Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Hochschule«

Vielfältige Impulse und ein großes Fass

23.05.19 (Juan Martin Koch) -
Mit einem großen Kongress an der Hochschule für Musik Freiburg hat sich das neue „Freiburger Forschungs- und Lehrzentrum Musik“ (FZM) der Öffentlichkeit präsentiert. Das im Zuge der Reform der baden-württembergischen Musikhochschulen als Kooperation von Musikhochschule, Universität und Pädagogischer Hochschule gegründete Landeszentrum soll künftig institutionen- und fächerübergreifend in den Bereichen Musiktheorie, Musikwissenschaft, Musikphysiologie/Musikermedizin und Musikpädagogik forschen und lehren.

Ein erster kleiner Schritt

03.05.19 (Hannah Schmidt) -
In der Welt der Musikausbildung ist in den vergangenen Jahren einiges in Bewegung geraten. Mit der Bologna-Reform und der damit verbundenen Umstellung auf das Bachelor-Master-System musste grundsätzlich neu über das Studium nachgedacht werden, nicht nur in Struktur und Ausrichtung, sondern genauso über seine Inhalte. Studierende haben seitdem vor allem mehr individuellen Auswahl- und Gestaltungsspielraum als je zuvor, mit dem umzugehen jedoch noch gelernt wird, und zwar auf beiden Seiten.

Musik wird Bewegung – Bewegung wird Klang

30.03.19 (nmz-red) -
Am Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik der Universität Osnabrück erforschen Dr. Vera Gehrs und Prof. Dr. Christoph Louven in einem Projekt das Bewegungsverhalten von Dirigenten.

Vielfältiges Musizieren in unterschiedlichen Gruppen

27.02.19 (nmz-red) -
Die Hochschule für Musik Detmold hat einen neuen Masterstudiengang innerhalb ihres Studienfaches Elementare Musikpädagogik gegründet. Er trägt den Titel „Künstlerisches Gestalten im Elementaren Musizieren“ und zielt auf eine Fokussierung künstlerischer Gestaltungskompetenzen ab.

Liturgische Kernaufgabe

27.02.19 (nmz-red) -
Ein Masterstudium Gregorianik/Liturgiegesang ist an der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik (HfKM) Regensburg neu eingerichtet worden. Nach der erfolgreichen Akkreditierung sämtlicher Studiengänge bereichert das neue Masterstudium nun das Angebot der HfKM und kann ab sofort zum Winter- und Sommersemester aufgenommen werden.

Tanzträume und Schienenritt

30.01.19 (Juan Martin Koch) -
Der Nürnberger Hochschulpräsident Christoph Adt war sichtlich erfreut über den großen Publikumszuspruch: Für das erste Gemeinschaftskonzert der drei bayerischen Musikhochschulen war der neue Orchestersaal im generalsanierten Hochschulgebäude bis auf den letzten Platz gefüllt.

„Das stinkt doch alles zum Himmel!“

29.11.18 (Hannah Stoll) -
Bereits 2011, im Gründungsjahr der Bundeskonferenz der Lehrbeauftragten an deutschen Musikhochschulen und Musikabteilungen von Universitäten der Bundesrepublik Deutschland (bklm), stellte Thomas Schäuble, CDU-Politiker und Bruder des amtierenden Bundestagspräsidenten Wolfgang Schäuble, fest: „Der Staat hat in der Lehrbeauftragtensache Dreck am Stecken!“ Seitdem tagt die bklm mindestens einmal jährlich an einer der deutschen Musikhochschulen, um aktuellste Informationen und Veränderungen auszutauschen. www.bklm.org

Neues und Kompliziertes sind selbstverständlich

29.11.18 (Roland H. Dippel) -
Es ist nicht einfach: Am liebsten tut man so, als gäbe es keine Anlässe für die neben wichtigen Dresdner Kultur­einrichtungen auch von der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber unterzeichnete Initiative „Für ein weltoffenes Dresden“ (#WOD). Auf den Holzbänken vor deren Hauptgebäude am Wettiner Platz, unweit vom neuen Kulturzentrum Kraftwerk Mitte, ist die Atmosphäre ebenso heiter wie die mild-sonnigen Herbsttage.

Eigengestalterisch mit Musik umgehen

28.11.18 (Anja Günther) -
Fünfzehn Jahre lang hatte Barbara Metzger an der Hochschule für Musik in Würzburg die Professur für Elementare Musikpädagogik inne. Zum Ende ihrer Dienstzeit sprach Anja Günther mit der Pädagogin und Hochschullehrerin.

Einrichtung abgeschlossen, Zukunft offen

16.11.18 (Juan Martin Koch) -
Über fünf Jahre ist es nun her, dass ein Erdbeben die baden-württembergische Musikhochschullandschaft erschütterte. Ausgelöst wurde es durch Wissenschaftsministerin Theresia Bauer, die nach der Veröffentlichung eines Sparvorschlags durch den Rechnungshof ein umstrittenes eigenes Konzept vorgelegt hatte. Erst nach massiven Protesten und einem Machtwort des Ministerpräsidenten kam ein Diskussionsprozess in Gang, an dessen Ende 2015 unter anderem die Entscheidung stand, an jedem der fünf Standorte ein so genanntes „Landeszentrum“ zu installieren.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: