Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Kulturpolitik«

Gemeinsam zum Nutzen aller

27.09.19 (Andreas Lemke) -
Immer wieder werden in verschiedener Form Differenzen zwischen den kommunalen Musikschulen einerseits und den freien Soloselbstständigen andererseits dargestellt und kommuniziert. Oft werden dabei die kommunalen Musikschulen – meistens im VdM organisiert – als altertümlich-arrogante Relikte bezeichnet, die die Zeichen der Zeit verschlafen hätten und sich zu Unrecht in einer quasi staatlichen Monopolsituation wähnten. Andererseits werden freie Musikpädagogen zuweilen als skurril-eigenwillige Einzelgänger mit fragwürdiger Qualifikation und unangemessenen Forderungen hinsichtlich staatlicher Förderung dargestellt.

Neue Steuern für musikalische Bildung?

27.09.19 (nmz-red) -
Auf Initiative der baden-württembergischen Kultusministerin Susanne Eisenmann hat der Bundesrat am 20. September eine Stellungnahme zur geplanten Umsatzsteuerreform abgegeben und sich dabei eindeutig gegen eine Änderung zulasten der sogenannten nichtberuflichen Weiterbildung ausgesprochen.

Lärmverschmutzte Städte, akustische Attacken

29.08.19 (Luisa Mergel) -
Beim Festival für Stadtplanung und Landschaftsarchitektur „Lausanne Jardins“ im Oktober feiert das Kollektiv Hörstadt dieses Jahr sein 10-jähriges Bestehen. Gemeinsam mit den Landschaftsarchitekten Susann Ahn, Matthias Vollmer und Philipp Urech nimmt das Kollektiv an dem Festival rund um das Bächlein Vuachère in der französischen Schweiz teil. Mit Hilfe von über 20 Meter langen Hörrohren will Hörstadt das etwas abseits der Stadt fließende, schlecht zugängliche Gewässer für die Besucherinnen und Besucher ästhetisch erfahrbar machen.

Seit 45 Jahren Sprungbrett für junge Orchestermusiker

29.06.19 (Hans-Jürgen Linke) -
Die kreative Brutstätte zeitgenössischer Musik im Frankfurter Osten in der Schwedlerstraße besteht aus einer Vierer-Kombination mit engen Zusammenhängen und kurzen internen Wegen: die Geschäftsstellen der Deutschen Ensemble Akademie, der Jungen Deutschen Philharmonie und des Ensemble Modern sowie der Internationalen Ensemble Modern Akademie. Christian Fausch war seit 2012 Geschäftsführer der Jungen Deutschen Philharmonie und seit 2015 auch der DEA und des Ensemble Modern. Seit dem 15. Mai hat die Junge Deutsche Philharmonie nun wieder eine eigene Geschäftsführung: Carola Reul hat die Aufgabe übernommen, das einerseits schon traditionsreiche, andererseits sich ständig erneuernde und verjüngende Orchester zu leiten.

Zur Kulturpolitik der Länder und des Bundes

24.05.19 (Theo Geißler) -
Auf der Leipziger Buchmesse im März 2019 sprach nmz-Herausgeber Theo Geißler am Stand der neuen musikzeitung mit Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrats, und Senator Dr. Carsten Brosda, Vorsitzender der Kulturministerkonferenz, über die Position und Funktion der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien. Was hat sich dadurch verändert, was muss sich noch tun? Diesen Fragen ist Olaf Zimmermann auch als Herausgeber des Buchs „Wachgeküsst – 20 Jahre neue Kulturpolitik des Bundes 1998 – 2018“ nachgegangen, das im Gespräch vorgestellt wird. Dieses Gespräch – sowie weitere mit Thüringens Kulturminister Benjmain-Immanuel Hoff – sind hier in Auszügen wiedergegeben, in voller Länge können Sie sie auf www.nmzmedia.de nachhören.

Kultur für alle? Wie viel Kultur braucht der Mensch?

24.05.19 (Andreas Kolb) -
Sind die zahlreichen Stiftungen ein Segen, da sie es oftmals sind, die Projekte und Initiativen zur kulturellen Teilhabe erst ermöglichen? Oder täuschen sie über das Problem hinweg, dass das Grundrecht auf kulturelle Teilhabe eigentlich auf Seiten der öffentlichen Hand viel vehementer umgesetzt werden müsste? Diesen Fragen rund um die Themen kulturelle Teilhabe und musikalische Grundversorgung diskutierte Andreas Kolb (nmz) mit Mustafa Akça (Rat für Kulturelle Bildung/Komische Oper), Dr. Ute Welscher (Bertelsmann Stiftung) und Dr. Anja Bossen (ver.di) im MusikCafé der Leipziger Buchmesse.

Das Prinzip Hoff: Abkehr vom Neoliberalismus

24.05.19 (Barbara Haack) -
Auf der Leipziger Buchmesse sprach nmz-Herausgeberin Barbara Haack am Stand der nmz und ihrer Partner mit Benjamin-Immanuel Hoff (Chef der Thüringer Staatskanzlei und Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten des Freistaates Thüringen, außerdem Antisemitismusbeauftragter des Freistaates) über den Stand der Dinge in Sachen Kultur in Thüringen, über das laut Hoff manchmal verzerrte Bild, das Ost- und Westdeutsche auch fast 30 Jahre nach der Wende voneinander haben, über den Begriff der Heimat, die gerechte Entlohnung von Kulturschaffenden und vieles andere mehr aus dem Aufgabenfeld des Ministers.

Konzerthaus mit integrierter Stadthallenfunktion

15.05.19 (Andreas Kolb) -
Am 1. Mai ist Johannes Mnich genau ein Jahr als Intendant der Tauber-Philharmonie tätig. Anfang Juli wird das Haus eröffnet, das Programm für die ersten Monate steht. Die neue musikzeitung sprach mit Johannes Mnich über den Weikersheimer Eröffnungssommer.

Vom Wirtshaus in die Akademie

03.05.19 (Ursula Gaisa) -
Die Pressekonferenz zur Eröffnung fand Mitte April in der Landeshauptstadt München statt – mit viel Musik, wie zu erwarten war: Ein Quartett, das sich speziell für diesen Anlass formiert hatte, demonstrierte eindrucksvoll, wie sich traditionelle und moderne Elemente in der Volksmusik ergänzen, überschneiden und gegenseitig bereichern können.

Im Zeichen der Solidarität

23.04.19 (Martin Hufner) -
Die elfte Verleihung des Musikautorenpreises der GEMA, Autoren ehren Autoren, stand wieder einmal unter keinem guten Stern. War es im letzten Jahr die rein männliche Zusammensetzung der Jury sowie eines großen Teils der Nominierten, die den Veranstaltern in der Öffentlichkeit eine dicke Rüge einbrachte und auch die Bundeskulturministerin zu einer Standpauke vor den versammelten Gästen den Anlass gab, ragte dieses Mal die Ausarbeitung der EU-Richtlinie zum Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt tief ins Mark der Veranstaltung.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: