Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Landesmusikrat Nordrhein-Westfalen«

Ehrenamt in der Musik – und wie!?

02.05.19 (Eva Luise Roth) -
Zeit ist knapp, Arbeitsbelastungen werden mehr und trotzdem engagieren sich Menschen in einem Verein und in Vereinsvorständen. Kann das funktionieren? Und wenn, dann wie? Die Landesmusikakademie NRW hatte gemeinsam mit den in der Arbeitsgemeinschaft Laienmusik zusammengeschlossenen Verbänden den Kurs „Ehrenamt in der Musik – und wie!? Wege in eine erfolgreiche und motivierte Vereinsführung“ geplant, den Helen und Bernhard van Almsick und Armin Kaster konzipierten und leiteten.

Kammermusikzentrum online

30.03.19 (Robert v. Zahn) -
Zwei Ensembles stellten am 17. März die Arbeit des Kammermusikzentrums NRW in Michaelshoven, Köln, vor. Das Ensemble „Devienne+“ bot ein neues Werk des Leverkusener Komponisten und Trojahn-Schülers Björn Raithel „La berceuse en tableau“, ein Auftragswerk des Landesmusikrats NRW. Es handelt sich eigentlich um den Mittelsatz eines Werks, von dem auch der dritte Satz, „Toccata en rondeau“, erklang, während der Kopfsatz noch eine ungefähre Vorstellung im Kopf des Komponisten ist. Der Mittelsatz versteht sich als Vertonung eines imaginären Gemäldes, in dessen Zentrum das Singen eines Wiegenliedes steht. Der dritte Satz versetzt den traditionellen Werktyp einer Toccata in eine Rondo-Form. Das wunderbare Ensemble besteht aus Luca Spanier (Violine), Tabea Haun (Viola), Karoline Breyer (Violoncello), Lennart Hansen (Fagott) und Luise Chang (Klavier). Auch die Dozentin der Einstudierung Hye-sin Tjo, Pädagogin an der Musikschule Bochum, war beim Konzert dabei.

Der Landesmusikrat NRW wird 40

27.02.19 (LMR NRW) -
In diesen Wochen wird der Landesmusikrat NRW vierzig Jahre alt. Im November 1978 fanden sich 26 maßgebliche Verbände und Institutionen des Musiklebens zur Gründung zusammen, im Juni 1979 wurde der Landesmusikrat NRW e.V. ins Vereinsregister eingetragen. Weitere dreißig Verbände sind nach und nach in den Dachverband eingetreten und haben eine beachtliche Gestaltungsfreude in das nordrhein-westfälische Musikleben getragen. Am 14. Februar trafen sich aus diesem Anlass Vertreterinnen und Vertreter der Landesmusikräte aus anderen Bundesländern abends mit Delegierten des Landesmusikrats NRW und weiteren Gästen zu einer Feierstunde im Kölner Funkhaus.

Jazz- und Rock-Nachwuchs im Fokus

30.01.19 (LMR-NRW) -
Zum zehnten Mal zeichnete der Landesmusikrat gemeinsam mit dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW kleine und mittlere Foren, die sich besonders dem Nachwuchs in Jazz und Rock sowie regionalen Bands geöffnet haben, mit der Spielstättenprogrammprämie aus. Zum 10-jährigen Jubiläum wurden die Mittel für die Prämien erhöht, so dass mehr Spielstätten mit höheren Prämien ausgezeichnet werden konnten. Im Rahmen der Stärkungsinitiative Kultur des Landes wurden Prämien zwischen 5.000 Euro und 25.000 Euro vergeben. Insgesamt wurden elf Spielstätten ausgezeichnet.

Landesmusikrat NRW

29.11.18 (rvz) -
+++ Ehrenpreis für das Programm „Brückenklang“ +++ Moritz Wenke aus Münster gewinnt den DJ-Contest Reifeprüfung +++ „Lichtblicke“ im Januar +++ Kammermusik-Förderpreis 2018 +++

Für jedes Quartier ein eigenes Konzept

31.10.18 (rvz) -
Es ist schon eindrucksvoll, wenn ein gut besetzter Musikverein wie der Verein Harmonie aus Wolfert auf der Bühne des Partika-Saals der Düsseldorfer Musikhochschule Platz nimmt. Der Traditionsverein, der für seine Nachwuchsarbeit ausgezeichnet wurde, spielte eine Polka, einen Marsch und einen Song von Michael Jackson.

„Don Carlos – corridors of power“

In spontanen Standing Ovations entlud sich am 31. August die Spannung, die im Kulturhaus Lüdenscheid herrschte nach der vom gesamten Team lange ersehnten Premiere der großen Bühnenproduktion „Don Carlos – corridors of power“. Der „Don Carlos“ ist die erste eigene Opernproduktion und die größte, die das Landesjugendorchester je gestemmt hat. Ein gutes Jahr Vorlauf hat ein solches Projekt von den ersten Gedanken bis zur ersten Aufführung. Dazwischen liegen monatelange Vorbereitungs-, Koordinierungs-, Entscheidungs- und Probenphasen mit dem Team, den Solisten und dem Orchester. Wenn sich dann am Ende alles so zusammensetzt und so aufgeht, wie geschehen, löst das Glücksgefühle aus bei allen Beteiligten und beim Publikum.

„Miscommunication to Excommunication“

30.08.18 (Landesmusikrat NRW) -
Am 3. November, 17 Uhr, bringt Studio Musikfabrik das Werk „Miscommunication to Excommunication“ von Yasutaki Inamori im Salzlager der Zeche Zollverein Essen zur Uraufführung. Das Landesjugendensemble von Musikfabrik und des Landesmusikrats NRW ist damit ein weiteres Mal Gast des Essener Neue-Musik-Festivals „NOW!“. Das Festival hat Inamoris neues Werk in Auftrag gegeben.

Tagung „Musik in sozialer Verantwortung“

03.07.18 (LMR-NRW) -
Die Tagung „Musik in sozialer Verantwortung“ des Landesmusikrats NRW möchte die sozialen und gesellschaftlichen Dimensionen von Musik und Musizieren aufzeigen, sie möchte Vermittlungsstrategien in sozialen Zusammenhängen und Möglichkeiten der Barrierefreiheit diskutieren und sie möchte Gefahren der Vereinnahmung durch Ideologien nachgehen. Zwei Hauptvorträge gelten zentralen Aspekten der Tagungsthematik, Impulsreferate beleuchten weitere Aspekte aus gegensätzlichen Positionen. Des Weiteren soll ein Praxisbeispiel vorgestellt und erläutert werden.

Klingendes Schmallenberg

30.05.18 (Robert von Zahn) -
Am letzten Aprilwochenende war die Musik der Blasorchester und der Spielleute überall im hochsauerländischen Schmallenberg zu hören. Bereits ab Donnerstag waren Hunderte von Musikern in der Region unterwegs, viele von ihnen in den Uniformen ihres Orchesters. Aus Lokalen erklangen Trompetensätze, aus Hotelzimmern die Flöten der Spielleute.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: