Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »DTKV Nordrhein-Westfalen«

„Bürger für Beethoven“

02.01.18 (Gabriele Paqué) -
Ein Konzert in der Redoute zu spielen, welches als Gebäude auch heute den Glanz aus der kurfürstlichen Zeit erhalten hat, war eine große Ehre für die teilnehmenden Schülerinnen der Klasse von Gabriele Paqué. Im Juli 1792 traf dort der 22 Jahre junge Beethoven, der in der Redoute zusammen mit dem Kurfürstlichen Hoforchester die Violine und Bratsche spielte, auf den damals schon sehr renommierten und aus heutiger Sicht „Weltstar“ Joseph Haydn. Anlässlich dieser Begegnung zwischen den beiden großen Komponisten treffen sich die „Bürger für Beet­hoven“ alljährlich zu einem Brunch, welches von einem musikalischen Programm begleitet wird.

Künstlerisches Projekt 2017 erfolgreich durchgeführt

Das diesjährige Künstlerische Projekt des DTKV war auf die Musik des Mittelalters ausgerichtet. Am Anfang stand am 8. September 2017 ein Konzert im Siegburger Pumpwerk als Kooperation zwischen dem Bezirksverband Bonn/Rhein-Sieg des DTKV, der Stiftung Engelbert Humperdinck und dem Kunstverein Rhein-Sieg.

Im Endspurt nicht nachlassen, weiter Unterschriften sammeln

02.01.18 (Georg Kugler) -
Das Volksbegehren geht in die Schluss­phase: Noch bis zum 23. Oktober können Unterschriftenlisten ohne amtliche Bestätigung direkt an den Verein „Mehr Zeit für Kindheit und Jugend ­ e.V.“ in Gummersbach geschickt werden: Am Buchenhain 23, 51643 Gummersbach.

Wir verschenken Musik

02.01.18 (Brigitte Fischer) -
Nun schon im dritten Jahr organisierten Kolleginnen und Kollegen unseres Verbandes ein Benefizkonzert, dessen Erlös der Schulspeisung bedürftiger Kinder in Unna zugutekommt. Der Erfolg diesmal: 14 Kinder können einen Monat lang mit einer warmen Mahlzeit versorgt werden.

„Mit den Fingern zu Singen“

13.12.17 (Gabriele Paqué) -
Als Meisterin in der Spielart dieses Instrumentes überzeugte Sigrun Stephan in diesem Konzert allemal. Auf ihrem gerade neu erstandenen Clavichord (ungebunden), Kopie nach Johann Heinrich Silbermann von 1775, gebaut von Matthias Griewisch, fühlte sie sich im Verlaufe des Konzertes stets heimischer und spielte und gestaltete die Werke von J. S. Bach, J. Pachelbel, E. Jacquet de la Guerre, Anna Bon di Venezia, F. Hensel und J. G. Müthel höchst souverän durch ihre magische Interpretation der Stücke, der unglaublichen Vielfalt der Anschlagsmöglichkeiten und der technischen und musikalischen Ausführung der Werke.

„Ein Verband feiert sein Jubiläum“

13.12.17 (Hanna Krieger) -
70 Jahre besteht er nun, der Bezirksverband. Gegründet wie viele Verbände damals in der Zeit des Neuanfanges nach dem Zweiten Weltkrieg, einer Zeit des Hungers, aber auch des künstlerischen Hungers, einer Zeit, in der man wieder anfing nach vorn zu blicken. Der heutige DTKV hat in seinen 70 Jahren des Bestehens mehrfach seinen Namen gewechselt, wobei der vorige Name „Verband Deutscher Musikerzieher und Konzertierender Künstler“, der VDMK, noch vielen Jahre in Erinnerung blieb.

Nur wer perfekt ist, wird geliebt?

05.11.17 (Sarah Heppekausen) -
100 Kinder aus verschiedenen Essener Chören, dazu professionelle Solisten und Orchestermusiker und ein außergewöhnlicher Bühnenraum: Das Kindermusiktheater „Tinte, Tod und Teufel“ ist ein außergewöhnlicher Beitrag zum diesjährigen Reformationsjubiläum. Im Auftrag des Evangelischen Kirchenkreises Essen haben die Komponistin Karin Haußmann und der Autor Holger Metzner eine beeindruckende Kinderoper verfasst, gedankenreich und bewegend, anspruchsvoll und mitreißend. Die Uraufführung findet am 17. Juni auf Zollverein, Halle 12, statt.

Ist es der Gesellschaft das wirklich wert?

05.11.17 (Arndt Zinkant) -
Zwei Teller prangten auf der Leinwand, ein großer, ein kleiner. Sie symbolisierten, was in vielen Branchen herrscht: Die Einkommens-Schere zwischen Festangestellten und Freien. Bei dem Podiumsgespräch der Zukunftswerkstatt Kreuzviertel e. V. ging es konkret um die Lehrkräfte der Musikschulen – eine wichtige Diskussion, die auch als Mitschnitt auf der Internetseite der Zukunftswerkstatt veröffentlicht wird.

Bedeutender Komponistennachlass

05.11.17 (Christian Ubber) -
Das Manuskriptarchiv des Deutschen Tonkünstlerverbandes DTKV, seit 2006 in der Siegburger Musikwerkstatt beheimatet und seitdem nicht nur in Siegburg, sondern bundesweit in Konzertveranstaltungen der Musikwerkstatt präsent, ist um einen bedeutenden Notenbestand erweitert worden.

„Musikalische Kaffeestunde“

27.09.17 (Gabriele Paqué) -
Am 6. Mai 2017 fand auf Wunsch vieler Lehrer und Schüler ein Konzert des DTKV im Musikstudio und Galerie Gabriele Paqué statt, bei dem diesmal im Fokus die Erwachsenen Schülerinnen von Christine Wasgindt (Violine), Helene Schütz (Harfe), Julia Eichler (Querflöte) und Gabriele Paqué (Klavier) im Mittelpunkt standen.
Inhalt abgleichen