Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Musikwirtschaft«

Klassisch bewahrend, modern orientiert

30.10.14 (Sieghart Brodka) -
Die 14. „MusicAustria“ vom 2. bis 5.Oktober 2014 in Ried/ Oberöstereich hat erfolgreich an die früheren Ereignisse der Messestadt in der Grenzregion von Österreich und Bayern am unteren Inn angeschlossen. Mehr als 20000 Besucher sahen in den sieben Hallen zahlreiche Produkte, Dienstleistungen und Lernprogramme von rund 120 Ausstellern, hinzu kamen über Hundert musikalische Darbietungen von Einzelnen über Gruppen bis zu großen Orchestern.

Jenseits der Verwertungslogik

05.10.14 (Reinhard Palmer) -
Es fielen viel der Worte während der Tagung „Kulturwerte: Zur kulturellen Seite der Kreativwirtschaft“ des Kulturpolitischen Forums Tutzing an der dortigen Evangelischen Akademie. Am allerseltensten allerdings der Begriff der Kulturwerte, obgleich Münchens Kulturreferent und Vorsitzender des Kulturausschusses des Deutschen Städtetags, Hans-Georg Küppers, zur Themaeröffnung eine Steilvorlage wagte.

Mit Leidenschaft und innovativen Ideen

28.08.14 (Benedikt Dreher) -
Bereits 2009, zum 20. Jubiläum des AMA Verlages, stellte sich Detlef Kessler, Gründer und Geschäftsführer, einem Gespräch mit nmz-Herausgeber Theo Geißler. Auf die Frage, wie ein mittelständischer Verlag überhaupt die ersten 20 Jahre überstehen könne, antwortete Kessler: „Mit Leidenschaft!“ Nun sind erneut fünf Jahre vorüber und die Leidenschaft ist ungebrochen.

Klangholz im Wettstreit

05.07.14 (Eckart Rohlfs) -
Den Wäldern rund um den Karwendel muss besonderer Zauber innewohnen. Denn das bis heute gefragte Alpentonholz entdeckte hier einst ein Mittenwalder, und er verstand es, dies sinnvoll zu nutzen.

Treffpunkt der Independents

06.06.14 (Christoph Schlüren) -
Zunächst war es vor allem die Expansion des CD-Markts, dann mehr und mehr die Angst vor dem Kollaps: Das Geschäft mit der klassischen Musik schweißt diejenigen, die davon leben müssen und wollen, in schwierigen Zeiten etwas mehr zusammen, und man beginnt ein wenig einzusehen, dass alle doch irgendwie in einem Boot sitzen. Messen wie die MIDEM in Cannes haben an Opulenz verloren, und es scheint, dass der rapide Rückgang des Glamour wieder mehr Inhalte zum Vorschein bringen könnte.

Wandel ohne Wandel

21.05.14 (Martin Hufner) -
Zum zweiten Mal veranstaltete Ende März der Bundesverband der Musikindustrie (BVMI) im Vorfeld der Verleihung des ECHO eine sogenannte Kulturkonferenz in Berlin. Dabei wurden ebenso die neuesten Zahlen präsentiert wie „Visionen“ ausgebreitet. Das als Kulturkonferenz zu verkaufen, ist ein bisschen fadenscheinig, auch wenn es einige Diskussionspanels zum Zustand der Musikindustrie gab.

Gezielt das Zusammenspiel von Pianisten fördern

05.05.14 (Theo Geißler) -
Der Klavierbauer C. Bechstein Pianofortefabrik AG hat einen neuen Klavierwettbewerb aus der Taufe gehoben, den Carl Bechstein Wettbewerb für Kinder und Jugendliche. Warum es Sinn macht, heute einen weiteren Klavierwettbewerb zu veranstalten und welches Profil diesen auszeichnet, darüber unterhielt sich nmz-Herausgeber Theo Geißler mit Gregor Willmes, Cultural Manager bei C. Bechstein Pianofortefabrik AG in Berlin.

Das große Durchatmen vor den nächsten Klippen

05.05.14 (Martin Hufner) -
So ruhig war es seit langem selten bei einer GEMA-Mitgliederversammlung. Der GEMA-Geschäftsbericht für das letzte Jahr ist positiv und die Aussichten für die Zukunft scheinen weniger ungewiss als früher. Zahlreiche wichtige Tarif-Abschlüsse mit wichtigen Nutzern (Musikveranstalter, Rundfunkanstalten, Bitkom, Streaming-Dienste…) sind in letzter Zeit unter Dach und Fach gebracht worden. Ein Antrag zur Neuregelung der Rundfunk-Verteilungssätze hat im Vorfeld für viel Aufregung gesorgt, ist aber offenbar durch Aufklärung und diplomatisches Geschick ohne jeden Krach von den Mitgliedern mit großer Mehrheit durchgewinkt worden.

Ein Handelsabkommen droht das Parlament zu entmachten

17.04.14 (Theo Geißler) -
Neben vielen Themen (siehe Seiten 4 und 5) wurde im nmz-TV-Studio auf der Frankfurter Musikmesse auch über die Rolle der Kultur bei den Verhandlungen über das geplante Freihandelsabkommen zwischen USA und EU gesprochen. Zu Gast waren (siehe Foto von rechts nach links) Hans-Jürgen Blinn, Beauftragter des Bundesrates im Handelspolitischen Ausschuss des Europäischen Rates, der Präsident des Deutschen Komponistenverbandes und GEMA-Aufsichtsratsvorsitzende Enjott Schneider sowie Christian Höppner, Vizepräsident des Europäischen Musikrates und Generalsekretär des Deutschen Musikrates. Es moderierte Theo Geißler von der neuen musikzeitung.

Musikverlage gerne gesehen

01.04.14 (Barbara Lieberwirth) -
Reduziert man die Leipziger Buchmesse allein auf Statistik und Zahlen, übertrifft sie sich Jahr für Jahr selbst. Vom 13. bis 16. März präsentierten sich in diesem Frühjahr 2.194 Aussteller aus 42 Ländern auf dem Messegelände im Leipziger Norden. Und das die Buchmesse begleitende Lesefestival „Leipzig liest“ – das als größte seiner Art in Europa gilt – bot an 400 Orten 3.000 Veranstaltungen. Oliver Zille, Chef der Leipziger Buchmesse, sagt, dass die 175.000 Besucher das Fassungsvermögen der Ausstellungsfläche an seine Grenzen bringen und er über weniger Besucher eigentlich froh wäre.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: