Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden«

Einzigartiger Experimentierraum startet mit neuem Professor: Stefan Prins

02.07.20 () -
„Ich will Musiker und Komponisten für die moderne Musik und die Nutzung von neuen Technologien und Medien begeistern“, so Stefan Prins, neuer Professor für Komposition an der Dresdner Hochschule für Musik.

Mit Platz für Ideen – das Lehramtsstudium an der Dresdner Musikhochschule

02.07.20 () -
„Dresden als Stadt hat mir sofort gefallen. Trotz der Anspannung aufgrund der Aufnahmeprüfung habe ich gleich die angenehme und familiäre Atmosphäre an der Hochschule gespürt. Das hat mich überzeugt“, sagt Katharina Türpe, die im 6. Semester Lehramt Musik für die Gymnasialstufe studiert. Ähnlich beschreibt auch Luise Ebert, Lehramtsstudentin für die Grundschulstufe, ihr Studium an der Dresdner Hochschule: „Jeder kennt sich und grüßt sich. Ich liebe diese alltägliche Interaktion zwischen den Menschen. Nicht nur unter den Studierenden, sondern auch zwischen den Studierenden und ihren Dozenten.“ Es sei wunderbar, wie familiär und freundschaftlich es an der Hochschule zugehe.

Orchester als Beispiele gelingender Demokratie

02.07.20 (Ekkehard Klemm) -
Die Zukunft der Orchester und deren Ausbildung sind ein großes Thema, das nicht erst seit Corona die klassische Musikwelt bewegt. Vom 22. bis 24. Oktober 2020 findet an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber eine Fachtagung „Zukunft(s)Orchester“ statt. Was lernen wir aus der Musikgeschichte des Ensemble- und Orchesterspiels? Wohin sollten sich Orchester zukünftig entwickeln? Welche Ausbildung ist dafür notwendig? Auf der Fachtagung „Zukunft(s)Orchester“ werden sich Dirigent*innen, Dramaturg*innen, Intendant*innen, Musiker*innen, Hochschullehrende, Studierende sowie die Freie Szene genau diesen Fragen stellen. Auf der Basis der gemeinsam gewonnenen Erkenntnisse soll zu Beginn des kommenden Jahres ein in dieser Form einzigartiges Institut an der Hochschule gegründet werden: das Dresdner Institut für Ensemble- und Orchesterentwicklung. Für das Hochschulmagazin der nmz haben wir den Initiator und Leiter des Dresdner Hochschulsinfonieorches­ters, Professor Ekkehard Klemm, zur Zukunft der Orchesterausbildung befragt.

Lied in Dresden

03.12.19 (Olaf Bär) -
Lyrik und Musik gehen im Lied eine besondere Verbindung ein, die einen nahezu intimen Einblick in das Wesen der Schöpfer der Kunstwerke gestatten. Die Gedichte, die eine Vertonung erfahren, sind eigenständige Kunstwerke, die durch die Musik eine neue, eine andere Dimension erfahren.

Erfolgreich Lehramt Musik studieren

Unter der Überschrift „Sich erfolgreich für das Lehramt Musik bewerben“ informiert die Hochschule für Musik in Dresden mit einer kleinen Broschüre über das Lehramtsstudium. Ja, und wenn man dann die Aufnahmeprüfung geschafft hat – wie studiert man eigentlich erfolgreich Lehramt Musik?

Stark nach außen strahlende Abteilung

03.12.19 (Albrecht Scharnweber) -
Die Dresdner Hochschule für Musik setzt seit vielen Jahren in besonderem Maße Akzente im Felde der Gegenwartsmusik. Zu den stilistisch wie konzeptionell breit gefächerten Aktivitäten, die das Institut für Neue Musik entwickelt und koordiniert, gehören neben etlichen Kooperationen mit den renommierten Orchestern der Stadt, der Akademie der Künste, der Semperoper oder dem Europäischen Zentrum der Künste Hellerau auch etliche Eigenveranstaltungen. Hinzu kommen spezifische Konzert- und Vermittlungsformate im Zusammenwirken mit dem Verbund KlangNetz Dresden, der im Jahr 2008 aus einer Förderinitiative der Bundeskulturstiftung hervorging und seitdem eng mit der Hochschule verknüpft ist.

Schluss mit dem Einzelkämpfertum

04.06.19 () -
Vom 20. bis 22. September 2019 findet unter der Schirmherrschaft der Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Dr. Eva-Maria Stange und des Staatsministers für Kultus, Christian Piwarz, erstmals das Symposium „Sächsische Schulchöre: Analyse – Entwicklung - Vision“ an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber statt. Das Symposium entsteht in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Musikalische Nachwuchsförderung und in Kooperation mit dem Landesamt für Schule und Bildung im Rahmen des Fachtags des Sächsischen Musikrates in Kooperation mit der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Initiator ist der Dirigent und Hochschullehrer Olaf Katzer. Das Hochschulmagazin der neuen musikzeitung hat Olaf Katzer zum Symposium für Schulchöre in Sachsen befragt.

Akademische Sensation

15.11.18 (Ekkehard Klemm) -
Erste Frage an die Intendantin der Dresdner Philharmonie, Frauke Roth, zum Auftakt des Podiumsgesprächs im Rahmen von CAMPUS DIRIGIEREN an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden: „Haben Sie schon einmal mit so vielen Dirigentinnen und Dirigenten gleichzeitig in einem Raum gesessen?“ – Antwort: „Nein!“.

Dresdner Meisterkurse als Labor und Berufsvorbereitung

30.10.18 (Nicole Czerwinka) -
Das Semester hatte noch nicht begonnen und dennoch waren die Räume der Musikhochschule Carl Maria von Weber Dresden (HfM) Mitte September bereits von zarten Klängen erfüllt. Den Auftakt für das Studienjahr gaben diesmal in der Erstsemesterwoche die Dresdner Meisterkurse Musik, bei denen sich rund 80 Teilnehmer aus 17 Nationen von namhaften Dozenten zu Höchstleistungen anspornen ließen.

Klang-Kunst-Werk

03.05.18 (Florian Uhlig) -
„Das müsste gar eine schlechte Kunst sein, die sich auf einmal fassen ließe, deren Letztes von demjenigen gleich geschaut werden könnte, der zuerst hereintritt.“ Was Goethe in Wilhelm Meisters Wanderjahren 1821 formulierte, hat noch heute, rund zweihundert Jahre später, tragende Kraft. Auf die Kunst sollte man sich einlassen, sie betrachten, sich ihr langsam nähern, ihre Komplexität und Tiefe nach und nach ausloten.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: