Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »DTKV Bundesverband«

Impuls zu weiteren Überlegungen

25.08.19 (Barbara Metzger) -
Der Musikpädagoge Walter Rehorska, Referent bei zahlreichen D-A-CH-Tagungen des Deutschen Tonkünstlerverbandes, hat die Entwicklungen im österreichischen Musikschulwesen über Jahrzehnte begleitet und Beobachtungen dazu in seinem Band „MusikschulANALYSEN 1“ veröffentlicht. Barbara Metzger, emeritierte Professorin für Elementare Musikpädagogik an der Hochschule für Musik Würzburg, hat sich einen Eindruck davon verschafft.

Wolfgang Jacobi – ein moderner Klassiker

„Die 20er-Jahre in Berlin sind mir unvergesslich... Bartók und Strawinsky spielten ihre Werke, und Klemperer führte die Ballette Strawinskys und Hindemiths Opern auf. Die berühmtesten Kammermusikvereinigungen, die großen internationalen Solisten gaben regelmäßig ihre Konzerte.“

„Eine zusammengeschweißte Truppe“

25.08.19 (Ines Stricker) -
Im letzten Schuljahr startete auch in Hessen das Musikmentorenprogramm, das in anderen Bundesländern schon durchgeführt wird: Jugendliche aus Musikensembles in Schulen, Musikvereinen und Musikschulen lernen unter professioneller Anleitung, in Gruppen zu musizieren, Ensembles anzuleiten und Auftritte zu organisieren. Den Veranstaltern in Hessen wurde schon während der Pilotstaffel klar, wie sehr das Programm von Institutionen und Teilnehmenden angenommen und geschätzt wird.

 Kolumne

25.08.19 (Ekkehard Hessenbruch) -
Mit 2.870 Teilnehmenden war er der größte aller Zeiten, was ein immer engagierteres Ausbildungsangebot erkennen lässt.

Abgabepflicht – ja oder nein?

07.10.18 (Ines Stricker) -
Immer wieder tauchen unter DTKV-Mitgliedern im Zusammenhang mit der Künstlersozialversicherung Fragen auf, nicht nur vonseiten der Versicherten, sondern auch der Abgabepflichtigen. Auf die häufiger gestellten sei im Folgenden unter dem Gesichtspunkt des Künstlersozialversicherungsgesetzes (KSVG) eingegangen.

GEMA 2018: Erfolgreiche Verhandlungen

07.10.18 () -
Ende Juni hat der DTKV ein Verhandlungsgespräch mit der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA) in Berlin geführt. Gegenstand waren die Kündigung der bisherigen Pauschalverträge für Schülerkonzerte und der neue Tarif P-K, Serviceleistungen bei der Betreuung von Rechnungen und der Informationsaustausch zwischen DTKV und GEMA.

Kolumne

07.10.18 (Cornelius Hauptmann) -
Werte Kolleginnen und Kollegen, heiß war‘s: zu wenig Niederschläge, staubtrockene Böden, Ernteausfälle, Dauerschwitzen und Dauerdurst. Dafür gibt‘s demnächst erstklassige Weine. So wie 1540. Da war sogar der Rhein ausgetrocknet. Und da gab es weder Kraftwerke, Diesel noch zubetonierte Landschaften.

Edgar Mann – Fadensonnen im Fokus

06.05.18 (Charlotte Kubiak) -
„Es sind noch Lieder zu singen jenseits der Menschen“: diese Zeile entstammt dem Gedicht „Fadensonnen“ von Paul Celan, dessen Ruf nach Vertonung bereits kompositorischen Widerhall innerhalb der zeitgenössischen Musik gefunden hat. In diesem Fall ist die Dichtung namengebend für den Tonträger des Aalener Komponisten Edgar Mann.

Tradition und Zukunft

06.05.18 (Edmund Wächter) -
Die revolutionäre Stimmung des Vormärz regte zu zahlreichen Initiativen an, die die Lebenssituation gesellschaftlicher Schichten und Berufsgruppen verbessern sollten. 1844 gründete eine bereits informelle Interessensgemeinschaft um den Gymnasialmusiklehrer und Musikredakteur Dr. Otto Lange, deren Anliegen „die Reform auf allen Gebieten der Musikerziehung und Musikpflege“ war, den Berliner Tonkünstlerverein. Der Leiter der Musikabteilung der königlichen Bibliothek, Dr. Franz Commer, wurde zum ersten Vorsitzenden gewählt, und bald schon schlossen sich die wichtigen Repräsentanten der Berliner Musikszene dem Verein an wie Otto Nicolai, Hans von Bülow, Friedrich Kiel und der bei Berlin geborene Giacomo Meyerbeer.

 Kolumne

06.05.18 (Cornelius Hauptmann) -
Verehrte Kolleginnen und Kollegen, ich werde ja zu so manchen musikalischen Events eingeladen. So zum Beispiel im März zu einem Festival von drei Musikhochschulen Baden-Würt-tembergs namens „Rising Stars“. Acht vielversprechende junge Studierende.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: