon schlossen sich die wichtigen Repräsentanten der Berliner Musikszene dem Verein an wie Otto Nicolai, Hans von Bülow, Friedrich Kiel und der bei Berlin geborene Giacomo Meyerbeer.

 Kolumne

06.05.18 (Cornelius Hauptmann) -
Verehrte Kolleginnen und Kollegen, ich werde ja zu so manchen musikalischen Events eingeladen. So zum Beispiel im März zu einem Festival von drei Musikhochschulen Baden-Würt-tembergs namens „Rising Stars“. Acht vielversprechende junge Studierende.

Pädagogik für Menschen mit Behinderungen

Die abschließende Diskussionsrunde unter der Leitung von Dieter Bucher machte deutlich, wie wichtig und viel zu wenig reflektiert diese Thematik in Musikerkreisen zu sein scheint. Nicht wenige der Teilnehmer der Tagung, die die Berufsverbände aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nun seit fast 50 Jahren organisieren, wurden erstmalig über eine Notenschrift für blinde Musiker informiert oder über tanzende Rollstuhlfahrer. Faszinieren konnte auch das eingangs zu hörende und sehende Musikensemble, in dem jeder der Mitspieler seine spezielle Aufgabe mit Unterstützung zweier Betreuer perfekt erfüllte.

Klavierwerke von Wolfgang Jacobi

Die Einspielung der wichtigsten Klavierkompositionen von Wolfgang Jacobi mit den renommierten Pianisten Tatjana Blome und Holger Groschopp ist ein erkenntnisreicher Rückblick in die Welt eines Komponisten des 20. Jahrhunderts. Hier spiegeln sich eindrucksvoll die Schaffensphasen und Zeitstile der Zwanziger- bis Sechzigerjahre wider, die von den Vorbildern der großen Meister geprägt waren.

Bundesverdienstkreuz für Hewig

01.04.18 (Franzpeter Messmer) -

Im Mittelpunkt stand die Honorarsituation

Vorstände aus 13 DTKV-Landesverbänden folgten der Einladung des Landesverbandes NRW. Die Länderkonferenz fand am 11. November 2017 in der Folkwang Musikschule der Stadt Essen statt. Auf der Tagesordnung stand unter anderem die Neuwahl der/des Vorsitzenden der Länderkonferenz und des Stellvertreters. Die Wahl fiel mit großer Mehrheit auf Walter Thomas Heyn, den Vorsitzenden des Landesverbandes Brandenburg. Zur Stellvertreterin gewählt wurde Friederike Leithner, Vorsitzende des Landesverband Niedersachsen.

Kolumne

01.04.18 (Cornelius Hauptmann) -
Verehrte Kolleginnen und Kollegen, der finanzielle Verdienst vieler unserer Verbandsmitglieder hält sich in Grenzen. Es dürfte nicht wenige geben, die an der Armutsgrenze von 1064 Euro pro Monat entlang schrammen.

Künstlerische Qualifikation an erster Stelle

09.02.18 (Ines Stricker) -
Elementare Musikpädagogik: Lehre der Kunst oder musikalische Bespaßung? Absolventinnen und Absolventen der EMP oder der Rhythmik werden trotz ihres musikalischen Fachstudiums von der Künstlersozialkasse oftmals nicht als Musikpädagog/-innen anerkannt. Woran liegt das, und welche Ziele verfolgt die Elementare Musikpädagogik? Ein Gespräch mit der Musikerin und Komponistin Marianne Steffen-Wittek, die als Professorin Rhythmik und Elementare Musikpädagogik an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar lehrt.

Kolumne

09.02.18 (Cornelius Hauptmann) -
Liebe Kolleginnen und Kollegen, viele Neuigkeiten gibt es noch nicht. Aber es stehen einige Themen auf den Tagesordnungen des DTKV, über die ich das nächste Mal schreiben kann. So unser Besuch demnächst beim Deutschen Musikrat (Thema „Wie viel Ökonomie braucht die Musik?“), die Vorbereitungen der D-A-CH-Tagung in Luzern, unsere Präsidiumssitzung in Berlin (Fragen zu Zertifizierung, Honorarsituation, Länderkonferenz, Neukonzeption des Musikarchivs, Erst­rechtsberatung, Qualitätsmanagement etc.).
Inhalt abgleichen